Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 665 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.458 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 08.12.2019:
Limerick
Der Limerick ist ein aus Großbritannien stammendes, fünfzeiliges Gedicht mit dem Reimschema aabba. Dabei sind die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Des Nachts von AchterZwerg (08.12.19)
Recht lang:  Rotkäppchen und der Wolf für große Kinder von Dieter Wal (359 Worte)
Wenig kommentiert:  Limerick-Straße von Prinky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  herr timmermans sprach zu herrn weber von harzgebirgler (nur 49 Aufrufe)
alle Limericks
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Haus im Fluss
von rochusthal
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil dies ein offenes Forum ist." (Peter)

manchmal...

Gedicht zum Thema Zweifel


von souldeep


Himmelsranke
(von souldeep)
befällt mich zweifel
krallenbewehrt und
sich festsaugend

manchmal beuge ich
mich ganz tief hinab
unter diesem klammern

krümme und winde mich
suche dem entstehenden
schmerz auszuweichen

manchmal geschieht mir
aber dann das wunder
dass ich mich strecke

weil licht mich streift
und dunkelgedanke
von meiner seele abfällt

weil du und dein lächeln
in meiner vorstellung
gesamthaft körper füllen

und leise singe ich endlich
meine verlorene weise wieder
und häute mich einmal mehr

Anmerkung von souldeep:

nach langem drehen und irren, geschieht mir manchmal dies...- so ist das leben, wenn man sich über beziehungen vor allem definiert...dann setzen wir uns gegenseitig impulse...und habt dank dafür!


 
 

Kommentare zu diesem Text


ponchinello
Kommentar von ponchinello (04.07.2005)
Liebe Kirsten, wieder einmal in der Nacht...
bin berührt durch das Bild, das du zeichnest. Gekrallte und festgesaugte Zweifel, die zusammenziehen und Rückrat beugen aber keinen Halt mehr finden, wenn die Ausstreckung ins Licht erfolgt....verursacht von durchdringender Liebe. Na das ist Hoffnung die da keimt und nu kann ich schlafen... lg ponchinello
diesen Kommentar melden
souldeep meinte dazu am 04.07.2005:
Ooooh, so schön! hab ganz lieben dank für dein einleben und ausdrücken und verstehen! das ehrt mich und freut mich riesig! verbundene grüsse wie wolkenreihen am himmelszelt, zart und hell...als wünsche für dich in die neue woche, kirsten.
diese Antwort melden
Traumreisende
Kommentar von Traumreisende (04.07.2005)
es ist schön, wie du den Blick richtest... in das helle... lg silvi
diesen Kommentar melden
souldeep antwortete darauf am 04.07.2005:
Hab ganz herzlichen dank, du liebe, für dein rückmelden, indem du das wichtigste benennst...und ebensolchen innigen dank der verwunderung und des erstaunens für den anderen gruss - sei du liebevoll in eine woche voller licht und auch leichtigkeit gewünscht, herzlich, kirsten.
diese Antwort melden
Kommentar von zackenbarsch† (74) (04.07.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
souldeep schrieb daraufhin am 04.07.2005:
Lieber Friedhelm, jetzt weiss ich gar nicht, wie mir ist - ich bin sehr gerührt über deinem Lob...ich kann es kaum fassen! Hab ganz lieben Dank, du und herzliche Grüsse, Kirsten.
diese Antwort melden
Kommentar von orsoy (44) (27.07.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
souldeep äußerte darauf am 27.07.2005:
Ich freu mich doch einfach sehr...auch immer wieder und immer gern lese ich dich und weiss mich mit dir verbunden - danke, du liebe und eine kühlende nacht, kirsten.
diese Antwort melden
Kommentar von shorty (32) (04.10.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
souldeep ergänzte dazu am 09.10.2005:
ja, das herausschälen aus zu eng gewordenen lebenszeitengewändern...
du bringst mich da auf was...!
einen bunten gruss zu dir
kirsten
diese Antwort melden
Kommentar von Triton (28.08.2006)
... eine schöne Beschreibung dessen, was man in Deinen Augen lesen kann, wenn man den Blick dafür hat ...
GLG, Triton
diesen Kommentar melden
souldeep meinte dazu am 28.08.2006:
...das ist aber eine tiefe sicht, die du erlangt...
hab einfach stillen dank du tiefgründiger herr der meere...

kirsten
diese Antwort melden

souldeep
Zur Autorenseite
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.07.2005, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.07.2005). Textlänge: 72 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.722 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 07.12.2019.
Leserwertung
· ermutigend (2)
· gefühlvoll (1)
· nachdenklich (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über souldeep
Mehr von souldeep
Mail an souldeep
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von souldeep:
Da ist etwas... Ein einzig Staunen will ich sein! Silberhauch WeltStille Es wird wieder hell Die Heiltrösterin EINE BEGEGNUNG ICH BIN DA Staubgeworden Zwiegespräche
Was schreiben andere zum Thema "Zweifel"?
der mensch kommt vielleicht bald aus der retorte (harzgebirgler) Unerfüllte Berufung (GastIltis) fast zu schön um wahr zu sein (harzgebirgler) Hen dia Dyoin (Hecatus) Jeder ist seines Glückes Schmied (Horst) Der Mann mit den stechend braunen Augen (Horst) Der Geist (Karlo) Sinnfrage (TassoTuwas) blick (BeBa) Fragen über Fragen (Annabell) und 83 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de