Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 72 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.181 Mitglieder und 446.988 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.06.2021:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schwein sein von Ralf_Renkking (25.05.21)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Randgruppen von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Каждому своё von Terminator (nur 29 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
in: Zeitschrift eXperimenta
von franky
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gerne hier bin" (Ginkgoblatt)

sprache, stimme & bestimmung

Gedicht zum Thema Gedanken


von harzgebirgler

gibt wer sie ab der stimme hat
ist stimmenlos er dann ja nicht
es findet abstimmung bloß statt
und keineswegs ein stimmverzicht

froh stimmt ihn auch bestimmt wenn siegt
der seine stimme hat gekriegt
was aber stimmt ist zudem wahr
bestimmung ist nicht immer klar

und die des menschen sowieso
nicht dem im ohr sitzt voll ein floh
von wegen aller dinge maß
das alles maß selbst längst vergaß

als tier, das noch nicht festgestellt *
und aus dem rahmen gleichsam fällt
durch unbestimmtheit die verbirgt
wie sprache sein geschick bewirkt

denn nur insofern sie uns hat
ja findet erst bestimmung statt...

* Nietzsche, Jenseits von Gut und Böse

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Agnete (26.04.2021)
ja, gebe eine Stimme dir,
dann geht es dir meist besser hier...

( etwas verschwurbelt, harzer)
Lächeln von Agnete
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 26.04.2021:
stimmen für mich sind mir lieb
welchen gegen fall'n durchs sieb.

erfreute dankesgrüße
harzgebirgler
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 25.04.2021, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 25.04.2021). Textlänge: 91 Wörter; dieser Text wurde bereits 37 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.06.2021.
Lieblingstext von:
Moja.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Sprache Nietzsche
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von harzgebirgler:
in neustadt zählte jüngst am rübenberge... gullinborsti, freyrs eber es klappert die mühle am rauschenden bach... tod im dinobein meneer und mevrouw sind teilweise blau... BHUT JOLOKIA & die scharfe braut kein versfußfetischismus was manch eine/r für WAHRHEIT hält... es hat ein steinbock ja zwei horn / eins links eins rechts vorn bei sein' ohr'n / wie von MAX ERNST der „CAPRICORN“ der schalk in oberammergau
Mehr zum Thema "Gedanken" von harzgebirgler:
uns spricht sehr vieles an ohne zu sprechen... der mann im mond schaut in des weltalls ferne... nach ein paar tagen sommerflair jetzt dieses... das heikle sind am sommer oftmals sprossen... luke loch und lücke... 'bleib im land und nähr dich redlich' im wald warten, sam! im wartezimmer (ältere) Sängerkriegs-Gedanken hätte hätte fahrradkette mit van goghs abbem ohr wenn was alle leben nennen... ALLES, heißt es, IST IM FLUSS wär' der wohl gern echt admiral? wellen es kriegt längst das virus manch schuss vor den bug...
Was schreiben andere zum Thema "Gedanken"?
Können und Wollen (BerndtB) Frei nach Schellings Freiheitsschrift (Terminator) die moderne (Perry) Natur (sensibelchen13) Sprüchekiste (Kot-Producer) und was geht dir im moment durch den kopf... (Bohemien) Anfang / Ende (klaatu) Zeit der Rosen (FloravonBistram) Könntest du? (Littlelady) Was die Natur erzählt (millefiori) und 401 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de