Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.605 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  Investmentbanking Kanzlei Lotusfritz jr. von LotharAtzert (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein altes Familienrezept. von max.sternbauer (nur 32 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Maskaron
von autoralexanderschwarz
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich niemals aufdrängel" (Prinky)

Luftreserven.

Satire zum Thema Leben/Tod


von franky

Aus dem Überlebensministerium bekomme ich eine Zuschrift:
„Sie haben noch So und So viel Kubikmeter Luft zur Verfügung, teilen sie sich das gut ein,
es muss bis an ihr Lebensende reichen.“

Versuche am Tag öfter die Luft anzuhalten;
Ich Esse keinen Emmentaler mehr, zu viel unnötige Luft in den Löchern,
keine Bohnen und Kohl, da bläst es zu stark aus dem Auspuff.
Kaffee wird siedend heiß, ohne zu blasen getrunken.
Kaffee mit Schlagsahne, schlage ich mir total aus dem Kopf.
Luftballone sind extremes nogo.
Mein Auto hat nur Vollgummibereifung.
Baue keine Luftschlösser mehr, 
Einen Reservekanister für die letzte Stunde schiebe ich mir unter mein Bett.
Woran soll ich da noch sterben?
Alles zusammengerechnet ergibt das nicht Mal einen Tag;
Wozu dann diesen Riesen Aufwandt.
Besser das Leben gut gelaunt zu Ende leben,
als es mürrisch und verhärmt an die Wand fahren.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Teichhüpfer
Kommentar von Teichhüpfer (29.05.2021)
Die Luft ist - Akzeptanz.
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de