Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.), Uwe75 (06.06.), Agnete (05.06.), Blickfang (01.06.), PandaOfLove (28.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 610 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.000 Mitglieder und 436.562 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 02.07.2020:
Kurzgeschichte
Die Kurzgeschichte ist eine epische Kurzform zwischen Anekdote und Novelle. Sie ist eine kunstvolle "Wiedergabe eines... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  B.G. ist gestorben von hanswerner (01.07.20)
Recht lang:  Deutschlands Hexen von HarryStraight (11895 Worte)
Wenig kommentiert:  Traum? Kapitel 15 von Manzanita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Lulli von hanswerner (nur 7 Aufrufe)
alle Kurzgeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Veilchen-Anthologie Band 1 Taschenbuch
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Anfänger als "Schreiber" eine Chance verdient hat." (Marie-N)
Frei nach MorrisonInhaltsverzeichnisLiebe muss frei sein

Energie sehen ?

Flugblatt zum Thema Ausbrechen


von KopfEB

Bock auf Energie sehen ?



Haben sie „The Matrix“ gesehen? Irgendeinen Teil bestimmt und ich versichere Ihnen, für mich bedeutet der Film „nur“ das die Computer-Kids von heute dringend die rote Pille (Wars die Rote oder doch die Blaue?)  schlucken sollten um die Realität wieder zu erkennen und etwas bewegen im kranken Land der kalten „Roboter“. Nicht mehr. Und ich kann auch leider nicht an einen Gott oder ähnliches glauben. Das würde vieles einfacher machen, aber es geht einfach nicht. Ich hasse es jemanden zu belügen, vor allem mich selbst.

Aber sie glauben doch sicher auch an die Dinge, die sie mit ihren eigenen Augen sehen. Doch haben sie sich schon mal gefragt, wie sie was sehen? Und haben sie auch schon mal von der allgemeinen Relativitätstheorie gehört? Von der Raumkrümmung und Reise durch schwarze Löcher und die Zeit? Hätten sie gedacht, dass eine Gerade unter Umständen nicht die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist? Auch Raum ist relativ. Oder die Quantentheorie, alles ist Zufall und „Gott würfelt nicht“ (Einsteins Verweigerung, Daniel im wissenschaftlichen Löwenkäfig). Am Schluß der Physikstunde schauen sie sich dann noch mal die Unschärfetheorie von Heisenberg an und was ich mit Welle/Teilchen-Dualismus des Lichtes meine sollte ihnen auch klar sein. Energie ist gleich Masse mal Geschwindigkeit ins Quadrat, E = mc². Und bei unseren eigenen Elektronen gibt es nie Beides (Masse/ Geschwindigkeit) gleichzeitig. Protonen und Neutronen spotten der Theorie der kleinsten Teilchen wie vormals die Atome. Quarks, und auch da ist noch nicht Schluss. Über Hundert Elementarteilchen hat man schon gefunden. Was ist Materie? Was sind wir? Auf jeden Fall steht links in der Gleichung die Energie. Irgendeiner ne Vorstellung was das ist? Ich dachte mal ich hätte eine, aber jetzt…
Weiß jetzt wenigstens jemand genau wie das mit dem sehen funktioniert? Wie sehen wir unsere Umwelt, wie empfinden, beurteilen wir sie? Natürlich kann man das jetzt biologisch über Sehnerven und Impulse erklären, aber die Frage nach der Eindeutigkeit von Materie und damit auch ihrer Manifestationen hatten wir ja schon geklärt. Was wäre, wenn das nur unsere beschränkte Sichtweise auf die wahren Grundlagen allen Seins und Existierens ist? Wenn wir nur zu Eingeschränkt in der Wahrnehmung sind, um die eigentliche Wahrheit zu erkennen? Messgeräte sind schließlich auch nur von uns und für unsere minderbemittelten Sinnesorgane entworfen. Wo liegt die Wahrheit? Was könnte der Schlüssel sein?
Wie schon gesagt, das einzig sichere ist die Energie. Alles schwimmt nur im Fluß der Energie, die Atome, das Licht, Materie, Bewegung, alles. Eine Möglichkeit der Energie sich für uns darzustellen. Wir sind halt nicht Perfekt, deswegen die vielen Fragen, Theorien und Götter.
Perfekt sind wir also nicht, aber was sind wir überhaupt? Sicher, wir bestehen aus Atomen, die zu Molekülen verbunden sind, aus denen wiederum die Zellbestandteile zusammengesetzt werden, die schließlich die Zelle bilden, das Gewebe, die Organe und am Ende den ganzen Menschen. Aber das mit den Atomen, das war ja so ne Sache, eigentlich sind wir nur die, soweit wir wissen, grösste Kraft die den Energiefluss beeinträchtigen kann. Und da liegt der Sinn eines Jeden. Einfluss auf die Energie. Durch mein Wirken soviel vom Fluss mit meiner Energie durchströmen wie möglich. Arbeit ist eine Möglichkeit, Predigen – in jeglicher Form liebe Anarchisten und Faschisten – eine Andere. Aber auch das ist mit Sicherheit nicht die letzte Art sich in den Energiefluss einzufinden. Es gibt jede Menge davon, mal mehr, mal weniger erfolgreich, mal mehr, mal weniger moralisch gut. Die Frage was Energie eigentlich ist, erübrigt sich wenn man nur jeden Tag mit offenen Augen durch sein Leben geht. Unsere Sinnesorgane können sie vielleicht nicht perfekt wahrnehmen, aber besser als nichts.
Sehen sie also zu, dass sie sich einbringen und den menschlichen Energiefluss voranbringen!

Frei nach MorrisonInhaltsverzeichnisLiebe muss frei sein
KopfEB
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Blatt des mehrteiligen Textes Flugblätter.
Veröffentlicht am 06.09.2005, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 06.09.2005). Textlänge: 613 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.081 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 30.06.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über KopfEB
Mehr von KopfEB
Mail an KopfEB
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 5 neue Flugblätter von KopfEB:
Flugblätter Ein Blick in die Welt Frei nach Morrison Das Tier, das faule Schwein Liebe muss frei sein
Mehr zum Thema "Ausbrechen" von KopfEB:
Der Ausbruch Frei nach Morrison Liebe muss frei sein Das Tier, das faule Schwein Ein Blick in die Welt Flugblätter
Was schreiben andere zum Thema "Ausbrechen"?
Leben (regenfeechen) Gute Gene (Xenia) Test (eiskimo) Mist (Lena) Endlich radikal sein (eiskimo) Abfälligkeiten (Ralf_Renkking) Schmaler Grat (Xenia) im zerrissenen (sandfarben) Tititina (XtheEVILg) Zieh los! - Ziellos? (eiskimo) und 127 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de