Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Koreapeitsche (25.10.), Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.246 Mitglieder und 450.389 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.10.2021:
Erzählung
Die Erzählung ist kürzer als ein Roman und behandelt eine Begebenheit im Mittelpunkt. Die Komposition ist wesentlich... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frosch von minze (25.10.21)
Recht lang:  Fürs Stricken denkbar ungeeignet - Wollknäuel mit Charme!(Teil 1) von tastifix (29165 Worte)
Wenig kommentiert:  Wirklichkeit II von Teichhüpfer (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der ultimative Heimatkrimi XIX - Roman einer Erpressung und Verbrechen wider Willen von pentz (nur 16 Aufrufe)
alle Erzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Herbstlaub
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ein Mensch bin." (NachtGold)
Das Virus als Ende der ModerneInhaltsverzeichnisWer die Schönheit angeschaut mit Augen - Being Reinhold Zuber

Lockdown und Trollinger

Gedicht zum Thema Schlaf/ schlafen


von toltec-head

Ringsum ruhet die Stadt; still sind die beleuchteten Straßen,
Und, mit türkischen Fahnen geschmückt, rauscht kein Corso hinweg.
Satt daheim produzieren feiste Tantchen dank Vortioxetin
Von den Freuden des Tags Unterficktenlyrik oder gehen sinnigen Haupts
Ihre Kontoauszüge durch; es ruht der geschäftige Baumarkt.
Etwas Technomusik tönt fern über Dächern, vielleicht, dass
Dort ein Liebendes spielt oder ein einsamer Mann
Kohl, dem Helmut, gedenkt  und ferner Clubs; und dem Sperma
Immerquillend und frisch rauschend aus duftendem Colt.
Wunderbar ist die Gunst des hocherhabenen Lockdowns und niemand
Weiß, von wann und was einem geschieht von ihm.
So bewegt er die Welt und die hoffende Seele des Kapitalismus,
Sehr gern schreiben Feuilleton-Blödsinn Intellektuelle von ihm.

(Fortsetzung folgt...)

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (09.04.2021)
Wenigstens weißt Du, dass TROLLE TROLLINGER TRINKEN! Gut.
diesen Kommentar melden
toltec-head meinte dazu am 09.04.2021:
Wir alle wissen, dass du warmes Flüssig-Hanuta bevorzugst, Dieter.
diese Antwort melden
Judas antwortete darauf am 09.04.2021:
Lecker.
diese Antwort melden
Dieter Wal schrieb daraufhin am 09.04.2021:
Eigentlich eisgekühltes Mineralwasser mit einem Zitronenschnitz. Doch warmes Flüssig-Hanuta ist echt sweet.
diese Antwort melden
Dieter Wal äußerte darauf am 09.04.2021:
Und jetzt ohne Flachs. Gelungene Persiflage. Ob sie Hölderlin verdient hat? Absolut. Wer, wenn nicht Hölderlin?

Antwort geändert am 09.04.2021 um 21:30 Uhr
diese Antwort melden
Kommentar von ich (54) (09.04.2021)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Das Virus als Ende der ModerneInhaltsverzeichnisWer die Schönheit angeschaut mit Augen - Being Reinhold Zuber
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de