Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.012 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.07.2021:
Flugblatt
Öffentlich verbreitete Handzettel mit appellativem, aufklärendem, werbendem oder bekennendem Inhalt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Rechtes Recht von Terminator (12.07.21)
Recht lang:  Das Tier, das faule Schwein von KopfEB (729 Worte)
Wenig kommentiert:  Flugblätter von KopfEB (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unmensch Gutmensch von Terminator (nur 51 Aufrufe)
alle Flugblätter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Überall ist das Haus des Windes
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Anfänger als "Schreiber" eine Chance verdient hat." (Marie-N)

Der Tag vor dem Sonntag

Kommentar zum Thema Gewalt


von Manzanita

Mein Vater und ich fahren Fahrrad. Vor uns ein anderer Fahrradfahrer, viel langsamer. Es gibt nur eine Spur, also überholen wir auf dem Bürgersteig. Als ich wieder (als zweiter) auf den Fahrradweg fahre, ramme ich den anderen Fahrradfahrer ein bisschen. Wobei er eventuell etwas hätte bremsen oder ausweichen können.

Eingeschnappt fährt er links von mir auf die Autospur und haut mir auf den Kopf. Ich entschuldige mich, aber das bekommt er nicht mehr mit oder ignoriert es.

Dann stellt er sich vor meinen Vater quer auf den Fahrradweg und sagt: "Ja, wissen Sie." Wir bremsen etwas und weichen aus.

Gewalt ist erst Lösung, wenn man als Staat ein eigenes Militär hat, sonst bleibt es bei einem Ansatz.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (22.05.2021)
Rechts überholen ist immer Mist (und Radfahren auf dem Bürgersteig sowieso verboten, wenn man älter als 12 Jahre alt ist).

Gerne gelesen, hätte auch ruhig etwas länger sein können, Action-Szenen braucht's auch nicht unbedingt. Was für ein Verhältnis haben die beiden (verwandten) Hauptfiugern? Wohin fahren sie? Ist die gemeinsame Radauffahrt Ausdruck von irgendwas (was?)?
diesen Kommentar melden
Manzanita meinte dazu am 22.05.2021:
Danke, das weiß ich, Dieter. Das Verhältnis ist unwichtig und die gemeinsame Fahrt hat keine Bedeutung. Danke für dein Kommentar!

Manzanita
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de