Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 593 Autoren* und 88 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.242 Mitglieder und 450.216 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.10.2021:
Parabel
Die Parabel ist ein zu einer Erzählung ausgeweitetes Gleichnis mit lehrhaftem Charakter, das die Wahrheit oder Erkenntnis... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Ast von Quoth (11.10.21)
Recht lang:  Auf diesem eisernen Strang von RainerMScholz (3156 Worte)
Wenig kommentiert:  Flusskinder (Teil 1) von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Explosivrhetorik von Ralf_Renkking (nur 33 Aufrufe)
alle Parabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Stirner und Landauer - das ungleiche anarchistische Paar. Individuum über Alles oder Nichtigkeit des Individuums?
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Texte zu neuen Gedanken anregen." (Strobelix)

Der Hühnermörder

Erzählung zum Thema Abgrund


von Epiklord

Die Meiers hatten fünf Hühner. Nächtens ging ein Hühnermörder um. Er hatte ein Huhn aus dem Hühnerstall genommen, getötet und eine Drei auf die Brust seines Opfers mit Farbspray aufgetragen, die Leiche vor Meiers Veranda gelegt.

Eine Woche darauf wurde drei Häuser weiter vor der Terrasse der Müllers ein totes Huhn gelegt, dass ebenfalls aus dem Hühnerstall genommen und mit einer Drei versehen wurde. Woche um Woche traf es jemand anderen Hühnerhalter des Wohnviertels. Und jedes Mal nahm der Täter eine Anzahl Hühner mit, die sich merkwürdigerweise tags darauf in den Ställen anderer Nachbarn wiederfanden.

Ich sollte den Täter ermitteln. Mir war gleich aufgefallen, dass der Täter die gestohlenen Tiere systematisch unter den Nachbarn aufteilte in einer Abfolge und Verteilung, in der die Drei eine Schlüsselrolle einnahm. So nahm der Mörder sich in der ersten Tatwoche das dritte Haus aus nördlicher Richtung vor, darauf die Woche das dritte Haus aus westlicher Richtung. Danach übersprang er sechs Hühnerställe in südlicher Richtung. Wenn er nach dem Schema weitermachen würde, müsste diese Woche der Hühnerstall des alleinstehenden Rentners Schulz dran sein oder der von Familie Fischer. Ich installierte dort Kameras, über die ich mit Wlan verbunden war. Es regnete in dieser Nacht. Ich beobachte auf meinem Smartphone, wie ein mit einer Regenjacke bekleideter Mensch, die Kapuze weit übers Gesicht geneigt, in Schulzes Hühnerstall eindrang. Sofort rannte ich dorthin und konnte den Eindringling stellen, und glaubte den Massenmörder erwischt zu haben. Leider war es Schulz selber, der aus seinem Hühnerstall kam mit drei seiner Tiere in einem Sack steckend.

Schulz gab bei der anschließenden Vernehmung an, er wollte nächtens seine Hühner reinholen, weil er plötzlich Angst bekam, weil der Hühnermörder noch immer frei herumlief. Ab dem Tag wurden keine Hühner mehr getötet. Für mich war Schulz der Täter. Leider konnte ich dies nie nachweisen. Ich hätte damit rechnen müssen, dass der Täter einer der Nachbarn hätte sein können, sich selber bestehlen würde, um nicht in Verdacht zu geraten.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (16.08.2021)
Etwas arg hastig erzählt.
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de