Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.581 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  KI von Epiklord (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Jeder hat mal einen schlechten Tag. von max.sternbauer (nur 26 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sichtweisen
von Traumreisende
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich freundlich bin" (Meteor)

katholische kindheit

Kurzgedicht zum Thema Kinder/ Kindheit


von Jo-W.

er lief so gerne
zwischen den hohen
roggenfeldern

versteckte sich
im getreide

entdeckte sich

wenn nur
der kirchturm
ihn nicht immer
gesehen hätte

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (29.07.2021)
Das Gedicht arbeitet gut heraus, wie sehr die katholische Kirche schon das kindliche Bewusstsein beherrscht.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Jo-W. meinte dazu am 29.07.2021:
leider und man sieht ja heute noch,wie sich winden ,dabei war die Reue ihre Voraussetzung in der `Beichte`-danke Ekki und einen schönen Abend-jo
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (29.07.2021)
Ich hoffe, Du hast Dich heute davon befreit. LG
diesen Kommentar melden
Jo-W. antwortete darauf am 29.07.2021:
ein wohl lebenslanger Prozeß-danke dir und einen Gruß-Jo
diese Antwort melden
Graeculus
Kommentar von Graeculus (29.07.2021)
Und wo der Kirchturm nicht hinreichte, blieb dennoch das Auge Gottes wachsam.
Heute denke ich mir: Hatte der nichts Wichtigeres zu tun in seinem Riesenuniversum, als einen kleinen Jungen zu kontrollieren?
diesen Kommentar melden
Jo-W. schrieb daraufhin am 29.07.2021:
ja,ich hatte überlegt,ob ich nicht als Überschrift nehme :, `Ein Auge ist,das alles sieht,.....`-irgendwo in der Bibel,glaube ich-danke-einen Gruß zum Abend-Jo
diese Antwort melden
wa Bash
Kommentar von wa Bash (29.07.2021)
der Kirchturm war der "Fänger im Roggen", so lese ich das jetzt mal heraus...

Kommentar geändert am 29.07.2021 um 19:15 Uhr
diesen Kommentar melden
Jo-W. äußerte darauf am 29.07.2021:
ja, und er versuchte es immer wieder,zum Glück mit immer weniger Erfolg-danke und einen Abendgruß-Jo
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (29.07.2021)
Ja Jo, eine blöde Situation. Immerhin ist daraus eines deiner besten Gedichte entstanden...

Schöne Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
Jo-W. ergänzte dazu am 29.07.2021:
oh,danke ,Dirk-das ist doch was wert-einen Gruß zum Abend-Jo
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (30.07.2021)
Ja,
"der liebe Gott sieht alles!" - Und unermesslich ist der Machtmissbrauch, der in seinem Namen betrieben wird.

Didi hat ganz Recht: Eines deiner besten Gedichte.

Herzliche Grüße
der8.
diesen Kommentar melden
Jo-W. meinte dazu am 30.07.2021:
ich danke dir,großer Zwerg,da freu ich mich doch doppelt ,auch für die Einordnung-ich wünsche dir einen schönen Tag-Jo
diese Antwort melden
Agnete
Kommentar von Agnete (30.07.2021)
ja, der hatte große Augen... gruselig. LG von Agnete
diesen Kommentar melden
Jo-W. meinte dazu am 30.07.2021:
ja,so war es und sein Augenlicht ließ nur ganz langsam nach-danke ,Agnete -einen Abendgruß-Jo
diese Antwort melden
AlmaMarieSchneider
Kommentar von AlmaMarieSchneider (18.09.2021)
Ich habe früh begriffen, dass nicht wir nach Gottes Ebenbild geschaffen wurden, sondern wir uns Gott nach unserer Vorstellung erschaffen haben. Für den Klerus ein Machtinstrument, Der Kirchturm ein erhobener Zeigefinger?.
Für mich ein tolles Gedicht.

Schöne Herbsttage
Alma Marie
diesen Kommentar melden
Jo-W. meinte dazu am 18.09.2021:
genauso ist es,liebe Alma Marie,sein ganzes Leben lang schlägt man sich nit dem erhobenen Zeigefinger herum,die Prägungen sitzen tief-danke dir-Jo
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de