Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.), Kettenglied (24.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 713 Autoren* und 107 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.805 Mitglieder und 425.934 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.04.2019:
Fabel
Die Fabel ist eine Gleichniserzählung; eine episch-didaktische Tierdichtung in Prosa, mitunter auch in Versen. Tiere mit... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Schwan von Agneta (18.03.19)
Recht lang:  Der Frosch und der Kieselstein von tulpenrot (2246 Worte)
Wenig kommentiert:  Geschmackssache oder Wat den eenen sin Uhl.. von Jonathan (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Eine rabenschwarze Raben Fabel Nr 1 von Borek (nur 29 Aufrufe)
alle Fabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lichtbruch. Die dunkle Seite des Lebens
von Anantya
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil die Mischung machts." (Anu)
Der MorgenInhaltsverzeichnisSeelenpartner

Meuterei

Kurzprosa zum Thema Morgenstimmung


von Prinky

Fahles Licht schien durch das schmutzige kleine Fenster im dritten Stock des Abbruchhauses. Vom Alltag genervt, liebte ich es mittlerweile öfter einmal alleine zu sein.
Ich saß bekümmert in einer Nische und sah einer Spinne zu, die, von der Dunkelheit angezogen, ihr Netz spannte.
In meinem Innern tobte ein Kampf. Liebte ich sie noch? War da noch etwas, was mich an sie band?
Gab es noch diese winzige Chance auf Versöhnung?
Ich wollte nicht mehr! Aber ich hatte nicht mit der Meuterei meiner Gefühle gerechnet. Und die Zeit kam...
Das Spinnennetz war fertig gesponnen. Beute gedanklich in Sicht. Die Meuterei war siegreich indessen. Ich verließ das Haus, vielleicht...um in ein anderes Netz zu geraten!?

Der MorgenInhaltsverzeichnisSeelenpartner
Prinky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Prosawerkstatt.
Veröffentlicht am 28.07.2005, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.08.2009). Textlänge: 114 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.484 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.04.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Abbruchhauses Alltag Chance Kampf
Mehr über Prinky
Mehr von Prinky
Mail an Prinky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von Prinky:
Die Asche Tiefe Neulich. Genauer: Letzten Freitag gegen 16.14 Uhr Das Gerät Bastard Abgründe Vom Wesen der Enttäuschung besonders irritiert Bester Freund
Mehr zum Thema "Morgenstimmung" von Prinky:
Gemeinsam statt einsam Der Wecker
Was schreiben andere zum Thema "Morgenstimmung"?
Das war anders gedacht - Ähnlichkeiten (Teichhüpfer) Novembernebel (FloravonBistram) Kaffeesatzung. (franky) Lebenszeichen (Momo) Morgenzauber (Galapapa) Gedanken am Frühstückstisch. (franky) Pflegeleicht. (franky) Früh am Tag (Galapapa) Trüber Novembermorgen (Walther) Pflegeleicht. (franky) und 219 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de