Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.597 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  Scheidewasser von toltec-head (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Jeder hat mal einen schlechten Tag. von max.sternbauer (nur 30 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Siebenhautwäsche
von kalira
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ehrlich bin und auch kritik haben möchte" (Eumel)
Links und Rechts 2: RassismusInhaltsverzeichnisLinks und Rechts 4: Konservatismus

Links und Rechts 3: Islamismus

Grotesk-Zeitkritisches Drama zum Thema Kampf


von Terminator

Der Krieg gegen den Terror ist ein Krieg des politischen Zentrismus, aber wogegen? Die Antiterrorkrieger verteidigen die libertäre amerikanische Lebensart und deren liberalen europäischen Parasiten. Die Linke parasitiert ökonomisch auf dem Kapitalismus, das linksliberale Europa parasitiert sicherheitstechnisch auf dem zentristisch-libertären Amerika.

Das anthropologisch Natürlichste ist die libertäre amerikanische Lebensart. Der Amerikaner ist der Jäger und Sammler der Moderne: hohe Mobilität und Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Toleranz, Kleinfamilie. Die Rose, nein Orchidee, nein Gladiole unter den Menschen ist der Angelsachse, besonders in seiner US-amerikanischen Ausführung. Die Statue der individuellen Freiheit bekam der politische Anhänger Lockes aber aus dem Lande Rousseaus und des Gemeinwillens geschenkt, das die Freiheit des Individuums der Majestät des Staates unterordnet: "L'état c'est moi" ist das Erkennungszeichen der Grande Nation, die damit das Vorbild für das etatistische Kontinentaleuropa ist.

Der Land-Power-Germane ist ein Linker, der Sea-Power-Germane ist Zentrist; der Westen ist Germanien, sie waren die staatsbildenden Ursprungsbarbaren auch der romanischen und slawischen Völker des Westens, im Großen und Ganzen. Die große Gefahr von Links wird von der großen amerikanischen Gesellschaft als Schicksal erduldet, die lächerliche Gefahr von Rechts wird aufgebauscht, um den militärisch-industriellen Komplex zu füttern: die Gefahr des Islamismus.

Der egalitäre Islam kennt in seiner Ursprungsform keine kirchliche Hierarchie, über dem gläubigen Muslim steht nur Gott, unter ihm sind die Ungläubigen; diese leben im Haus des Krieges, er im Haus des Islam. Links ist der Sog des Nichts, der in Zeitlupe performte Fall ins schwarze Loch, rechts ist der Zug zu Gott. Der Islam ist die am wenigsten hierarchische abrahamitische Religion, aber sie alle stehen am gemäßigten Anfang des rechten Spektrums. Links heißt: der Wille zum Nichts. Nichts wird als höhere Instanz über dem Menschen anerkannt. Rechts heißt: der Glaube an Gott. In seiner weichsten, leichtesten Form wird dieser im Islam zelebriert.

Bismillahi Rahmani Rahim! Beziehungsweise tötet die Ungläubigen, wo ihr sie findet, wenn die Angst vor den Mächten des Nichts das gottgehorsame Gemüt terrorisiert. Durch das penetrante Aufdrängen einer Kultur des Nichts terrorisiert der Westen die islamische Welt, die Antwort ist der (im Vergleich zu linken Ideologien wie Nationalsozialismus und Kommunismus) vergleichsweise harmlose islamische Terrorismus. Der Islamismus wehrt sich gegen den linken Satanismus, der libertäre Zentrismus wehrt sich gegen die islamistischen Anschläge auf individuelle Freiheit. Amerika verteidigt das größere Monster gegen das kleinere.

Links und Rechts 2: RassismusInhaltsverzeichnisLinks und Rechts 4: Konservatismus
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de