Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Koreapeitsche (25.10.), Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.246 Mitglieder und 450.389 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.10.2021:
Erzählung
Die Erzählung ist kürzer als ein Roman und behandelt eine Begebenheit im Mittelpunkt. Die Komposition ist wesentlich... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frosch von minze (25.10.21)
Recht lang:  Fürs Stricken denkbar ungeeignet - Wollknäuel mit Charme!(Teil 1) von tastifix (29165 Worte)
Wenig kommentiert:  Lilly und Amely und Tanja von Annabell (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der ultimative Heimatkrimi XIX - Roman einer Erpressung und Verbrechen wider Willen von pentz (nur 16 Aufrufe)
alle Erzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kiwi Kerne. Prosaminiaturen
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ihnen nix anderes übrig bleibt?`" (Ana Riba)

Goldener Oktober

Gedicht zum Thema Humor


von niemand

Golden fließt das Pils in Humpen,
in dem Garten-Restaurant -
fließt, hier will sich niemand lumpen
lassen, voll, bis an den Rand.

In der Frischluft, unter Linden,
die das Blühen längst verlernt,
wirkt ein solch beisammen Finden,
blau und hagelvoll besternt.

Hier drängt man des Alltags Sorgen
fort, bis zum nach Hause kehr'n,
Geht mit einem: „Dann, bis morgen!“
und der Antwort: „Aber gern!“

Morgen fließt dann in die Humpen
wieder Gold, bei Mondes Licht.
„Bis Oktober“ sagt der Ober,
„sind wir voll und dann ganz dicht!“

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (24.09.2021)
Ja Irene,

der Oktober besteht aus dem Ober und dem sich füllenden kto des Wirtes.

Flott gedichtet!

Liebe Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (25.09.2021)
Hallo, liebe Irene,

hier dreht sich das Oktoberpils so schwungvoll in den Gläsern, dass man denkt, mit am Nachbartisch zu sitzen!
Aber - ist es das, was so viele wollen? Im Biergarten saufen, bis die Blase platzt und die Börse leer ist? Dafür auf die Straße gehen und die nicht vorhandene Pandemie anklagen? Das ging mir durch den Kopf beim Lesen. Da kann man mal sehen, ;)

Liebe Grüße

Llu ♥
diesen Kommentar melden
Agnete
Kommentar von Agnete (25.09.2021)
herrlich, liebe Irene. Diesmal fällt das große Oktoberfest ja aus, aber es soll viele kleine regionale geben, sah ich im TV. Da ich kein Bier mag, gut so. Lachen von Monika
diesen Kommentar melden
plotzn
Kommentar von plotzn (25.09.2021)
Wenn schon kein Oktoberfest, dann wenigstens ein Oktober-Biergarten-Fest-Gedicht!

Herrlich schäumt die Hopfenblüte
in das eisgekühlte Glas.
Hagelvoll? Du meihe Güte!
Lasch unsch doch hen jleinen Spaß...

Liebe Grüße,
Stefan
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 24.09.2021. Textlänge: 87 Wörter; dieser Text wurde bereits 38 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 25.10.2021.
Empfohlen von:
blauefrau, Lluviagata, Agnete, plotzn.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über niemand
Mehr von niemand
Mail an niemand
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von niemand:
Feg den Flitter ... Oktoberfest " Ist das Kunst, oder soll das weg?" Welch närrische Begegnung Kastanie Fein Im Wahlde Durchdringend Grenzen Da geht doch noch was!
Mehr zum Thema "Humor" von niemand:
Verhängnisvolle Liebe unbeschreibbar Schurwolle muss sein! Ungezogenheiten Die Welt braucht Wahrheit Was sich nicht liebt, das schreckt sich ... Nicht allet einsperren! Pflanzenköstlich Schwindeln ist alles Szene einer Ehe [Abend] Szene einer Ehe [Morgen] Für Hilde (ruck-sichts-los) Die Börse stöhnt Künstlers Credo Keine Lust zu gehen
Was schreiben andere zum Thema "Humor"?
jüngst leckten zwei kerls in emsdetten (harzgebirgler) nicht von einer ente & scholle (harzgebirgler) zur frühstücksrolle sprach die mortadella... (harzgebirgler) herbst, ach herbst du, meine wonne... (harzgebirgler) ein schwarzkittel sprach zum waschbären... (harzgebirgler) dreadlocks für 'jamaika' (harzgebirgler) ein weichei sprach zum harten knochen... (harzgebirgler) kreuze (harzgebirgler) keks & kuchen (harzgebirgler) frau knieschmand gibt sich wirklich alle mühe (harzgebirgler) und 1874 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de