Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Koreapeitsche (25.10.), Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.246 Mitglieder und 450.385 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.10.2021:
Schwank
Der Schwank ist eine volksnahe Erzählung, in der sich zwei Personen über zum Teil triviale, oft lustige Dinge... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  dreifaltigkeit von nadir (12.09.21)
Recht lang:  Das güldene Herz von Paul207 (4522 Worte)
Wenig kommentiert:  Lange Achse/kurze Achse von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fragment einer Skulptur von mannemvorne (nur 85 Aufrufe)
alle Schwänke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Lektor
von PeterSchönau
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil die Mischung machts." (Anu)

Versuchung

Aphorismus zum Thema Weisheit


von EkkehartMittelberg

Wer jeder Versuchung widersteht, gilt als weise. Wer sich verführen lässt, hat Aussichten, es zu werden.
Dezember 2013



Kommentare zu diesem Text

susidie
Kommentar von susidie (09.12.2013)
Ach Ekki, du weißt ja, dass ich deine Aphos liebe. Aber der, ja der, der kommt jetzt an No. 1. Und jetzt, jetzt möchte ich keine Widerworte hören, ok? Vollkommen ohne Weisheit grüße ich dich, deine Su
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Merci, Su, ich schweig fein still.
LG
Ekki
diese Antwort melden
susidie antwortete darauf am 09.12.2013:
Dann schweigen wir jetzt zusammen. Gut so
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
tigujo
Kommentar von tigujo (09.12.2013)
Durch Schaden klug, so so
Ja, allein vom Schaden her müßte ich bereits ziemlich klug geworden sein. Und du, woher du?
Sie gefällt mir, deine Weisheit. Lieben Gruß, tigujo
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich schrieb daraufhin am 09.12.2013:
Merci,Tigujo, ich freue mich, von dir zu hören. Ja, bei meinem letzten TÜV-Besuch haben sie nichts festgestellt. Ich habe ihnen aber auch keinen Tipp gegeben. )
Liebe Grüße
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (09.12.2013)
Tja, vielleicht ist der Eremit ja nur einfach nichthedonistisch. Dann wäre es mit der Weisheit gar nicht so weit her. Und zur Versuchung: Wer weise werden will, der muss auch auf die Nase fallen (können/dürfen), um sagen zu können: Den Versuch war es wert!
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich äußerte darauf am 09.12.2013:
Vielen Dank,Trekan. Ja, so ist es:
Ohne Blessuren keine Weisheit.
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
sensibelchen13
Kommentar von sensibelchen13 (09.12.2013)
Ich schließe mich da suside an, lieber Ekki,
dieser Aphorismus ist Spitze.

Lieben Gruß
Helga
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich ergänzte dazu am 09.12.2013:
Grazie, Helga.
Liebe Grüße
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
loslosch
Kommentar von loslosch (09.12.2013)
manche lassen sich legen und fühlen sich hereingelegt.
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Sie sind keineswegs verlegen, wenn sie das behaupten.
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von niemand (09.12.2013)
So betrachtet müsste ja die Masse der Bevölkerung die größten Aussichten haben weise zu werden, dauerverführbar wie sie ist  Nur weit und breit ist nüscht davon zu merken ... Mit herzlichen Grüßen, Irene
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Du hast recht, Irene. Sie wird nicht einmal durch Schaden klug.
Herzliche Grüße
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von Fabi (50) (09.12.2013)
Wie im Märchen: Erlöst wird jener, der menschlichen Schwächen nachgibt. Oder liege ich falsch?
LGF
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Ich denke, wie in der Realität, Fabi. Es gibt keine Weisheit ohne selbst gemachte Erfahrungen und dazu gehören auch Erfahrungen durch Fehler.
LG
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von Nimbus (38) (09.12.2013)
Was wäre Weisheit auch ohne Lebensqualität? Was wäre ein Weiser, ohne Lebenserfahrung? Sehr schön  LG Heike
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Vielen Dank, Heike, auf die Lebenserfahrung kommt es an. Vielleicht kann man ohne sie zu einem Säulenheiligen werden, aber nicht zu einem Weisen.
LG
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (09.12.2013)
Spötter, lieber Ekkehart, wie der Bischof Charles Maurice de Talleyrand, sagen: "Menschen, die der Versuchung widerstehen, verschieben nur ihre Kapitulation auf morgen." Wer kapituliert schon vor einer Tafel Schokolade ))
Herzliche Grüße
Viktor
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Grazie, Viktor, der Bischof kannte das Leben. Man schont seine Kräfte, wenn man früher kapituliert.
Herzliche Grüße
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
AZU20
Kommentar von AZU20 (09.12.2013)
Da liege ich bisher im Leben ja richtig. LG
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Vielen Dank, Armin. Dann bestehst du die noch ausstehenden Versuchungen auch.
LG
Ekki
diese Antwort melden
AZU20 meinte dazu am 09.12.2013:
Wird schwieriger. LG
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (09.12.2013)
Wenn Versuch klug macht, könnte es durchaus sein, dass Versuchung klüger macht.
Liebe Grüße, Dirk
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Merci, Genaues weiß man erst, wenn man es versucht hat, Didi.
Liebe Grüße
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
irakulani
Kommentar von irakulani (09.12.2013)
Wenn das so ist, lieber Ekki, werde ich gar nicht mehr versuchen der Versuchung zu widerstehen!
Geniessen und dabei noch weise werden, wer könnte da noch nein sagen ).

L.G.
Ira
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Gracias, Ira, mit der praktischen Vernunft wird jede Versuchung bestanden.
LG
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von Pocahontas (54) (09.12.2013)
Von überall kann man sie frohlocken hören: „Nimm mich, koste mich, kaufe mich, wähle mich...“.

Das Vaterunser aber besagt: „Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.“

Tja, was ist denn nun böse an den süßen Verlockungen, die zur Sünde aufrufen? Mir läuft bei diesem Gedanken das Wasser im Munde zusammen, wenn ich nur an die vielen Eisbecher im Sommer, an ein Gläschen Rotwein, oder/ und ...denke. Dabei weiß ich doch um ihre Folgen).

Nun gut, da sind ja auch noch die wirklich üblen Versuchungen, die Böses oder einen schlechten Geschmack nach sich ziehen können und da sollte die Lebenserfahrung helfen, diesen zu widerstehen.

Ein weiser Aphorismus, Ekki!

Herzliche Grüße
Sigi
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Grazie dafür, dass du den Begriff "Versuchung" relativierst, Sigi.
Was für den einen eine Vesuchung ist, lässt den anderen völlig kalt.
Was der eine für eine Sünde hält, ist für den anderen moralisch indifferent.
Jeder muss also für sich entscheiden, was er für eine Versuchung hält und ob er bereit ist, aus den Folgen zu lernen, wenn er der Versuchung folgt.
Herzliche Grüße
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
wa Bash
Kommentar von wa Bash (09.12.2013)
erscheint mir eher wie ein oxymoron, alles nur betrachtungsweise, da es sich in dem text zumindest gegenseitig aufhebt, da in beiden teilsätzen das gleiche wort, nämlich weise, benutzt wurde...in dem letzteren zwar nur andeutungsweise, aber der bezieht sich ja auf ersteren ...gerne nachgedacht...
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Vielen Dank, wa Bash. Diese Paradoxie ist natürlich beabsichtigt. Aber mir scheint, du hast es so verstanden.
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Bergmann
Kommentar von Bergmann (09.12.2013)
es = ?
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Danke, Uli. Dieses "es" mag umgangssprachlich sein. Aber mir erscheint es besser, als "weise" zu wiederholen.
Wenn du eine dritte Möglichkeit siehst, nehme ich sie dankbar an.
LG
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von Scrag (28) (09.12.2013)
Hier stehen schon so viele Kommentare, die meine Meinung zum Teil auch in sich tragen, weshalb ich mich auf ein - gelungener Aphorismus - beschränke.

LG Markus
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Vielen Dank, Markus.
LG
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Nachtpoet
Kommentar von Nachtpoet (09.12.2013)
Sehr gut!
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 09.12.2013:
Grazie, Nachtpoet
LG
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von Graeculus (69) (16.12.2014)
Auch aus Erfahrung kann man weise werden, ja.
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 17.12.2014:
Danke, Graeculus. Vielleicht ist das der sicherste Weg.
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
Kommentar von Hilde (62) (25.05.2018)
Demnach ist Weisheit zu erlangen eine Koppelung aus Theorie und Praxis? Denke ich grade.
Vermutlich hat sie auch etwas mit dem Schalk im Nacken zu tun, die Weisheit, lieber Ekki? ^^
Liebe Grüße von Hilde
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 25.05.2018:
Grazie, Hilde. Ohne die Blessuren, die man sich durch Versuchungen in der Praxis holt, ist Weisheit nicht zu erlangen.
Ja, wer ohne Schalk ist, wird raffinierte Versuchungen gar nicht erkennen.
Liebe Grüße
Ekki
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (25.05.2018)
Ah! Also geht es nicht darum, der Versuchung zu widerstehen, sondern nach der Versuchen wieder zu stehen!
;)
Kommentarlöschung beantragen diesen Kommentar melden
Ich meinte dazu am 25.05.2018:
Schönes Wortspiel, Trekan. Nur Weise erkennen das. Merci.
diese Antwort melden
...und Deine Meinung zu diesem Kommentar?

 
 

Kommentare zu diesem Text


TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (08.09.2021)
Ich möchte sinngemäß das wiederholen, was ich damals bereits geschrieben habe.: Versuch mach kluch.

Kommentar geändert am 08.09.2021 um 03:49 Uhr
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 08.09.2021:
Merci, das "Vater unser" mag keine kluchen. "Und führe uns nicht in Versuchung."
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (08.09.2021)
weil sich das urpaar einst versuchen ließ
verstieß gott es prompt aus dem paradies.

lg
henning
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg antwortete darauf am 08.09.2021:
Gracias,Henning,

darauf dachte Adam:

"Kann denn Liebe Sünde sein
und überließ sich ganz der Pein."

LG
Ekki
diese Antwort melden

EkkehartMittelberg
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 07.09.2021, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 07.09.2021). Textlänge: 1.254 Wörter; dieser Text wurde bereits 68 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.10.2021.
Lieblingstext von:
Moja, Létranger.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über EkkehartMittelberg
Mehr von EkkehartMittelberg
Mail an EkkehartMittelberg
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Aphorismen von EkkehartMittelberg:
Ambivalent Dialektik Gefallen Fluch und Segen der Wiederholung Scharfe Zungen Sind Kreuze sicher? Das Leben ein Spiel Dem Wald verpflichtet Kreative Keime Erst wenn man dich vergessen hat
Mehr zum Thema "Weisheit" von EkkehartMittelberg:
Ich möchte nicht weise sein Versuchung Die Weisheit gepachtet Über die Würde des Alters Wer weiß, was er nicht weiß, weiß oft mehr als der, der weiß, was er weiß
Was schreiben andere zum Thema "Weisheit"?
Zitate und Aphorismen unter der Lupe (solxxx) Botschaften (HerzDenker) wissen & weisheit (harzgebirgler) Weisheiten, die ein halber Hahn vom Dach kräht I (klaatu) Das Tao der Weltveränderung (Terminator) Den Alltag erleuchten – Die vier buddhistischen Königswege (LotharAtzert) [in asche, ihre, schrieb] (nadir) kombiniere: schlaraffenland! (harzgebirgler) Die Karte des Universums (Terminator) Die Weisheit (BerndtB) und 93 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de