Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Koreapeitsche (25.10.), Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.246 Mitglieder und 450.385 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.10.2021:
Schwank
Der Schwank ist eine volksnahe Erzählung, in der sich zwei Personen über zum Teil triviale, oft lustige Dinge... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  dreifaltigkeit von nadir (12.09.21)
Recht lang:  Das güldene Herz von Paul207 (4522 Worte)
Wenig kommentiert:  Lange Achse/kurze Achse von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fragment einer Skulptur von mannemvorne (nur 85 Aufrufe)
alle Schwänke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Lektor
von PeterSchönau
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man mich mag" (HarryStraight)

Leben dürfen

Erlebnisgedicht zum Thema Vergänglichkeit


von jennyfalk78

Erinnerungen taugen nur im Gestern
und das Schlafen sollte immer gewesen sein.
Geschichten werden erzählt.
Ab und an passiert was Großes,
selten irgendwas das bleibt.
Man reibt, verschließt die Augen.
Der Zerfall schreit sinnlos und
hebt Gewichte, die im Wind verwesen.

Geschichte ist das was war,
ist klar.
Erzählungen von Gestern halten dich wach,
malen Regen ins Gesicht.
Hältst mich in der Nacht,
ab und an, Passiert
irgendwer den Weg,
den du gegangen haben solltest.

Momente stauben, sinnlos.
Verwahrlosung, Zerfall, Mitnehmen,
Fotos zensieren.
Laufen am Steg, der dein Frühling war.
Siehst nicht was kommt.
Geschichte ist das was war.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (17.07.2021)
Ich verstehe nicht, um was es hier gehen soll.
diesen Kommentar melden

jennyfalk78
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 17.07.2021, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 21.07.2021). Textlänge: 84 Wörter; dieser Text wurde bereits 76 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.10.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über jennyfalk78
Mehr von jennyfalk78
Mail an jennyfalk78
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 6 neue Erlebnisgedichte von jennyfalk78:
Zahlen haben auch Gefühle Die Sache mit der Zeit R.45.- Am Ende des Karussells ist kein Licht zu sehen Meine Affen Manisch oder depressiv?
Was schreiben andere zum Thema "Vergänglichkeit"?
zwischen den fronten (Perry) eines morgens als die möwenschreie dunkler klangen (Perry) Postcard (Ksenija) herbstgold (Perry) Abendstunde (niemand) Sendeschluss (Ralf_Renkking) wanderer in den dünen (Perry) Klosterstraße 7 (Quoth) Bestattung (Ralf_Renkking) Der Kastenmensch (creative16) und 251 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de