Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 570 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.153 Mitglieder und 445.166 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.04.2021:
Märchen
Das Märchen ist eine kurze Prosaerzählung, deren Inhalt außerhalb des Realitätsbereichs steht und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frau Holle im Lockdown von FensterblickFreiberg (20.02.21)
Recht lang:  Bärentraum (Neufassung vom 10. 3.07) von tastifix (24338 Worte)
Wenig kommentiert:  DUC der Zauberdrachen von knud_knudsen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Юпитер von Terminator (nur 47 Aufrufe)
alle Märchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Doppelhimmel
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hoffentlich jeder neue Schreiber mit offenen Armen empfangen wird." (duluoz)

darüber hinaus

Kurzgedicht


von Hilde

den Speer und das Grammophon
entgegen schwarzen Ziegeln der Zeit

liegt deine Hand auf
meiner heißen Haut
liegt mein Mund an deiner

nachts
legen wir Sterne auf

hören uns weit



















.

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (08.04.2021)
Das gefällt mir sehr, Hilde. Wer Sterne auflegt, öffnet unendlichen Raum für grenzenlose Akustik.
Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
Hilde meinte dazu am 09.04.2021:
Danke, lieber Ekki.

Und ja, wir haben ihn ja, diesen unendlichen Raum.

Liebe Grüße
Hilde
diese Antwort melden
franky
Kommentar von franky (08.04.2021)
Hi liebe Marie

Wunderschönes Gedicht, gefällt mir außerordentlich gut.

Herzliche Grüße fliegen zu dir und dicken Schmatz

Von Franky
diesen Kommentar melden
Hilde antwortete darauf am 09.04.2021:
Hi lieber Franky,

das freut mich, von dir zu lesen.

Danke,
und viele liebe Grüße zu dir
von Marie
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (08.04.2021)
Habe meine Radioteleskopantenne - schwarz-weiß Fernseher und Radio in einem (Telefunken oder Universum) - auf Empfang geschaltet. Will mitlauschen. LG Sin

Kommentar geändert am 08.04.2021 um 15:42 Uhr
diesen Kommentar melden
Hilde schrieb daraufhin am 09.04.2021:
Oh ein solches Gerät hatte ich auch einmal, Sin.
Damit gelingt das Lauschen bestimmt!

Liebe Grüße Lily
diese Antwort melden
Al-Badri_Sigrun
Kommentar von Al-Badri_Sigrun (08.04.2021)
Liebe Hilde,

dein Gedicht wird von grandiosen Metaphern getragen.

Traumhaft schön!

Herzlichst
Sigrun
diesen Kommentar melden
Hilde äußerte darauf am 09.04.2021:
Liebe Sigrun,

danke für diesen schönen Kommentar, der mich freut!

Herzlichst
Hilde
diese Antwort melden
Kommentar von nobbi (09.04.2021)
Bis zur Endrille.
Knack.
Rauschen.
Endlos.
Wie die Brandung unter Sternen.
Leider herrscht Reiseverbot -
diesen Kommentar melden
Hilde ergänzte dazu am 09.04.2021:
Sehr schön, nobbi "Wie die Brandung unter Sternen."

Die Gedanken sind frei, es gibt für sie keine Reiseverbote.

Danke und liebe Grüße
diese Antwort melden
Corvus
Kommentar von Corvus (11.04.2021)
Sterne auflegen....das fehlt in der heutigen Zeit oft sehr...Sterne auf einem Grammophon.... da bekommt das Rauschen im Universum eine neue Dimension
diesen Kommentar melden
Hilde meinte dazu am 11.04.2021:
Ja, Corvus, und ich glaube, wir brauchen sie sehr, die neuen Dimensionen.

Danke, und liebe Grüße
diese Antwort melden

Hilde
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 08.04.2021, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 11.04.2021). Textlänge: 26 Wörter; dieser Text wurde bereits 91 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.04.2021.
Empfohlen von:
Corvus, juttavon, nobbi, Melodia, nadir, minimum, EkkehartMittelberg, franky, Sin, Al-Badri_Sigrun, wa Bash, BeBa.
Lieblingstext von:
Corvus, nadir, EkkehartMittelberg, franky, Sin, Al-Badri_Sigrun.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Hilde
Mehr von Hilde
Mail an Hilde
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Hilde:
Menschenkindsage, Prozession Gewünscht Im Kreidekreis entscheidet die Wahrheit, Lily blicknah Verhältnisse Helens Blick Schwalbenhand Ebenholz Seien dürfen, wo Im Hauseingang
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de