Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.584 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  Stein reich. Version 2 von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Jeder hat mal einen schlechten Tag. von max.sternbauer (nur 27 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gesammelte linguistische Schriften
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hm, keine Ahnung ob ich hier willkommen bin" (rela)

Nichtsein

Alltagsgedicht zum Thema Erfahrung


von Traumreisende


Grasblaues Gewissen rast stumm
in abgetrennten Adern
weidet sich an dem Erbrechen
welches immer noch würgend
hinter den Augäpfeln hämmert.
Selbst das letzte Wort
hat schon lange seinen Klang
an den vollgeheulten Gitterstäben
verbraucht
Nervenenden schmerzen
nur noch zitternd
auf sterilen Labortischen

So schmeckt das
Nichtsein.




Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


AndreasG
Kommentar von AndreasG (17.05.2005)
Hallo Traumreisende.
Hmmm... - Also der hintere Teil des Gedichtes sagt mir 'was und strahlt eine gewisse Atmosphäre aus. Aber die ersten fünf Zeilen sind ein Problem für mich. Sie sind widersprüchlich und haben keinen logischen Aufbau. Falls das Absicht sein sollte, kann ich den Grund dafür nicht finden.
Es geht mir gar nicht um das "Grasblau", sondern um die Bilder, die sich einfach nicht einstellen wollen. Ein Gewissen, das "stumm" durch abgetrennte Adern "rast"? Sorry. Da kommt nichts an. - Das Erbrechen, das hinter den Augäpfeln hämmert, ginge vielleicht noch, wenn es nicht gleichzeitig noch würgen würde. - Tut mir wirklich leid, die Zeilen sprechen nicht zu mir.
Liebe Grüße, Andreas
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 17.05.2005:
Hallo Andreas. es geht sicher nicht immer , dass man den Bildern folgen kann, wenn sie selbst in einem wie Blitzlichtaufnahmen vorbei schwirren, ich kann es nicht erklären, in diesem Moment waren sie stimmig.... das Gewissen in abgetrennten Adern...etwas das nicht mehr in das Denken zugelassen wird... und das Erbrechen, welches würgt... der Zustand wenn man brechen möchte und selbst das nicht mehr kann.
danke für deine offenen Worte
lg
Silvia
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Traumreisende
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.05.2005. Textlänge: 46 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.671 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 12.09.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Traumreisende
Mehr von Traumreisende
Mail an Traumreisende
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Alltagsgedichte von Traumreisende:
so einfach Verbranntes Nichterkennen nehmt einfach Lichtzeichen geduldig fragen wir nicht mehr Lebenslinien Innerer Zuspruch Wiegenlied Mein lieber Man(n)!!!
Mehr zum Thema "Erfahrung" von Traumreisende:
unerwartet
Was schreiben andere zum Thema "Erfahrung"?
Gott ist ... (Shagreen) Germany tomorrow (anna-minnari) Grenzen (niemand) Was stinkt. (franky) Ich liebe die Herbstmädchen (Epiklord) Fragmente (Regina) Error Man (Terminator) Free swimmer (Jedermann) Am Urban (Jedermann) Extravertierte Wahnhysterie (Terminator) und 150 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de