Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.091 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 02.08.2021:
Werbetext
Verbale, oft mit nonverbalen Elementen verknüpfte Aufforderung oder Beeinflussung zugunsten eines Produktes oder Zieles.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das Flugblatt von Quoth (31.07.21)
Recht lang:  Meine persönlichen Gebote im KV von GillSans (508 Worte)
Wenig kommentiert:  Überschrift von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Subsubübermenschen von Terminator (nur 59 Aufrufe)
alle Werbetexte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Anfänger als "Schreiber" eine Chance verdient hat." (Marie-N)
Man kann mit DummheitInhaltsverzeichnisAlso, ist Intelligenz ansteckend?

Wer der Dummheit versucht Grenzen

Schundroman zum Thema Politik


von DanceWith1Life

zu setzen, muss damit rechnen, dass sie alles versuchen wird, diese zu ignorieren.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von ich (18.06.2021)
Im Sinne von: Dummheit kennt kein Taktgefühl?

Das Wesen der Dummheit muss nicht vorrangig das Übergriffige, sich Anbiedernde oder Aufdränglerische sein.

Würde man alle Menschen fragen, wie sie über den Begriff denken, kämen wohl sehr verschiedene Antworten zum einen und zum anderen sich einander sehr ähnelnde Aussagen zusammen.

Der Begriff Dummheit hat eine magische Kraft, keine Gute, ist sozusagen sehr negativ besetzt. Kleine finstere nicht selten kobold-, bis rumpelstilzchenartige Wesen springen hastig und ein wenig verloren wirkend um dieses inflationär gebrauchte Wort (einer ihrer Lieblingsbegriffe) herum: beleidigt und deformiert dieser Begriff ja schließlich auch ihren gefühlten Feind: das Menschengeschlecht.

Kommentar geändert am 18.06.2021 um 00:41 Uhr
diesen Kommentar melden
DanceWith1Life meinte dazu am 18.06.2021:
erst mal danke für diesen für mich einfach idealen Kommentar, da er genau die Punkte aufgreift, wo das Problem mit den vielen Knoten und Widerhaken sich eingenistet hat, also meiner Meinung nach. Und jetzt les ich mir das nochmal durch und schau was passiert.

Also meiner Beobachtung wird schon das Schimpfwort in mehreren Schattierungen verwendet.
Für eine erlebte Frustration,
Jemand schnappt mir den Parkplatz vor der Nase weg:
Du dummes "Was-auch-immer"

ohne fremde Beteiligung:
So was dummes.

Für eine ganze Kette von Umständen:
Dumm gelaufen.
Für diese drei ist die Eingangfrage deines Kommentars ja geradezu pikant.
Nein, mein ich ernst, im Sinne von "widrige Umstände" und wie sie sich durchsetzen.
Und falls Personen im Spiel sind, die ihren Teil dazu beitragen.
aus mir ja zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Gründen.
Ja sowieso.
Ich erwähne letzteres, weil ja z.B. ein guter Grund das ganze noch verändern kann, passiert des öfteren.
Plötzlich reagiert man mit Verständnis, der Grund muss nur gut genug sein.
Das hiesse aber auch, dass man bereits dumm auf Dummheit reagiert hat.
Oder etwa nicht.
Und das ist für mich der Knackpunkt und ja auch in gewisser weise dein Denkansatz.
Und genau dieses, "dumm auf Dummheit reagieren" passiert viel zu oft.
Meiner Beobachtung nach, Selbstbeobachtung, mehr verrat ich nicht.
Denn hätte man den Nerv, wäre das ganze oft halb so wild.
Ist Dummheit stressbedingt, also unter anderem?
Die "dumme" Reaktion darauf ist es auf jeden Fall.

Antwort geändert am 18.06.2021 um 08:08 Uhr
diese Antwort melden
ich antwortete darauf am 18.06.2021:
Es war dumm von Hans auf die Dummheiten von Claudia so dumm zu reagieren, da sie sich ja in einer dümmlichen Situation befand, die sich dummerweise genau in dem dummen Moment ereignete, als der für seine als ungeschickte Art dummerweise fälschlich als dümmlich bezeichnete (dumme) Klaus ... (so ungefähr in der Praxis?) ... eine Mischung zwischen echogedanklichen (natürlich kleingehaltenen) Humor und Echoüberlegungen auf Deinen Rekommi.
diese Antwort melden
DanceWith1Life schrieb daraufhin am 18.06.2021:
Hör ich da irgendwo Gelächter?
Dann lägen wir da womöglich gar nicht so.... all das natürlich nur, wenn man es merkt, was vielleicht gar nicht so dumm wäre.
diese Antwort melden

Man kann mit DummheitInhaltsverzeichnisAlso, ist Intelligenz ansteckend?
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de