Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Koreapeitsche (25.10.), Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.246 Mitglieder und 450.389 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.10.2021:
Erzählung
Die Erzählung ist kürzer als ein Roman und behandelt eine Begebenheit im Mittelpunkt. Die Komposition ist wesentlich... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frosch von minze (25.10.21)
Recht lang:  Fürs Stricken denkbar ungeeignet - Wollknäuel mit Charme!(Teil 1) von tastifix (29165 Worte)
Wenig kommentiert:  O cesto com pedras von Lisboeta (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der ultimative Heimatkrimi XIX - Roman einer Erpressung und Verbrechen wider Willen von pentz (nur 16 Aufrufe)
alle Erzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ta Taxídia mas sta Kýthira / Unsere Reisen nach Kýthira. Deu Teilübers.
von ThymiosGazis
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...mir noch Keiner hier gesagt hat, dass ich verschwinden soll..." (Henning)

Fingerzeig des Herbstes

Gedankengedicht zum Thema Jahreszeiten


von Corvus

Es rauscht durch Ast und Zweig
und zerrt die Blätter hin und her
vom Herbst ein Fingerzeig
aus Wind gemacht ein Wellenmeer

Die ersten Blätter sind gefallen
und kürzer werden helle Stunden
Bald gleicht der Wald rotgoldnen Hallen
in denen Geist und Seel' gesunden

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (10.09.2021)
Liebwerter Corvus,

das Gedicht gefällt mir in Anteilen.
Allerdings erscheint mir das Verhältnis der "kürzer werdenden hellen Stunden" zu den "rotgoldenen Hallen" unlogisch.
Aus meiner Sicht sollte das Gefühl der Melancholie überwiegen. Oder eben der Freude.
Du könntest das durch:
"nur selten gleicht der Wald ... " oder dgl. erreichen.

Herzliche Grüße
der8.

Kommentar geändert am 10.09.2021 um 07:17 Uhr
diesen Kommentar melden
Corvus meinte dazu am 11.09.2021:
Die rotgoldnen Hallen beziehen sich auch auf den Herbst an sich, auf die gefallenen Blätter, nicht nur auf die kürzeren, hellen Stunden.

Grüßle
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de