Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 72 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.181 Mitglieder und 446.988 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.06.2021:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schwein sein von Ralf_Renkking (25.05.21)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Anglerlatein von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Каждому своё von Terminator (nur 29 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Liebesart
von Alazán
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich hier wohl fühle und gut aufgehoben" (Fritz63)

Offene Stellen

Sonett zum Thema Existenz


von Ralf_Renkking

Im Park versickern Pfützen auf den Plätzen,
und irgendwo zum Frühling tschilpt ein Spatz,
doch dem knallt mit Kanonen und Gesetzen
die Obrigkeit ihr Credo an den Latz.

In fremden Urnen suchen Scouts nach Schätzen
und bieten zur Gewalt im Netz Ersatz
indem sie ihre Shows galant vernetzen
sind Vorbehalte höchstens für die Katz.

Des übrigen verbleiben eh kaum Fetzen
nach derart ausgeklügeltem Rabatz
kann sich nicht einmal mehr ein Narr verletzen.

So pflegt ein jeder seinen Traum vom Schatz,
nur die die Krallen für die Zukunft wetzen
sind wie gewohnt zur Zeit am falschen Platz.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (15.05.2021)
So ist es.
Man ist zu früh oder zu spät da. Und hat noch dazu den Weg verfehlt.

Der8.Spurenleser
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 16.05.2021:
Das Problem ist die Zeit, einige Menschen könnten wirklich eine Menge bewegen, wenn sie doch nur rechtzeitig wüssten, was und wie. 😂😂

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Reuva antwortete darauf am 16.05.2021:
Kann nicht jeder Mensch etwas bewegen, sich selbst zumindest?
diese Antwort melden
Ralf_Renkking schrieb daraufhin am 17.05.2021:
😃 und danke besonders für diesen Einwand, denn sicherlich kann jeder das, ich hätte wohl den Gedanken der Qualität etwas besser hervorheben sollen.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Reuva äußerte darauf am 17.05.2021:
Ja, an die Qualität dachte ich auch und an die Bewegungsrichtung. Wenn man sich selbst nicht bewegt, überlässt man anderen die Bewegungsrichtung. Lg, Reuva
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (18.05.2021)
die mehrheit ist bloß selbstbewegt
weshalb sich auch kaum hoffnung regt.

lg
henning
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking ergänzte dazu am 18.05.2021:
Recht hast Du, zudem die offenen Stellen da zumeist unterhalb des Nabels auf der Rückseite liegen. 😂
Danke auch für Deine Empfehlung.

Ciao, Frank
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de