Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 72 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.181 Mitglieder und 446.988 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.06.2021:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schwein sein von Ralf_Renkking (25.05.21)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Anglerlatein von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Каждому своё von Terminator (nur 29 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lebensbilder
von Lena
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Weiss ich noch nicht...." (hadrianus)

Mannomanie

Sonett zum Thema Familie


von Ralf_Renkking

Kannst Du im Geist telefonieren,
kannst Du mit Deinem Ich parlieren,
das morgen erst geboren wird,
besitzt Du das Talent, mit Tieren
zu sprechen, bist Du so versiert
selbst Pflanzen zu hypnotisieren,
hast Du das Himmelreich studiert?

Heilst Du die Welt aus Keim und Viren,
die Dir Dein Umfeld oktroyiert,
verstehst Du, es zu generieren,
weil Dir Dein Selbstbild suggeriert
mit Stimmen zu kommunizieren,
die kein Mensch sonst noch registriert,
verdienst die Zeit Du zu regieren?

Wenn Du für eins nur nominiert
bist und inmitten von Fakiren,
von Ziegen-, Kuh-, und Lämmerhirt
es schaffst, Dein Lied zu komponieren,
weil Dich nichts sonst interessiert,
bist Du nicht mehr zu therapieren
und richtig bei kV, kapiert?

Anmerkung von Ralf_Renkking:

Ghasel.
Alternative zum letzten Vers: und wie ein Vogel frei, kapiert?


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von minimum (13.05.2021)
Interessanter Fragenkatalog - werde ich bei nächster Gelegenheit gewissenhaft abarbeiten
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 13.05.2021:
😂 und Dank.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
franky
Kommentar von franky (13.05.2021)
Hi lieber Frank

Was ist (Ghasel)?
Habe es versucht zu Googlen, aber kein Erfolg.

Beim Lesen deines Sonetts bin ich fast schwindlich geworden, da geht es echt zur Sache

Hat mir gefallen


Gruß von Franky
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 13.05.2021:
😂, danke auch für die Sternchen, Franky,

ein Ghasel ist eine fernöstliche Gedichtform; das für mich ausschlaggebende Charakteristikum ist der Beginn mit einem Paarreim, auch Königsbeit genannt. Im klassischen Sinn erfordert ein Ghasel fünf Hebungen pro Vers und ist im Jambus gehalten, nach dem Königsbeit folgt eine Waise, dann ein auf den Königsbeit gereimter Vers, gefolgt von einer Waise, usw., alternierend also. Ich gestalte die Versmetrik variabel und anstelle der Waisen setze ich grammatikalische Pendants zum Königsbeit ein, die sich nämlich untereinander dann auch alle reimen müssen.
Gedichtsformen lassen sich somit kombinieren, in diesem Fall handelt es sich um eine Symbiose aus Ghasel und 1 1/2fachem Sonett.

Ciao, Frank

P. S.: Dass der Google-Versuch erfolglos blieb, liegt wahrscheinlich darin begründet, dass mehrere Schreibweisen für dieses Genre existieren, Gasel ist vielleicht die geläufigste.
diese Antwort melden

Ralf_Renkking
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.05.2021, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 13.05.2021). Textlänge: 106 Wörter; dieser Text wurde bereits 36 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.06.2021.
Lieblingstext von:
franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Ralf_Renkking
Mehr von Ralf_Renkking
Mail an Ralf_Renkking
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von Ralf_Renkking:
Saisonrabatte Nachlass Serienreife Refugium Forst Sommersonnenwende Sendeschluss Grenzen Aufgeflogen Weltbildung
Mehr zum Thema "Familie" von Ralf_Renkking:
Wegwerfgesellschaft
Was schreiben andere zum Thema "Familie"?
Der Waggon (Mondscheinsonate) Tesla (DanceWith1Life) Familienrezept, nächste Generation (DanceWith1Life) Moralinsauer ohne Zucker, Familienrezeptur (DanceWith1Life) Da war Zündstoff in der Kiste (eiskimo) Vonnem Schporschl (Lluviagata) das perfekte kind (Bohemien) Kindergebet bei Regenwetter (klausKuckuck) Junges Glück (eiskimo) Oktoberkind (millefiori) und 156 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de