Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 594 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.245 Mitglieder und 450.292 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.10.2021:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Popstar mit politischem Drive von eiskimo (02.10.21)
Recht lang:  Verdammter Arschkriecher! von Mondsichel (1208 Worte)
Wenig kommentiert:  Manchmal von Xenia (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Besserwisser. von franky (nur 39 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
SELEKTION - Band 1 der batgenes-Trilogie
von Walther
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Spender bin." (Rudolf)
CDU - WahlprogrammInhaltsverzeichnisACHTUNG!

Selber doof!

Aphorismus zum Thema Kampf


von TrekanBelluvitsh

In einer Welt, die das "authentisch sein" als höchstes Ziel der individuellen Entwicklung preist, muss das "beleidigt sein" zum Dauerzustand werden - weil das Ego jegliche Kritik als persönlichen Angriff fehlinterpretiert - und dies wird dann zwangsläufig der Ursprung aller gesellschaftlichen Konflikte.

 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (13.07.2021)
ich sach mal so: wer andern eine grube gräbt, ist selbst ein schwein.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 13.07.2021:
Heißt das nicht,"Wer andern in der Nase bohrt, ist..."?
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh antwortete darauf am 13.07.2021:
@ losloch:
Ein Schlagloch ist aber keine Grube

@ TT:
Nein. Das heißt: "Wer anderen in der Nase bohrt hat auch lange Finger."
diese Antwort melden
tueichler
Kommentar von tueichler (13.07.2021)
Hi Trekkan, darf ich den in FB teilen?

Cheers,

Tom
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh schrieb daraufhin am 13.07.2021:
Warum nicht.
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (13.07.2021)
Gottseidank gibt es die, bis zur Selbstaufgabe, Tolleranten!

TT
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh äußerte darauf am 13.07.2021:
Von Selbstaufgabe ist keine Rede. Aber wenn im Supermarkt nur eine Kasse auf ist, ist das kein Angriff auf die persönliche Freiheit. Es zeigt nur, dass man selbst in den billigsten Laden gegangen ist.
diese Antwort melden
Kommentar von minimum (13.07.2021)
Und wen die Götter besonders liebhaben, dem schenken sie das höchste Glück, das hienieden zu finden ist: Narzissmus zu zweit. (Oder gar im Trupp!)
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh ergänzte dazu am 13.07.2021:
Das nennt man in modernen Zeiten "Nationalismus". Es ist der Spaß, ständig beleidigt zu sein.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (13.07.2021)
Die Logik des Aphorismus ist zwingend.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 14.07.2021:
Zumindest bei Beerdigungen sind wir nicht authentisch. Es sei denn, alle Toten waren grandiose Menschen.
diese Antwort melden

CDU - WahlprogrammInhaltsverzeichnisACHTUNG!
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de