Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.585 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  Gefährliches Getratsche von Epiklord (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Jeder hat mal einen schlechten Tag. von max.sternbauer (nur 27 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Rousseaus Contrat social in Kurzform
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mich an die Regeln halte - denke ich mal." (Galapapa)

Also Jugendamt

Erzählung zum Thema Familie


von Teichhüpfer

Der Weg in die Selbständigkeit, mir wurde die Erziehungsanstalt zum Übergang am Gericht empfohlen. Ich stand als Schulbester, zweiter der Schülsprecher wahlen im Abseits. Die Kinder erzählten in der Erziehungsanstalt, den Eltern sagen die, wir Kinder wollen nicht, und uns sagen die, die Eltern wollen nicht. Das Ergebnis, mein akademisch gebilderter Vater arbeitslos. Die Pädagogen in meiner Schule ebenso. Im Grundgesetz festgelegt, zieht die Person, also ich, die Klage zurück, bekommt diese Person die gesamte Schuld zugewiesen. Da sind viele stark geworden, indem die, ihre Eltern in die Gosse geschickt haben, weil es so vom Grundgesetz geregelt ist. Ich bin freiwillig zu meinem Vater zurück. Ja, ich hätte meinen Judoverein weiter gehabt. Das Problem, zehn Jahre intensives Training mit meinen Sportkameraden. Ich war immer ganz vorne platziert. Auf den Tunieren sind die Gegner von anderen Vereinen. In der Jugend geht es gegen die eigenen Kameraden. Ich habe mich freiwillig vom Training abgemeldet.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de