Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.605 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  Eifersüchtiger Blumenkohl. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein altes Familienrezept. von max.sternbauer (nur 32 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Seelengalerie
von Eolith
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Wer wird hier eigentlich bestraft?

Satire zum Thema Politik


von millefiori

„Berlustoni“
Satire

Via, via! Lauft ihr Leute!
Schnappt die Krücken, das Gebiss!
Kein Geringerer kommt heute,
als Italiens Top-Narziss!

Ja, Justitia hat beschlossen,
dass der „Bello Silvio“,
in der Anstalt unverdrossen
weiter spielt den Zampano.

Seine Strafe soll er büßen
hier in unsrem Altenheim,
dabei würden wirs begrüßen,
käm er hier erst gar nicht rein.

Soweit kommts noch, Mamma mia,
dass die Mafia uns verpflegt!
Forza, forza, lauf Maria,
eh der rote Teppich liegt.

Dort nahen schon die Limousinen,
gekaufte Presse steht vor Ort.
Nimm für den Weg zwei Apfelsinen
und presto, presto, ganz weit fort!

Der setzt sich doch nur an den Tisch,
frisst Pasta, Parmesan und Fisch
und füttert uns mit fiesem Brei!
Alles nur Augenwischerei!



Anmerkung von millefiori:

Text ist schon ein paar Jährchen alt.


 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (23.04.2021)
Ausgesprochen witzige Idee. Besonders die Sache mit dem Altenheim!
Die beiden letzten Strophen könntest du metrisch anpassen; das käme klanglich besser rüber ... Ich würde die an deiner Stelle aber ganz weglassen.
Der Text wirkt auch ohne sie rund.

LG,
der8.
diesen Kommentar melden
millefiori meinte dazu am 23.04.2021:
Hallo 8. , danke für deine Empfehlung. Stimmt, man könnte die letzten Strophen auch weglassen.
Überlege es mir mal.
War übrigens wirkluch so von einem Gericht in Italien angedacht, Strafdienst für Berlusconi im Altenheim. Den hat er dann natürlich nur für die Kamera absolviert.
Liebe Grüße
millefiori
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de