Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 594 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.245 Mitglieder und 450.292 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.10.2021:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Popstar mit politischem Drive von eiskimo (02.10.21)
Recht lang:  Verdammter Arschkriecher! von Mondsichel (1208 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Welt ist schlecht - und? von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Besserwisser. von franky (nur 39 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ich kann auch PROSA
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ich mich zurüchhalte." (mr.d)

Cocktailparty

Sonett zum Thema Beziehung


von IngeWrobel

~

„Schau an, du liebe Freundin, was ich sehe,
dort steht der Mann, mit dem wir zwei liiert.
Was ich beim besten Willen nicht verstehe
ist, wie er dort in diesen Ausschnitt stiert.

Ich bin mir sicher, er wird uns betrügen!
Ich kenne den Schlawiner ganz genau!
Und wenn ich frage, wird er mich belügen
und wohl behaupten, das sei seine Frau."

„Du wirst es glauben", sprach darauf die Zweite,
„oder auch nicht: Der Herr hat 'ne Affaire 
und schläft – außer mit uns – mit einer Dritten!

Erst kürzlich haben wir deshalb gestritten.
Er meinte, falls es Sorgen mir bereite,
sei das umsonst – weil’s seine Gattin wäre." 

~


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Létranger
Kommentar von Létranger (31.08.2021)
Hallo,

den Vers 11 finde ich metrisch unglücklich, weil die Betonungen auf den Wörtern "mit" und "drum" eher ungewöhnlich wären, und es sich anders für mich auf so langer unklarer Strecke nicht gut spricht.

ich schriebe: "erst kürzlich habe ich mit ihm gestritten".

Gruß Lé.
diesen Kommentar melden
IngeWrobel meinte dazu am 31.08.2021:
Hallo Lé,
danke für den Hinweis!
Tatsächlich ist es genau die Stelle, an der ich noch vorm Posten rumgebastelt habe. Ja, es spricht sich nicht gut. Dein Vorschlag wäre eine Verbesserung ... aber ich habe es jetzt erstmal noch weiter entkrampft:

- Erst kürzlich haben wir deshalb gestritten.
Er meinte, falls es Sorgen mir bereite,
sei das umsonst – weil's seine Gattin war. -

Restlos glücklich bin ich freilich auch nach dieser Änderung mit dem Terzett noch nicht, weil der Konjunktiv nicht konsequent durchgezogen ist.

Du siehst, ich bin für weitere Verbesserungsvorschläge offen.
Danke für Deine "Mitarbeit" und liebe Grüße
Inge
diese Antwort melden
Létranger antwortete darauf am 31.08.2021:
Hi Inge

wenns zum Abschluss der Konjunktiv sein soll, mit "wäre",
ginge in Vers 12 möglicherweise so etwas wie:
"oder auch nicht – der Herr hat ne Affaire."

oder so ähnlich .

Gruß Lé.
diese Antwort melden
IngeWrobel schrieb daraufhin am 31.08.2021:
"dschännial" - DANK für den Tipp!

Grüßle von der Inge
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (31.08.2021)
Liebe Inge,
man macht sich Gedanken über Metrik und Wortwahl.
Ein Zeichen, dass wir gesellschaftlich auf einem guten Weg sind!

Herzliche Grüße
TT
diesen Kommentar melden
IngeWrobel äußerte darauf am 31.08.2021:
Meine Worte: Noch ist das Abendland nicht untergegangen.
Du weißt, wie ich es meine, lieber TT ... aber darf ich das Wort Abendland noch naiv benutzen, oder muss das wegen "political uncorrectness" um(ge)schrieben werden?
Grüßle einer Verwirrten...
diese Antwort melden
Moja
Kommentar von Moja (31.08.2021)
Liebe Inge,
mit Schmunzeln gelesen -

Die Liaison verliert an Fasson - Lug & Trug
tut den drei Damen gar nicht gut,
der Fitte bleibt unterdessen in der Mitte...

Herzlichen Gruß,
Moja

Kommentar geändert am 31.08.2021 um 18:01 Uhr
diesen Kommentar melden
IngeWrobel ergänzte dazu am 31.08.2021:
Tja, liebe Moja, in der Konstellation sind in der Regel die Männer in der Mitten die Fitten.

Schmunzelgrüßle
Inge : )
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (31.08.2021)
Hallo Inge,
würden die zwei in seinen Terminkalender sehen,
könnten sie eine vierte, fünfte, sechste erspähen.

Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
IngeWrobel meinte dazu am 31.08.2021:
Da spricht ein Mann mit Lebenserfahrung!

Ein breites Grinsen an Dich, lieber Ekki,
und ein liebes harmloses Lächeln
von der Inge
: )
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de