Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.605 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  Eifersüchtiger Blumenkohl. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein altes Familienrezept. von max.sternbauer (nur 32 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Weihnachten im Anderen Land
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil da viele nette menschen sind" (waldmädchen)
Russische Revolution?Inhaltsverzeichnis

Absolutes Wissen und Glauben

Interpretation zum Thema Glaube


von Augustus

Wer im Besitz des absolutns Wissens wäre, würde immer in der Vergangenheit leben, da er selbst die Zukunft bestimmen könnte. Wissende Zukunft ist aber Vergangenheit, da alles schon Gewiss ist. Gewissheit hat der Mensch aber nur in der Vergangenheit. 
Der Glaube dagegen ist Zukunft, ungewiss. Zukunft existiert also nur dadurch weil es den Glauben gibt. Wenn Gott allwissend ist, so ist für ihn immer Vergangenheit, wohlgleich es in dieser "seinen" Vergangenheit den Menschen gibt, der Glauben kann und somit mit ihm die ungewisse Zukunft existiert. Nach dieser Vorstellung lebt der Mensch in der göttlichen Vergangenheit, wärend er diese durch seinen Glauben als Zukunft interpretiert.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Terminator
Kommentar von Terminator (22.04.2021)
Absolutes Wissen lässt in der Tat keinen Raum für die Zukunft frei. Das deutet Hegel zum Schluss der Phänomenologie des Geistes sehr unbescheiden an: mit seinen philosophischen Erkenntnissen ist die Geistesgeschichte und damit die Geschichte an sich zu Ende, der Geschichtsprozess hat keine Zukunft mehr. Für Nietzsche bleibt dann die ewige Wiederholung des Immergleichen.
diesen Kommentar melden
Augustus meinte dazu am 22.04.2021:
Komm nach Trier, dann plaudern wir.
diese Antwort melden
Terminator antwortete darauf am 22.04.2021:
Die sogenannte Notbremse gilt jetzt bis zum 30.6. Ich finde nirgendwo die Information, was das konkret für die Hotels in RPF heißt.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (23.04.2021)
"absolutns" ?
diesen Kommentar melden

Russische Revolution?Inhaltsverzeichnis
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de