Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Rabenraunen (05.08.), DystopianRealism (05.08.), RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.214 Mitglieder und 448.196 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.08.2021:
Lied
Sangbares und strophisch gebautes Gedicht, das aus der Volkstradition (Volkslied) stammt oder in Anlehnung an sie... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Singspiel von Ralf_Renkking (11.07.21)
Recht lang:  Trommellied von Ganna (625 Worte)
Wenig kommentiert:  Sonnenschnee von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  sprach die gans zum fuchs "gestohlen..." von harzgebirgler (nur 31 Aufrufe)
alle Lieder
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Würde, Freiheit, Selbstbestimmung
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Texte schreibe und hier her gefunden habe." (PollyKranich)

Danke

Brief zum Thema KeinVerlag


von TrekanBelluvitsh

Hallo liebe Großspender,

ich weiß, dass es euch geben muss. Denn sonst wäre diese Summe nicht zusammen gekommen. Ja, Kleinvieh macht auch Mist. Aber Großvieh macht aucher Mist. Mit eurer Generösität habt ihr viele Menschen glücklich gemacht. Ich weiß das. Ich bin einer von ihnen. Ob ich für sie sprechen kann, das weiß ich nicht. Oder ich will mich nicht erdreisten, für andere zu sprechen. Und eigentlich spreche ich ja auch nur für mich.

DANKE!

KV ist für mich mehr als nur irgendein Internetspielplatz. Das wurde mir währen der 8 1/2 Jahre, die ich ununterbrochen hier bin, vor allem dann klar, wenn in mir das Bedürfnis aufkam, mich abzumelden. Von diesen Augenblicken gab es mehrere. Und ich denke nicht, dass ich ein Ab- und wieder Anmelder gewesen wäre. Doch ganz gleich, was mein Gründe waren, mich abzumelden, ich habe mich letztlich immer hingesetzt und abgewogen. Was gewinne ich, durch eine Abmeldung? Was gewinne ich durch meinen Verbleib? Ich bin immer geblieben. Letztlich gab es für mich auf die zweite Frage immer mehr Antworten. Und auch wenn es sich merkwürdig anhört: Diese Erkenntnis war nicht immer eine einfache.

Mein besonderer Dank gilt Ekki, der mit seinem kleinen Text vor weniger als 2 Wochen, die Gefahr von KV's verschwinden wieder ganz deutlich in unser aller Bewusstsein gebracht hat. Mein Dank gilt Agnete, die den Thread "Butter bei de Fische- KV soll bleiben, aber wie?" eröffnete. Dort entwickelte sich sogleich eine lebhafte Diskussion. Danke jedem, der etwas postete und damit den Thread, das Problem und die Tatsache, dass etwas geschehen muss in Erinnerung hielt. Mein Dank gilt Graeculus, der von dem Gerede irgendwann genug hatte und handelte und in Ekki - noch ein weiterer Dank an dich, mein lieber Freund - einen kongenialen Mitstreiter hatte.

Zu guter Letzt gilt mein Dank dem Webmaster. Ohne Jan wären wir alle nicht hier. Er hat diesen offenen und liberalen Ort im Internet geschaffen. (So offen und liberal, dass es manchmal gar weh tut.) Das für ihn nach so langer Zeit einmal der Punkt erreicht wurde, an dem Enthusiasmus allein nicht mehr ausreicht, könnte ich ihm niemals zum Vorwurf machen. Viel mehr möchte ich mich bei ihm bedanken, dass es so lange gedauert hat, bis dieser Punkt erreicht war. Und da kamen dann die Großspender ins Spiel. Ich danke euch. Auch wenn ich mich wiederhole. Und auch den Kleinspendern mein Dankeschön.

Ich bin kein Spender. Ich bin nur ein Profiteur eurer Generosität. Ich bin nur ein KV-User.


Trekan Belluvitsh

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (04.05.2021)
Lieber Trekan,

aus meiner Sicht wäre jedes Wort dazu ein Wort zu viel, außer einem einzigen: Danke

Ekki
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 05.05.2021:
Ich sag mal so: Mir war danach.
diese Antwort melden
tueichler
Kommentar von tueichler (04.05.2021)
Auch von mir ein dickes Danke. Mehr zu sagen gibt es beileibe nicht!

Tom
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh antwortete darauf am 05.05.2021:
Aber das zu sagen war mir schon wichtig.
diese Antwort melden
Kommentar von Agnete (04.05.2021)
Trekan., alter Mitstreiter, ich verstehe sehr gut und schließe mich deinen Ausführungen an. Auch ich bin kein Spender. Alles, was ich übrig habe, geht an meine alleinerziehende Tochter und Enkelchen. Letzte Woche wieder Waschmaschine, jetzt neues Auto...
Auch ich bin nur ein Nutznießer von KV. Ich habe nichts gemacht, den Thread hätte sicherlich auch drmswirt aufgenmacht... Und schließe mich deinem Dank an.
Dass du auch so emotional kannst.... Lächeln von Agnete
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh schrieb daraufhin am 05.05.2021:
Naja, man ist nicht 8 1/2 Jahre hier und es hängen keine Emotionen an KV...
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (04.05.2021)
Ich wünsche mir, dass nicht in Spender und Nichtspender eingeteilt wird. Jeder, der etwas dazugeben kann, tut dies für alle ohne Ausnahme.
Der Dank an alle, die sich nach ihren Möglichkeiten an kV emotional oder materiell beteiligen, zeigt doch, wie wichtig uns allen dieses Forum ist, welches uns Jan zur Verfügung stellt.
Ich wünsche mir, dass wir allen danken. Was wäre kV ohne Texte und Kommentatoren? ;)

Lotta

Kommentar geändert am 04.05.2021 um 19:08 Uhr
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh äußerte darauf am 05.05.2021:
Dieser Text hat keine wie auch immer geartete "KV-politische" Agenda. Ich will keinen KV-User in eine Gruppe stecken, niemanden wichtiger machen oder marginalisieren. Aber KV braucht, brauchte und wird auch in Zukunft unterschiedliche User brauchen. Und es ist nun mal unübersehbar, dass das zuletzt jene waren, die materiell zu seinem Bestehen beitragen können. Ich finde das bewundernswert und wichtig.

Für mich ist KV wichtig. Das kann ich nicht leugnen. Manchmal wichtiger, als es mir recht ist. Und darum ist sein Weiterbestehen ein Grund zur Freude. Und darum war es mir ganz persönlich wichtig, den Menschen, die einen finanziellen Beitrag geleistet haben, zu danken. Denn in meinem grundsicherungsbestimmten Leben ist das viel Geld. Geld auf das Jan allen Anspruch hat, da bin ich mir sicher. (So wie ich ihn hier kennengelernt habe, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er zu tief gegriffen hat durchaus im Bereich des Möglichen).

Die Spender waren da. Kundzutun, das ich nicht zu ihnen gehöre, war durch und durch meine Entscheidung. Niemand soll sich dazu verpflichtet fühlen, es mir gleich zu tun. Ich habe meine Beweggründe und das ist es. Ich versuche ansonsten zum "Leben" auf KV beizutragen. Aber wenn es ums Geld geht, bin ich raus.
diese Antwort melden
LottaManguetti ergänzte dazu am 05.05.2021:
Trekan, ich wollte dich nicht angreifen. Mir fiel nur auf, dass ... Und daher dachte ich: Wehret den Anfängen.
Dein Text ist super, wichtig vielleicht auch. Es gibt nur hie und da Menschen, die sich herabgesetzt fühlen, weil sie sich nicht finanziell beteiligen können. Dem wollte ich vorgreifen.
Dankbar bin ich allerdings ebenso wie du.
Alles gut.

;)

Lotta
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 05.05.2021:
"Es gibt nur hie und da Menschen, die sich herabgesetzt fühlen, weil sie sich nicht finanziell beteiligen können."
Das verstehe ich sehr gut. Es ist sicherlich ein gesellschaftliches Problem, dass Teilhabe an monetäre Möglichkeiten gebunden wird. Dabei geht es noch nicht einmal darum das manche bestimmte Möglichkeiten nicht haben, weil ihnen die finanziellen Möglichkeiten fehlen, sondern dass die Bedeutung einer Äußerung mit den finanziellen Möglichkeiten des Äußernden steigt.

Allerdings hat KV keinerlei gesellschaftliche Relevanz. Es hat für eine Gruppe von deutschsprachigen Menschen - ob diese nun größer oder kleiner einzuschätzen ist, überlasse ich dir - eine Bedeutung, für manche sogar ein größere Bedeutung. Und darum können die Spender durch ihre Spende auch keine Reputation gewinnen. Und Nichtspender keine Reputation verlieren.

Das liegt auch noch an einem weiteren Punkt: KV ist kein allgemeiner Teil von Sozialen Medien, sondern ein spezieller. Es gibt einen klar vorgegebenen Inhalt: Texte. Natürlich wird hier auch über alles andere diskutiert. Doch deswegen ist keiner hier (und wenn doch, ist das ein wenig... nun... lächerlich).

Nichtsdestotrotz sind die Spenden wichtig. damit es auf KV so weitergehen kann, wie bisher. Und dazu gehört auch, dass KV keine gesellschaftliche Relevanz hat. Denn sein wir mal ehrlich: Das KV weit unter der Aufmerksamkeitsgrenze segelt, ab denen Sozialen Medien in der Öffentlichkeit auch nur bemerkt werden, ist doch auch ein Grund warum wir alle hier sind. KV ist keine Filterblase. Aber es ist eine "Wir-sind-so-klein-dass-die-Idioten-die-nur-auffallen-wollen-wegbleiben"-Blase. Und das gilt für alle. Naja, außer Dieter Rotmund vielleicht.
diese Antwort melden
LottaManguetti meinte dazu am 05.05.2021:
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de