Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 593 Autoren* und 88 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.241 Mitglieder und 450.163 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.10.2021:
Symbolgedicht
Symbolismus meint die Verwandlung von Realitätselementen in Bildzeichen (Symbolen), so muss beim Symbolgedicht das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schneeköniginnenkuss von Pearl (05.10.21)
Recht lang:  Les gladiateurs von Roger-Bôtan (378 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Wilde von Juvens (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Im Zug von Terminator (nur 49 Aufrufe)
alle Symbolgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Wo endet die Welt.
von max.sternbauer
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil bin ich nicht" (kaltric)
Der Drache und die MenschenInhaltsverzeichnisDer Kampf der Göttin

Der Krieger

Epos


von Kabarakh

Plötzlich öffnete sich das Tor
und ein junger Krieger kam hervor.
Er stellte sich vor mich, hob seine Klinge
doch stieß er nicht zu, und ich bemerkte ein paar Dinge...

In seinen Augen stand unbändige Wut,
teils auf mich, doch nicht nur... und ich roch Blut...
Es tropfte von seinem Rücken auf den Boden aus Stein
und die Menge des Verlustes war nicht klein

Dennoch wollte ich schon aufgeben,
total abschließen mit dem Leben.
Er hielt die Klinge wie über einem altersschwachen Tier,
fragte mich nun aber nach der Rettung, einem Pakt zwischen ihm und mir.

Mit einem Menschlein einen Pakt?
Für mich ein fast umöglicher Akt...
Doch war dies eine große Not,
ich konnte wählen zwischen ihm und dem Tod.

Aprupt wurden wir gestört,
wir hatten die nahen Imperialen nicht gehört.
Diese hatten nun nicht mehr lange zu leben,
wie der Krieger kämpft, durfte ich nun erleben.

Er kämpfte sich durch ihre Reihen wie der Blitz,
gegen ihn waren die Soldaten echt der Witz.
Schließlich kam er zurück zu mir
und ich verspürte eine unbändige Gier...

Auf den Pakt ging ich nun ein,
denn er, er musste der richtige dafür sein.
In diesem Moment hab ich nur eins gedacht:
"Wir werden eine unbesiegbare Macht!"

Er griff sich an sein Herz,
tief in seinem Körper; Ich fühlte den Schmerz...
Schnell vereinigten wir unsere Leben;
mein Körper begann vor Kraft zu beben...

Die Wunden verheilten, bei ihm wie bei mir
und die Fesseln rissen wie Papier.
Er stieg auf meinen Rücken, erhaben wie auf einem Schimmel
und zusammen erhoben wir uns in den weiten Himmel.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Lebkoung (15) (25.09.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Der Drache und die MenschenInhaltsverzeichnisDer Kampf der Göttin
Kabarakh
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Die Saga des Schwarzen Drachen.
Veröffentlicht am 23.09.2005, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 26.09.2005). Textlänge: 264 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.112 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.10.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Kabarakh
Mehr von Kabarakh
Mail an Kabarakh
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 8 neue Epen von Kabarakh:
Die Saga des Schwarzen Drachen Der Kampf der Göttin Das Zeichen Die Kreuzzüge - eine kurze Abhandlung Der Kampf im Schloss Der Drache und die Menschen Gebrochener Stolz Die Kreuzzüge - Alles nimmt seinen Anfang
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de