Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 590 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.207 Mitglieder und 447.867 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.07.2021:
Volksstück
Ziemlich neu:  Was Frauen wollen: Beta von Terminator (27.05.21)
Recht lang:  Aetznatrons Sputnick F von LotharAtzert (912 Worte)
Wenig kommentiert:  Der aufhaltsame Massenmord von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Deutschland normal von Terminator (nur 68 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosa und Lyrik
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil da viele nette menschen sind" (waldmädchen)

Liebesmühe ohne Ende

Gedicht zum Thema Schwäche


von GastIltis

Lieber Gott, wenn ich dich bitte,
ob du mir jetzt jede Dritte,
die mir auf dem Weg begegnet,
überlässt, falls es nicht regnet

oder schneit und sie bescheiden
und auch sonst sehr gut zu leiden
ist und bleibt und überhaupt,
wie, das sei zu hoch geschraubt?

Gut, wie wär's mit jeder Vierten?
Alle, die sie mir servierten,
diese Straßen, Plätze, Gassen
wirken trostlos und verlassen.

Selbst Alleen und Promenaden,
(ich verliere fast den Faden),
und Passagen, Avenuen,
zeigen kaum noch ihr Bemühen,

All die Vierten, Dritten, Zweiten
liefern nur noch fette Pleiten!

Gönn mir eine nur von achten.
Denn es geht ums Übernachten.
Mehr platonisch als nur praktisch,
und dämonisch mehr als faktisch.

Auch nicht? Du empfiehlst die Elfte.
Aber nicht die bessre Hälfte!
Doch? Dann nur in deinem Namen.
Und mit größter Mühe. Amen.

Anmerkung von GastIltis:

Empfohlen von:
plotzn, Jo-W., Rita, EkkehartMittelberg, BeBa, indikatrix, Soshura, niemand, tueichler.
Lieblingstext von:
Rita, indikatrix, tueichler.
Die Dreizehn?


 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (31.05.2021)
hallo Gil,

wenn sich dir eine überlässt,
wird es ein großes Fest.
Du vergisst die Zweite und die Elfte
und sie wird deine bessre Hälfte.

Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 31.05.2021:
Danke Ekki,

ist man nicht schon sehr bescheiden?
Zwei plus elf gleich Leiden meiden!
Hieß ich Schröder-Lafontaine,
würde es mir besser/dreckig gehn! (Bei Bedarf Unpassendes streichen!)

Viele herzliche Grüße mit norddeutscher Unterkühltheit* sendet dir Gil.
*auch Coolness genannt.
diese Antwort melden
Kommentar von indikatrix (31.05.2021)
"Die Liebe dauert oder dauert nicht
an dem oder jenem Ort"
und wenn sie bleibt,
sich verpuppt, verändert,
aber nicht verfliegt,
was für ein Glück!
Liebe Grüße,
indikatrix
diesen Kommentar melden
GastIltis antwortete darauf am 31.05.2021:
Danke vielmals indi!

Sie dauert oder dauert nicht.
Manchmal direkt bis zum Gericht.
Dort schwebt das Schwert des Damokles:
Die Liebe schwankt noch. Er, sie, es?

Sei herzlich und ohne Schwanken gegrüßt von Gil.
diese Antwort melden
Kommentar von Soshura (31.05.2021)
Biste helle, geh
zur Lottoscheinannahmestelle.
Und haste in des Lottos Sechse
auch kein Glück so auf die Schnelle,
dann findste in der Kassenhexe
vielleicht Deines Glückes Fee.



Kommentar geändert am 31.05.2021 um 14:21 Uhr
diesen Kommentar melden
GastIltis schrieb daraufhin am 31.05.2021:
Danke Sosh,

das reimt sich gut. Jedoch
hab ich insofern Pech, weil echt
sich meine Spielwut noch
auf jenes liebliche Geschlecht
teils konzentriert, teils von ihr lebt.
Wer anders denkt, in Sternen schwebt!

Gut, ist etwas übertrieben! Sei dennoch herzlich gegrüßt von Gil.
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (31.05.2021)
Hallo Gil,

ich fragte Gott einst nach der siebten
und hatte Glück, dass wir uns liebten
und all die Zeit bis heute lieben.
Ja, meine Glückszahl ist die 7.

Liebe Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
GastIltis äußerte darauf am 31.05.2021:
Na, Glückwunsch Dirk zu deinem Bündel!
Ist das nicht so was wie ein Mündel?

(Kleiner Scherz!)

Offizieller Teil des Dankes:
Der Neid kann hämisch, grausam grienen.
Freude mit denen, die's verdienen!

Im Sinne der letzten Zeile herzliche Grüße von Gil.
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (56) (31.05.2021)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
GastIltis ergänzte dazu am 31.05.2021:
Danke alter Junge,

warum sollte ich verzweifeln? Leider hatte ich mich um eine Woche vertan. Als ich heute mit meiner Schwester in Sachsen-Anhalt sprach, wollte ich schon das Wahlergebnis wissen. Ich war eine Woche zu früh. Aber ich weiß, dass und wen sie wählt. Dass es weder der doofe Haseloff noch die Grünen sind, war mir sowieso klar. Sie lebt ja in einer Kleinstadt, in der zu unserem Erstaunen, das wir heute noch einmal ausgetauscht haben, einige jüdische Mitbürger zum Glück den Holocaust überlebt hatten. Wahrscheinlich, so vermuten wir noch heute, weil es dort sehr viele Alt-Kommunisten gab. Wir wissen es aber nicht genau. Was wir wissen ist, dass meine Mutter trotz des Satzes „Kauft nicht bei Juden!“ eigensinnig in einer jüdischen Apotheke ihre Medikamente noch während der Nazi-Zeit geholt hatte.
Wir werden am Sonntag zu den Verlierern zählen. Sicher nicht ohne Stolz. (Ich ja nicht, gehöre zu MV).
Politik ist ein weites Feld. Wer Grün wählt, kann gleich Schwarz wählen.
Wer schon vor der Wahl zu blöd ist, seine unpopulären Ziele zu verkünden, muss sich nicht nur der Unehrlichkeit, sondern zusätzlich auch noch der Dummheit bezichtigen lassen. Aber nicht zu wählen, ist auch keine Lösung.
Ich bleibe gelassen. Auch als künftiger Verlierer. Herzlich Gil.
diese Antwort melden
Sin (56) meinte dazu am 31.05.2021:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
tueichler
Kommentar von tueichler (31.05.2021)
Ich sehe schon, Du willst nicht mehr auf dem Bauch schlafen. Jedenfalls nicht auf dem eigenen 😂
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 01.06.2021:
Hallo Tom,
wie heißt es so schön bei dir: Ich schlafe immer Saite an Seite. Danke für deine Zailen.
Herzlich grüßt dich Gil.
diese Antwort melden
plotzn
Kommentar von plotzn (01.06.2021)
Jede dritte, Gil? Ich staune!
Schafft doch schon 'ne einzge Frau 'ne
ganze Menge an Problemen.
Willst du dich denn übernehmen?

Nicht, dass ich Dir das nicht gönnen
würde - man muss gönnen können!
Schick mir später den Bericht -
meine aber kriegste nicht!

Liebe Grüße,
Stefan
diesen Kommentar melden
GastIltis meinte dazu am 01.06.2021:
Danke Steve, wenn's klappen täte,
diesmal war ich etwas späte
dran. Beim nächsten Thema Schwäche,
wenn ich mich für alles räche,

sag ich vorher schon Bescheid!
Mit Frau Plötz, das tut mir leid.
Obwohl, hat sie nicht geschmunzelt?
Nicht? Mein Sehrohr hat gefunzelt.

Sei herzlich gegrüßt von Gil.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de