Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.788 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.07.2020:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ihr Helden von Stuttgart von eiskimo (21.06.20)
Recht lang:  Der Trabi - Vehikel der Freiheit, des Friedens und der Bescheidenheit. von stromo40 (1217 Worte)
Wenig kommentiert:  Ptomain von RomanTikker (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mein Trollbeitrag von Teichhüpfer (nur 38 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

wortgefecht
von sundown
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin wie ich bin" (Tosca)
MaskengesichtInhaltsverzeichnisIm flackernden Licht

Ende des Kampfes

Gedicht zum Thema Tod


von Mondsichel


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
In Deinen Augen so viel Melancholie,
Dein Atem zittert mit dem Wind.
Den Rücken an einen Baum gelehnt,
um für einen kurzen Moment zu ruhen.
Deine Stimme ist voller Schmerz,
ein Schwerthieb hat Dich niedergestreckt.
Ich kann nichts mehr für Dich tun,
kann nur hoffen das es nicht zu schmerzhaft ist.
Liebevoll nehm ich Deine zitternde Hand,
und lausche der letzten Melodie Deiner Seele.
Eine Ode an Dein verschenktes Leben,
das langsam aus Deinem Körper flieht.
In meinen Augen funkeln Tränen,
während Dein Körper den Kampf verliert.
Wie der letzte Ton auf dem Piano verklingt,
so hast Du Deinen letzten Atemzug getan.
Leblos bist du noch immer an den Baum gelehnt,
in dessen Ästen die Traurigkeit singt.
Deine leuchtenden Augen sind erloschen,
nur eine letzte Träne küsst noch Dein Gesicht.
Die das Ende des Kampfes verkündet...

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

Nun auch hier ein Audio Extra zum Hören beim Lesen. Oder wie auch immer ^^


 
 

Kommentare zu diesem Text


JohndeGraph
Kommentar von JohndeGraph (10.08.2005)
Ich finde die Reime darin gut, die betonen sich ganz von allein beim Aufsagen und die gemalten Bilder darin machen es düster romantisch ... brrr. Grüß Dich J.d.G.
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 15.09.2005:
Dankeschön
diese Antwort melden
Kommentar von nibelheim (52) (03.04.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel antwortete darauf am 29.04.2007:
Danke für den Hinweis, ist mir selber nit so wirklich aufgefallen ^^
Tjo vier Augen sehen mehr als zwei

Liebe Grüßle
Deine Arcy
diese Antwort melden
Kommentar von LordSakslane (35) (26.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

MaskengesichtInhaltsverzeichnisIm flackernden Licht
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Gefühlsmeere.
Veröffentlicht am 09.08.2005, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.04.2007). Textlänge: 140 Wörter; dieser Text wurde bereits 3.087 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.07.2020.
Leserwertung
· ergreifend (2)
· traurig (2)
· berührend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Tod Kampf Dunkelheit düster Ende Schwert Krieg Baum Blut
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Mondsichel:
In der unendlichen Tiefe Monophobie Serienmörder Hades Leonie Gefesselt Fingerknochen Süße Unschuld Liebesfeuer Lust
Mehr zum Thema "Tod" von Mondsichel:
Geistertanz Fieber Todescocktail Der letzte Gang Entführt Kleiner Leuchtender Stern Am Grabe Katakomben Eine gute Reise In Gedenken an Simone... Hinter toten Türen Mit weißen Engelsschwingen Lachen meiner Kinder Klaustrophobie Zu jung
Was schreiben andere zum Thema "Tod"?
Nekrorena (RainerMScholz) Er lebt, mein Sensenmann (eiskimo) Der Rezensent (fritz) Sterben (Teichhüpfer) Wettbewerb (kann Triggern) (Inlines) Blind, Taub und Stumm [Pirouettentanz der Maden] (Seelenfresserin) OPI IN THE CLOUD AND LUCY IN THE SKY (hermann8332) der Verlust der Blume (Augustus) Lückenbuße (Ralf_Renkking) ERINNERUNG (hermann8332) und 721 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de