Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 566 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.150 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.05.2021:
Minnesang
Der Minnesang ist ein höfisches Liebesgedicht des Mittelalters mit Rollenspielcharakter. Im mittelhochdeutschen Minnesang... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  C16 von Terminator (24.04.21)
Recht lang:  Der Gnoll und sein Pech von Blutmond_Sangaluno (429 Worte)
Wenig kommentiert:  Liebesgesang von Anu (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Schöner Wahn von Terminator (nur 41 Aufrufe)
alle Minnegesänge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der dunkle Begleiter
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich für Literatur interessiere, als Leser wie als Schreiber." (shadowrider1982)

Das Wirtshaus

Gedicht zum Thema Wirtschaft


von BerndtB

Das Wirtshaus im Dorfe ist wichtig.
Hier treffen die Menschen sich gern.
Sie schmatzen und ratschen  dort richtig,
und kommen von nah und von fern.

Zur Hochzeit, der Kirchweih und Taufe,
da ist in dem Gasthaus viel los.
Zum Gastwirt ich immer gern laufe,
ein lieber Mann ist er, famos.

Ach, lasst uns das Wirtshaus behalten,
es ist jetzt so wichtig wie nie.
Dort treffen sich nicht nur  die Alten.
Wir brauchen Gesellschaft, und wie!

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (06.04.2021)
Wenn der Endreim geklaut ist

Der Impfpass im Janker ist wichtig -
du zückst ihn nur kurz und recht gern,
dann klappts mit der Kneipe bald richtig
und auch mit dem Wirt, ihrem Herrn.

diesen Kommentar melden
BerndtB meinte dazu am 06.04.2021:
Nix geklaut
Die deutsche Sprache bietet gewisse Reime an, die viele Dichter immer wieder verwenden...

Danke für die Empfehlung
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de