Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.067 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2021:
Schundroman
Ziemlich neu:  Wer der Dummheit versucht Grenzen von DanceWith1Life (17.06.21)
Recht lang:  spam back von keinB (2243 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Dämonenhexer von Nachtpoet (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Quotenpolitik - Zeichnung von pentz (nur 12 Aufrufe)
alle Schundromane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gerechtigkeit und Wohlwollen. Das Völkerrechtskonzept des Bartolomé de Las Casas
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil der duluoz mich auf die Liste gesetzt hat - danke!" (LotharAtzert)

Phantasmagorie

Sonett zum Thema Fiktion


von Ralf_Renkking

Die Geschichte von den Besen,
die gut kehren, rigoros,
so wie Mutter Erdes Schoß,
nährt die Hoffnung, zu genesen.

Ohne Aufwand oder Spesen
ist jedoch die Wahrheit bloß
eh mehr Unsinn denn gewesen,
wie die Arche nur ein Floß.

Tiere, die in Freiheit äsen,
Welten voller Gras und Moos,
Wachstum mache alles groß.

Gestern hab' ich solche Thesen
noch unendlich gern gelesen,
heute lass' ich lieber los.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von indikatrix (23.04.2021)
Und ich weigere mich äußerst vernagelt und verbissen jede Hoffnung fahren zu lassen: Resultat: Zahnweh! Rettung: Beißschiene
Liebe Grüße, Indikatrix
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 23.04.2021:
😂, danke besonders für Deinen Kommentar, aber mal ohne Quatsch, eine gute Bekannte hat auch eine, das hindert sie jedoch keinesfalls daran, Land und Leute verrückt zu machen, was ich Dir natürlich nicht unterstellen möchte.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Stelzie
Kommentar von Stelzie (23.04.2021)
Ein Trugbild oder eine (Wahrnehmungs-)täuschung loszulassen ist auf jeden Fall ein guter Anfang.

Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 23.04.2021:
Hi Kerstin,

die Fata Morgana scheint zumeist schon in uns angelegt zu sein und unsere Prägung erleichtert es keineswegs, sie zu durchschauen, Du hast allerdings recht, sich dem äußeren Schweinehund zu stellen, bzw. seine Trugbilder zu reflektieren ist schon ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, der innere Schweinehund allerdings macht es ja nicht nur sich selbst total bequem und diese Ambivalenz möchte eigentlich gar nicht überwunden werden. 😇
Danke auch für Deine beiden Sternchen.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Moja
Kommentar von Moja (23.04.2021)
Ein kluger Entschluss! Und so form & klangschön,
eben ein Gedicht von einem Gedicht, laut & leise gelesen,
grüßt Moja

(Sorry für die Änderungen, aber mein Kommentar wird halb verschluckt...böse, böse Formatierung...)

Kommentar geändert am 23.04.2021 um 17:38 Uhr
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking schrieb daraufhin am 23.04.2021:
Danke Moja,

auch für die Sternchen und in Kommentaränderungen bin ich selbst einsame Spitze, keine Hürde also. 🤗

Ciao, Frank
diese Antwort melden

Ralf_Renkking
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 23.04.2021, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.04.2021). Textlänge: 62 Wörter; dieser Text wurde bereits 61 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 23.05.2021.
Lieblingstext von:
Moja, Stelzie, franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Ralf_Renkking
Mehr von Ralf_Renkking
Mail an Ralf_Renkking
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von Ralf_Renkking:
Saisonrabatte Nachlass Sperrstunde Universallösung Verangstwortung Forst Sommersonnenwende Serienreife Refugium Sendeschluss
Was schreiben andere zum Thema "Fiktion"?
Bewußtsein (Teichhüpfer) Society (Teichhüpfer) Liebe heißt Anpassung (eiskimo) Probleme mit mir (Teichhüpfer) Die Zeit der Tulpe (Teichhüpfer) Unten durch (Teichhüpfer) Sterntaler (Teichhüpfer) Gedankenübertragung (Teichhüpfer) Ein Blatt von Platt (Teichhüpfer) Insel (Teichhüpfer) und 73 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de