Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 566 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.189 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.05.2021:
Geschichte
Ziemlich neu:  Kürzstgeschichtchen Periode 5 von Terminator (17.05.21)
Recht lang:  Strich von tastifix (5022 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Weiheprüfung von ThalayaBlackwing (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Holdoora V: HH&K von Terminator (nur 59 Aufrufe)
alle Geschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Frauen und Fahrräder
von eiskimo
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil so einer wie ich hier noch fehlte" (Jorge)
Inzidenz-Dekadenz-Transzendenz - Drei KommentareInhaltsverzeichnis

Schutzgottheit und Löffelabgabe

Gedanke zum Thema Wirklichkeit


von LotharAtzert

Eigendünkel ist ein Schutz vor zu viel Licht. Deshalb ist es nicht richtig, die Unwissenden gegen ihren Willen belehren zu wollen: bei plötzlicher Einsicht in das Sein, wie es ist, wäre für manche/n der Herzinfarkt unausweichlich-bittere Folge.
Nein, soll jeder in Ruhe sein Brockensüpplein auslöffeln.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von ich (10.04.2021)
... auch wenns gemeinsam weniger schlecht schmeckt? [grübel]
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 11.04.2021:
Seit mein Mitesser an einer Überdosis Clearaphil gestorben ist, bin ich Sololöffler.
Danke
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (10.04.2021)
Für diesen Titel, o göttliche Atzel,
gebühren dir Lobe & Ehre!

Schwierig wird es für mich, wenn ich den freundlichen Oberharzer seinen hexischen Heimatberg verspeisen sehe ,,,
Das gehört sich einfach nicht!

diesen Kommentar melden
DanceWith1Life antwortete darauf am 10.04.2021:
genau, das auslöffeln ist das kleinere Problem, das einbrocken ist tückisch.
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 11.04.2021:
Willkommen im Hardbrock-Cafe. RTL II verfilmt gerade "Löffel die Atzel", eine geile Story mit viel Brock'n Proll kann ich jetzt schon verraten.

Danke. Wir seh'n uns dann beim goldenen Löffel
diese Antwort melden
DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (10.04.2021)
ist es ein Zufall, dass bewusstes Erleben so viel Spaß macht?
Das ist nicht belehrbar, da stimme ich zu.
Auch das Fehler suchen ist nicht wirklich auf der richtigen Spur.
In diesem Sinne, hallo Leute, ich war heut die ganze Nacht arbeiten, als es hell wurde, fand ich mich von blühenden Pflanzen umgeben, das war echt krass, lach.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert äußerte darauf am 11.04.2021:
Fehler braucht man nicht mehr zu suchen, sobald alles falsch ist.
Du solltest Rundfunkreporter werde. Oder auch Eckenfunker, Hauptsache die Funken sprühen
diese Antwort melden
DanceWith1Life ergänzte dazu am 11.04.2021:
danke, momentan bin ich voll ausgelastet meine Eselsohren zu putzen
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 11.04.2021:
Ah, Frühjahrsputz! Schmeiß das Schmalz nicht weg, das läßt sich weiterverarbeiten ...
diese Antwort melden
BrigitteG
Kommentar von BrigitteG (10.04.2021)
Der zweite (=lange) Satz hat mich herzlich amüsiert - danke!
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 11.04.2021:
Ja, der ist ein bißchen tricky. Freut mich, Brigitte,
Ich habe zu danken.
diese Antwort melden
Kommentar von Regina (11.04.2021)
Ganz richtig.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 11.04.2021:
Merci beaucoup mon ami.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Inzidenz-Dekadenz-Transzendenz - Drei KommentareInhaltsverzeichnis
LotharAtzert
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Stück des mehrteiligen Textes Auf Sehrohrtiefe.
Veröffentlicht am 10.04.2021. Textlänge: 47 Wörter; dieser Text wurde bereits 73 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.05.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über LotharAtzert
Mehr von LotharAtzert
Mail an LotharAtzert
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Gedanken von LotharAtzert:
Und – selbst? Sarkasmus Tathagatagarbha Lyrische Jagdimpression Nur gedacht Schicksal, Wuchs und Wucherung Keinsam auf keinen Fall Wachsendes Heimweh Bürgers Traum: Alle wegsperrren! Ein tibetischer Brauch
Mehr zum Thema "Wirklichkeit" von LotharAtzert:
Vom Maultier Woranda Swohlliegenmag – für Esel und Eselinnen zur Erbauung des Karrens für den Transport von Stroh über die Eselsbrücke Wie oben, so unten Das Unschuldslamm ist ein Widder Pro Gramm Zehntausend 440 Hertz - Unterordnung versus Unterwerfung Lieber Gott Okeanos und Tethys Selbstlos Januskopf Abgrundsicherung Teil 1 Dharmata - Vom wahren Zustand Von der Nabe des Rades Lothar Atzerts finaler Urgrund Statement O Seufzer o mein megatonnenschweerer Seufzer
Was schreiben andere zum Thema "Wirklichkeit"?
Verschiedene Erzählungen und Anekdoten (Thomas-Wiefelhaus) Missing in Pieces (DanceWith1Life) Als der Magier von Strovokos eines Morgens in die Zukunft blickte ... (Bluebird) Von übernatürlichen Wundern und einer manchmal durchaus angebrachte Skepsis (Bluebird) Wollust & Tugend (Ralf_Renkking) Ein erster Hinweis aus unverdächtiger Quelle (Bluebird) Beim zweiten Hingucken (eiskimo) Wunder geschehen und manchmal auch nicht! (Bluebird) Wildwechsel (Ralf_Renkking) Arthur Schopenhauer und ein zu düsterer Blick auf die Welt! (Bluebird) und 50 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de