Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.663 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.09.2021:
Tragödie
Drama, das aus innerer Notwendigkeit mit dem Untergang des Helden oder einem ungelösten Konflikt endet.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Energiewende von Hoehlenkind (21.07.21)
Recht lang:  Eine Regierung führt ihr Volk ins Verderben von solxxx (1529 Worte)
Wenig kommentiert:  The Song Remains The Same von FRP (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gäste aus dem All (5) Die alles entscheidende Maßnahme. von solxxx (nur 11 Aufrufe)
alle Tragödien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Weiter als mein Schatten reicht- verliebt und verloren
von Sylvia
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich versuche besser zu werden, tiefer zu sehen und anderen ihre Meinung lasse" (Iv0ry)

melancholie eines nassen hundes

Prosagedicht zum Thema Abschied


von Perry

möwen auf der reling kreischen eine abschiedskantate
dazu die sinkende sonne in deinen wasserblauen augen
ein bewegter moment der schwermut des scheidens

wie die stille im sturm aufziehender wolken so leis hallt
dein goodbye my love zu mir verliert sich als glänzende
schlieren auf einem dunkler werdenden meeresgrau

reisen ist die abfolge gedachter momente kleine dinge
wie das wellenrauschen in der ferne die leere zwischen
gehen und kommen in den augen eines nassen hunds

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (07.07.2021)
Das Gedicht gefällt mir ausgezeichnet, nur dieses "goodbye my love" rückt es [verzeih mir bitte!] ins Gewöhnliche/Beliebige.
Das klingt so abgedroschen und man fragt sich als nächstes:
Warum nicht deutsch in einem deutschsprachigen Gedicht?
Das ist meine Meinung und wird sicher nicht die der Mehrheit sein,
dennoch. Die Empfehlung ist aber für den Rest des Gedichtes
LG niemand
diesen Kommentar melden
Perry meinte dazu am 07.07.2021:
Hallo niemand,
danke für die Wertschätzung und die Nachfrage.
Was den Anglizismus anbelangt, steht er für das wehmütige Abschiedslied "Goodbye my Love - Goodbye auf Wiederseh'n" von Demis Roussos (https://www.youtube.com/watch?v=QjPN_4XVbBI.)
Ich weiß, das Lied ist alt und die Stimme gewöhnungsbedürftig, aber es gehört einfach zu meiner Erinnerung. ;)
LG
Manfred
diese Antwort melden
niemand antwortete darauf am 08.07.2021:
Ah, dann bekommt das eine ganz anderen Wert.
Apropos Demis Roussos. Ich kenne alle seine Lieder, wobei mir die deutschen nicht so gefallen [das Lied sang er in beiden Sprachen].
Ich mag seine Stimme und besonders mag ich ihn in seiner
einstigen Band Aphordites Child, die man wohl nicht so gut kennt,
mit der er aber enger verbunden war, als mit dem erfolgreichen
Solo-Gesang. Zweiteres brachte natürlich mehr Erfolg und Geld
LG niemand
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de