Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.092 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 02.08.2021:
Werbetext
Verbale, oft mit nonverbalen Elementen verknüpfte Aufforderung oder Beeinflussung zugunsten eines Produktes oder Zieles.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das Flugblatt von Quoth (31.07.21)
Recht lang:  Meine persönlichen Gebote im KV von GillSans (508 Worte)
Wenig kommentiert:  Überschrift von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Subsubübermenschen von Terminator (nur 59 Aufrufe)
alle Werbetexte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Bierglaslyrik (Literarische Kneipenzeitung)
von Didi.Costaire
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich geschätzt werde" (Borek)

Mut zur Lücke

Gedicht zum Thema Bildung/ Wissen


von plotzn

Es sind so viele Wissenslücken,
mehr Löcher als solider Grund,
nur Bruch in kleinen Einzelstücken
und ab und zu ein Zufallsfund.

Ich kenne weder Ibsens Dramen,
noch den Geburtsort von Monet
und auch die vierzehn, fünfzehn Namen
der Jünger Jesu sind passé.

Mir sagen Nibelungenstrophen
so wenig wie Excalibur,
auch passe ich bei Philosophen,
mal abgesehn von Dieter Nuhr.

Selbst Daten kann ich mir nicht merken,
nicht mal die Gründung der Türkei,
von Schillers oder Goethes Werken
ist mir nur eins präsent – ›Der Schrei‹.

So bleibe ich wohl wissenslücklich
und lebe dennoch voll Genuss,
bin ungebildet, aber glücklich,
dass man nicht alles wissen muss.

 
 

Kommentare zu diesem Text


klausKuckuck
Kommentar von klausKuckuck (13.06.2021)
Hi Stefan,
mit diesem Gedicht wirst du millionen Leserinnen und Leser glücklich machen. So etwas Schönes gibt Selbstbewusstsein. Und ein Extrabonbon schickt dir der Herr Nuhr, da bin ich sicher. Sehr gelungen!
Grüße Peter
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 14.06.2021:
Besten Dank, Peter!
Schön, wenn man mit seinem Nichtwissen andere aufbauen kann... Jetzt warte ich nuhr noch auf das Bonbon...

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (13.06.2021)
Na gut, Stefan,

als Telefonjoker würde ich dich nicht nehmen. Aber so ein ganz neuer und total origineller Reim auf "glücklich" ist ja auch was.

Liebe Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
plotzn antwortete darauf am 14.06.2021:
Servus Dirk,

falls Du es mal auf den Stuhl bei Jauch schaffen solltest, dann schau dir genau an, wer beim einzelnen Publikumsjoker aufsteht. Am besten nimmst du mein Profilbild mit in die Sendung...

Dank Dir und liebe Grüße!
Stefan
diese Antwort melden
Didi.Costaire schrieb daraufhin am 14.06.2021:
Gut, dass du so leicht zu erkennen bist.
diese Antwort melden
plotzn äußerte darauf am 18.06.2021:
Wer glaubt schon an die Echtheit von Profilbildern?
In Wahrheit bin ich ein Supermodel...
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (13.06.2021)
Jedenfalls ist manche Wissenslücke kleidsamer als eine Zahnprothese,

ahnt
der8.
diesen Kommentar melden
plotzn ergänzte dazu am 14.06.2021:
Das könnte mich trösten, wenn ich mir nicht schon an vielen Wissensgebieten die Zähne ausgebissen hätte...

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (13.06.2021)
Hallo Stefan,
ich bekenne mich zu meinen Erinnerungslücken
oft helfen mir da nicht einmal die Eselsbrücken
und würde ich nach allem was mir entfällt bücken
dann hätte ich vom morgens bis abends "Rücken"

Herzliche Grüße
TT
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 14.06.2021:
Servus Tasso,

läufst du beim Wissensquiz auf Krücken,
dann solltest du dich auch nicht bücken,
denn Bücken hat so seine Tücken
(nicht jeder Rücken kann entzücken),
dann hilft nur noch, sich zu verdrücken...

Bleib aufrecht!

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
Kommentar von Agnete (13.06.2021)
vielleicht auch eine Frage des Alters, die Lücken, plotzn. Sehr amüsiert gelesen und Parallelen gezogen mit lG Agnetge
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 14.06.2021:
Ich fürchte, ja, Agnete. Eine Frage des Alters, das bei mir auch ungefragt sein Unwesen treibt. Der Machtverlust schreitet unaufhaltsam voran. Wenn man dann auch noch sein Tebonin vergisst...

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (13.06.2021)
Hallo Stefan,

mir fällt mit Schwierigkeiten ein Teil eines studentischen Sketches zum Thema Prüfung ein:

„...und salbungsvoll und voller Tücke
ertönt's: „Was ist denn eine Brücke?“

„Ne Brücke, das ist sozusagen,
(die Pfeife, solchen Mist zu fragen,)
nun denn, man spricht von einer Brücke,
wenn im Gelände eine Lücke,
man nennt dies Tal vorhanden ist,
welch selbes man dann kunstvoll schließt.
Wobei man darauf achten muss,
dass, wenn im Talesgrund ein Fluss,
sich schlängelt vielerorts derselbe,
als Beispiel denk ich an die Elbe
den Durchfluss sichert und erhält,*
weil sonst ein Bauwerk schnell zerfällt*
wodurch man oftmals dann an Brücken
gar große Löcher kann erblicken,
wobei man noch auf diese Art
sehr viel an Material einspart...“

Du siehst, meine Wissenslücken, die mit * gekennzeichneten Zeilen habe ich sinngemäß hinzugefügt, sind auch nicht so ohne.
Aber dein Text hat es auch in sich!

Herzlich grüßt dich als Wiederholungstäter der Zackenbarsch Gil.
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 14.06.2021:
Mein lieber Gil, im Kampf der Lücken
wird Dir bestimmt kein Sieg mehr glücken,
denn meine sind so unermesslich!
Was ist ist dagegen Dein "vergesslich"?

Falls Du die Lücken füllen willst: Das allwissende Internet hat mir nach Eintippen von "und salbungsvoll und voller Tücke" eine vollständige Version des Sketches um den Studenten "Heinrich Flasche" ausgespuckt.

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (16.06.2021)
Bei dem Begriff "Wissen" frage ich mich immer öfter, ob wir denn wirklich alles wissen, was wir zu wissen glauben und ob das was wir dafür halten nicht nur eine sture Nachplapperei von Vorplapperern ist Auf jeden Fall sehr amüsant geschrieben [wie immer]
lieber Stefan.
Mit lieben Grüßen, Irene
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 17.06.2021:
Da hast Du sicher Recht, liebe Irene. Da man nicht alles selbst überprüfen kann, hängt es an der Seriosität der Informationsquelle - und die ist in Zeiten von Social Media nicht unbedingt gestiegen...

Insofern lebt jeder in der Blase, die er sich selbst schafft...

Dank Dir und liebe Grüße!
Stefan
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de