Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.556 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.12.2019:
Tragikomödie
Verbindung von tragischen und komischen Elementen in einer Handlung, die aus der Zwiespältigkeit der Welt resultiert.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kunst und Köter von AchterZwerg (11.12.19)
Recht lang:  die Folgen der antiautoritären Erziehung oder wie man am wirkungsvollsten sogar die liebsten Mitmenschen auf die Palme bringen kann ... von tastifix (2627 Worte)
Wenig kommentiert:  Mangelhaft von Xenia (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mach´s wie die Politiker von eiskimo (nur 71 Aufrufe)
alle Tragikomödien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ein Hauch von Süden
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mein eigenes Ding durchziehe und nicht mit dem Strom schwimme" (Mondsichel)

alter freund mond

Gedicht


von jds


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
alter freund mond



alter freund mond
ich heb die hand und grüße dich


alter freund mond
wenn du mal wieder
dich dick und kugelrund gefressen
lass deine lichterleiter
silbern über gräber nieder
die in der nacht vergessen


alter freund mond
wenn ich mal wieder
dich in der nacht blutleer bestaune
schick deine bleichen reiter
sing der seelen wanderlieder
stimm ein in ihr geraune


alter freund mond
blick auf mich nieder
leucht nochmal, tu mir den gefallen
den toten sei begleiter
denn ab morgen mußt du wieder
den gürtel enger schnallen


alter freund mond
ich senk mein haupt und wart auf dich



jens schreblowsky - alletagekunst

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von kinderspiel (46) (23.09.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
jds meinte dazu am 23.09.2005:
hallo kinderspiel,

sehr alte freundschaft

grueszle
jds
diese Antwort melden
Traumreisende
Kommentar von Traumreisende (24.09.2005)
das schöne ist, man kann ihn betrachten ohne das er blendet oder verblendet... wie die sonne.
lg silvi
diesen Kommentar melden
Kommentar von Sez (36) (10.12.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
jds antwortete darauf am 10.12.2005:
hi sez,

jo im hintergrund troete ich ein wenig rum ,
das mit dem entfernen... man kann ja mit kommen?
grueszle
jds
diese Antwort melden
Sez (36) schrieb daraufhin am 10.12.2005:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Prinky
Kommentar von Prinky (17.12.2005)
Der Mond ist immer da, am Abend zu sehen, des Nachts der Begleiter, am Tage gedacht. Vor allem verführt er uns gedanklich zu melancholichen Texten.
Deiner wohl auch...schön!
Michael
diesen Kommentar melden
jds äußerte darauf am 17.12.2005:
hallo prinky,
wie wahr...
grueszle
jds
diese Antwort melden
bratmiez
Kommentar von bratmiez (10.01.2006)
geil!
diesen Kommentar melden
jds ergänzte dazu am 10.01.2006:
hallo bratmiez

ehem, etwas mehr pietaet bitte, trotzdem danke *g*
grueszle
jd
diese Antwort melden
Kommentar von Cosi (42) (08.03.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Tannenquirlzwilling
Kommentar von Tannenquirlzwilling (29.03.2007)
Ein schönes stimmungreiches Bild, das du da malst.VG Peer
diesen Kommentar melden
jds meinte dazu am 31.03.2007:
hallo peer,
jaja der mond, hm ich hoffe die ironie kommt auch etwas zum vorschein?
grueszle
jds
diese Antwort melden

jds
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 22.09.2005, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 13.12.2005). Textlänge: 104 Wörter; dieser Text wurde bereits 14.239 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.12.2019.
Leserwertung
· stimmungsvoll (2)
· abstrakt (1)
· anregend (1)
· experimentell (1)
· melancholisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über jds
Mehr von jds
Mail an jds
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von jds:
nasse füße vertikale entrümpelung der alte mann h der alte mann: h i der alte mann: i f sehnsucht nach dem meer die taue neu
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de