Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.), unefemme (18.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.236 Mitglieder und 449.397 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.09.2021:
Kurzprosa
Kurzprosa ist kein eigenes Genre, hat sich aber in der zeitgenössischen Literatur wie auch das Kurzgedicht beliebt... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Was passiert. von franky (18.09.21)
Recht lang:  Miniaturwunderwelt von Lala (3186 Worte)
Wenig kommentiert:  Wieder Serienmörder von KayGanahl (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gewerkschaft IG Metall von Teichhüpfer (nur 33 Aufrufe)
alle Kurzprosatexte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kiwi Kerne. Prosaminiaturen
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil der Webmaster mich lässt" (Caracaira)
HochsehwasserInhaltsverzeichnisgobio

Gekommen um zu bleiben wie ein Fleck

Gleichnis zum Thema Alleinsein


von LotharAtzert

"Es ist immer schon so gewesen, daß die Menschen ihr eigenes Unerlöstes als Götter verehrt haben."
W. Döbereiner „Die Köpfe der Hydra“ Bd. 21 S. 314

Dieser Satz entstammt einem Gedanken über die Partei „Die Grünen“, in denen der Lehrer der Münchner Rhythmenlehre diese als Esoteriker bezeichnete.
Das eigene Unerlöste ist etwas, was des Nachdenkens wert ist. Es ist deshalb unerlöst, weil wir es einst verdrängten. Wenn jetzt jemand sagt „Ihr habt das oder wir haben das verdrängt“, so haben die Verdränger leichtes Spiel, zu kontern: „und du, was verdrängst du gerade? Wir machen das jedenfalls nicht!“

Damit ist natürlich die Leitung gekappt. Des Hinweisgebers Gabe prallt am Empfänger ab und „Was man aussendet, das kehrt zu einem zurück“, wie eine indische Weisheit verrät: Abgewiesene Post kehrt zum Empfänger zurück.  Ich sende das jetzt mal so ab.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Bluebird
Kommentar von Bluebird (24.07.2021)
Der wahrhaft Erlöste begreift seine vormalige Blindheit und Gebundenheit/Unfreiheit und bindet sich an seinen Erlöser.
Wohl dem, der da an die richtige Adresse gelangt ist. Sonst wird der neue Irrtum möglicherweise größer als der vorherige!
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 24.07.2021:
Du bist (noch) nicht "wahrhaft" erlöst, Bluebird, kannst also auch nicht wahrhaftig davon reden/zeugen.
Laß uns doch erst mal die gröberen Schlacken beiseite räumen und dann über Feineres diskutieren. Mir erschiene das irgendwie sinnvoller.
diese Antwort melden
DanceWith1Life antwortete darauf am 24.07.2021:
blauer Fleck und tanzende flecken vor Lothars Hydraköpfen im Schweizer Käseuniversum aus Teichüpfers Negativ.
Was für ein Tag.
Hab ich eigentlich schon erzählt, ich sollte Döbereiner eigentlich persönlich treffen, ein Freund von mir besuchte ihn öfters und wollte uns mmer mitnehmen.
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 24.07.2021:
Du sollst mich nicht verarschen - Döbereiner persönlich treffen, das kannst du deiner Oma oder dem 8. Zwerg erzählen.
Bei Namkhai Norbu hab ich dir das noch abgenommen ...
diese Antwort melden
DanceWith1Life äußerte darauf am 24.07.2021:
hab ich da jemand verwechselt, kann durchaus sein.
Wie lange lebte der, von dem Du sprichst?
Und Lothar, wenn, dann war gerade etwas naiv, das solltest Du mir verzeihen, wenn möglich?
Aber es war tatsächlich so, dass uns ein gemeinsamer Bekannter einlud einen Philosophen mit ihm zu besuchen, es kam leider nie dazu, insofern, halb so wichtig.
Ja und Norbu kann ich am Tisch in dem Haus in der Toskana, Merigar, wo er seine Retreats abhielt immer noch sitzen sehen, wie er uns zuhört.

Antwort geändert am 24.07.2021 um 16:56 Uhr
diese Antwort melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 24.07.2021:
W.D. (28. Februar 1928 in München; † 5. April 2014 in Herrsching) war ein deutscher Astrologe und Buchautor.

Mit meinem Fische-AC verzeih ich dir alles. Aber Vorsicht, es könnte eine Falle sein.

Merigar, ja, leider war ich nie dort.
diese Antwort melden
Bluebird meinte dazu am 24.07.2021:
Du bist (noch) nicht "wahrhaft" erlöst, Bluebird
Dies erkennst du jetzt "woran" gemau?
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 24.07.2021:
Der "wahrhaft Erlöste" ist wahrhaft erlöst - infolgedessen an nichts mehr gebunden, nicht einmal an Gott. Ist er aber an diesen oder anderes noch gebunden (Dualismus), ist er nicht wahrhaft erlöst.
diese Antwort melden
Bluebird meinte dazu am 24.07.2021:
Du hast mich erlöst, HERR, du treuer Gott. Ich hasse, die sich halten an nichtige Götzen; ich aber vertraue auf den HERRN. (Psalm 31,6)

Nicht die völlige Loslösung aus allen Bindungen, sondern das Befreitwerden aus einem falschen, nicht zielführendem Kontext und die anschließende Bindung an den Richtigen, ist der von mir erkannte (hoffentlich) zielführende Königsweg

Antwort geändert am 24.07.2021 um 21:56 Uhr
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 25.07.2021:
Ich glaube nicht, daß aus Haß jemals was Gutes entstehen kann, aber ich kann mir vorstellen, wie der Psalm gemeint ist, nämlich im Sinne des Döbereiner-Zitates:
" Es ist immer schon so gewesen, daß die Menschen ihr eigenes Unerlöstes als Götter verehrt haben."
Wo man erlöst ist, ist alle Bindung "frei-willig", bzw. zum Segen lebender Notleidender. "
Ein Vertrauen auf "den Herrn" ist da eine ungeschickte Redewendung, wenn man zum Herrn geworden ist (-eins mit Ihm, nicht etwa mit dem "Selbst") Buddha sprach deshalb vom Nicht-Selbst.
diese Antwort melden
Teichhüpfer
Kommentar von Teichhüpfer (24.07.2021)
Mir ist mehr allgemein aufgefallen, das Gesagte soll gemieden werden, aber genau das ist Thema. Ich glaube so im Kontext, fällt denen das garnicht auf. Ich perönlich lass mir von keiner Person sagen, was ich tun oder machen soll.
diesen Kommentar melden
DanceWith1Life meinte dazu am 24.07.2021:
Wenn Du wüsstest...
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 24.07.2021:
Das Unerlöste will erlöst sein, sonst wuchert es irgendwann. Dazu muß es aber erst mal ins Bewußtsein kommen.

Danke die Herren
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (24.07.2021)
Sind die Grünen das wirklich? LG
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 24.07.2021:
Der Homöopathie haben sie beispielsweise großen Schaden zugefügt, indem sie einiges verboten haben, was wichtig war - als ob sie eine Ahnung davon hätten.

Dankesgrüße
Lothar
diese Antwort melden
DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (24.07.2021)
return to sender - Elvis
hab mich immer gewundert, warum mich das Lied so anspricht, sieh an.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 25.07.2021:
Gestern im Forum unter Banausen wollte ich deine Frage nicht wirklich beantworten. Lieber hier jetzt.
1 Haus ist 7 Jahre. Der Einfachheit halber hier jetzt 1 Haus = 30°, was selten zutrifft. 30:7= 4,1° für ein Jahr. Nehmen wir als Beispiel einen Widder-AC auf 15°. Dann ist der Mars für die ersten 7 Jahre bestimmend. Der Kreis hat 2 Richtungen. Einmal von 15° Widder zu 15° Fische ist Uhrzeigersinn und von 15° Widder nach 15° Stier ist die Gegenrichtung. Der Mars wird in den ersten 7 Jahren zweimal ausgelöst. Wann genau, dazu schaut man, wo er steht. Er beispielsw. auf 17° irgendwo, so wird er bereits im ersten Lebensjahr ausgelöst und noch einmal im 6. Ferner werden die angetroffenen Planeten im Haus ausgelöst, dann nur einmal. Mitausgelöst werden Oppositionen, Quadrate und Konjunktionen.
Ab dem 7 Lebensjahr geht es weiter im Uhrzeigersinn mit 15° Fische und gegen die Uhr mit 15° Stier, da schauen wir nach Neptun und Venus. Wenn du das soweit verstanden hast, weißt du, wie es weiter geht. Und was für den 7er-Rhythmus (Mondrhythmus) gilt, gilt auch für den 10er-Rhythmus (Sonnenrhythmus, wie auch für andere. (Döbereiner rechnete auch mit 800-Jahre-Rhythmen, die betreffen dann eher die Erdgeschichte.) Es gibt also genug Auslösungen, um das ganze Leben zu entschlüsseln. Ist halt viel Arbeit und Rechnerei, aber du kannst immer „überprüfen“ (Graeculus), ob deine Deutung stimmt, bzw. ob du die korrekte Geburtszeit hast, oder nicht.
Das alles interessiert die Etablierten nicht und so interessiere ich mich nicht mehr für die etablierte Langeweile.

Elvis the pelvis - ja der war Doppelsteinbock, da hat er eine Ahnung vom King-Prinzip gehabt.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

HochsehwasserInhaltsverzeichnisgobio
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de