Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 72 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.181 Mitglieder und 446.986 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.06.2021:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schwein sein von Ralf_Renkking (25.05.21)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Anglerlatein von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Каждому своё von Terminator (nur 28 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gerechtigkeit und Wohlwollen. Das Völkerrechtskonzept des Bartolomé de Las Casas
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die ganzen dummen Fragen gleich beantwortet habe." (warmeseele01)

Sippenhaft ist unverzeihlich

Gedicht zum Thema Traum/ Träume


von GastIltis

Sagte letztens eine Gräte,
weiblich, spitz und altgelbquitte:
„Zeihung, dass ich mir verspäte,
aber ab jetzt durch die Mitte!“

Schnippte querbeet ein Gerippe,
sächlich, klappernd, tiefschwarzaurich,
riskutierte keine Lippe:
„Los geht’s! Oder ich bin traurig,“

Endlich troff aus dem Verliese
noch Freund Hein, ein Mann, ein Wort.
Pünktlich, ehrlich, urpräzise,
nahm er uns zu dritt hinfort.

Mich, die Gräte, das Gerippe,
kam selbst scheppernd kaum voran,
packte uns verkackte Sippe,
die nicht will und auch nicht kann.

Anmerkung von GastIltis:

Empfohlen von: plotzn, EkkehartMittelberg, AZU20, minimum, Moja, indikatrix, Didi.Costaire, AchterZwerg, franky, Sin.
Sehr illuster!


 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (16.05.2021)
hallo Gil,
ich glaube selbst der Sauerampfer von Ringelnatz hätte gestaunt, was deine Fantasie ins Visier nimmt.
Amüsant!
diesen Kommentar melden
AZU20 meinte dazu am 16.05.2021:
Da kann ich mich nur anschließen. LG
diese Antwort melden
GastIltis antwortete darauf am 16.05.2021:
Danke, lieber Ekki!
Nun lassen uns ja die Träume so manche Dinge erscheinen oder verschwinden, von denen wir beim Erwachen fragen, wofür das Ganze denn gut war. So ist es wohl auch mit unserer Fantasie. Immerhin war es mir gestern vergönnt, ein Segelboot auf unserem See, der eigentlich bei seiner Länge von neun Kilometern und der durchschnittlichen Breite von vielleicht 300 m kaum zum Segeln geeignet ist, zu bewundern. Dampfer sind zum Glück nicht zugelassen. Danach hat uns ein Hagelschauer mit heftigem Sturm vertrieben.

Lieber Armin, auch dir ein freundliches Danke.
Und für euch:

Herzliche Sonntagsgrüße von Gil.
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (16.05.2021)
... und da sage einer, Klappern gehöre zum Handwerk. Na gut, ein gelungenes Gedicht ist dabei schon entstanden.

Liebe Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
GastIltis schrieb daraufhin am 16.05.2021:
Hallo Dirk,

es scheint ja angebracht, selbst in Träumen den gendergerechten Umgang zu pflegen. Man weiß ja nie, was dabei herauskommt. Manchmal eben tatsächlich ein Gedicht, das einen am Leben lässt.
Danke und sei herzlich gegrüßt von Gil.
diese Antwort melden
plotzn
Kommentar von plotzn (17.05.2021)
Gil, Gerippe und die Gräte,
noch dazu Gevatter Hein,
sind wie Grippe und Geräte,
Gegengift fürs Traum-Gebein.

Stand im Traum der Göttergatte
Gil mit Grill am Gardasee?
Nee, nur an der Seen-Platte
gramgebeugt - genug der "G"!

Wenn einr kann, der andre muss und keiner will, führt das zwangsläufig zu mäandernden Verwindungen...

Ich hoffe, du bist unbeschadet aufgewacht.

Liebe Grüße,
Stefan
diesen Kommentar melden
GastIltis äußerte darauf am 17.05.2021:
Danke Grobian!

Ein Lichtblick noch am Nachmittag,
zum Glück ganz gern gelesen.
Ich ahnte nichts, obwohl ich sag:
du bist ein toller Feger!

Du kehrst nicht nur mehr unverhofft
hervor nach schlimmen Träumen,
du sicherst mir, wie schon so oft,
mich GEISTIG aufzubäumen!

Und das Mäandern schmeichelt meiner Berufsehre
besonders! Herzlich Gil.
diese Antwort melden
Kommentar von indikatrix (17.05.2021)
Da diese Sippe doch nicht konnte
was Freund Hein da von ihr wollte
hat sie wohl glücklich überlebt
was allgemein die Stimmung hebt.
LG Indikatrix
diesen Kommentar melden
GastIltis ergänzte dazu am 17.05.2021:
Hallo Indi,

späte, leise, liebe Gäste
dürfen sich gern sehen lassen!
Hofft man kaum noch, kommt das beste,
und man denkt nur: nicht zu fassen.

Danke und liebe Grüße an dich von Gil.
diese Antwort melden

GastIltis
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.05.2021, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 17.05.2021). Textlänge: 77 Wörter; dieser Text wurde bereits 70 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.06.2021.
Empfohlen von:
plotzn, EkkehartMittelberg, AZU20, minimum, Moja, indikatrix, Didi.Costaire, AchterZwerg, franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über GastIltis
Mehr von GastIltis
Mail an GastIltis
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von GastIltis:
Das Sein zerfällt in Einzelteile Ich hab dich auf Rosen gebettet Ankern heißt nicht erobern Wir sind nicht von dieser Welt Berlin du Rätsel in den Sümpfen Mit meinen Augen Der Lemming ist ein Teil von dir Liebesmühe ohne Ende Geliebte lass dich nicht verführen Ein Flachdach schützt das Haus vor (Sch)rägen
Mehr zum Thema "Traum/ Träume" von GastIltis:
die mich meeresfrisch umschäumte Fliege mit dir selbst davon
Was schreiben andere zum Thema "Traum/ Träume"?
ed träumte jüngst von venus ihrem hügel... (harzgebirgler) W ü n s c h e t r ä u m e n (regenfeechen) 'reichskanzler'-traum ODER ich komm in den keller und denke nanu (harzgebirgler) Bestandsaufnahme (Ralf_Renkking) Poranken (IngeWrobel) Heute (IngeWrobel) Kinderträumeland (regenfeechen) Durchschlag (Moja) Auftritt (Moja) Grenzerfahrung (Moja) und 1116 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de