Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 631 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.350 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.02.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 323 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Gestern war heute noch morgen
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil kV ja bis auf Neonazis und Lügner praktisch alle nimmt" (BrigitteG)

Lebensschichten

Gedicht zum Thema Erkenntnis


von leorenita


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...

Lebensschichten
(von leorenita)


Unzählbare
Lebensschichten
reichen weit hinab
durch dunkle Fernen
in die Tiefe von
Unendlichkeit.
-
Wo einst
Eins nur war
und dieses Eins
war Alles,
das irgendwann, einstimmig,
weil es eben Eins nur war,
beschloss zu werden,
nicht mehr
nur zu sein.
Da wurde Eins
zur Schöpfung,
es teilte sich
und schuf Gestalt.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Nunny (73) (24.09.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 25.09.2005:
Danke Nunny, allerdings war für mich an Anfang nicht das Wort sondern die Struktur, das Wort hat einen langen Entstehungsprozeß, den ich in meinem Gedicht "Wie es sich formt" beschreibe. Liebe Grüße Leorenita
diese Antwort melden
Kommentar von Elias† (63) (23.12.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita antwortete darauf am 23.12.2005:
danke dir fürs Vorbeischauen und Reindenken und den schönen Kommentar. Liebe Grüße, Regine
diese Antwort melden
Kommentar von Lebenslust (63) (29.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita schrieb daraufhin am 30.05.2006:
Ja, auch dieser ist darin enthalten, danke für deine Anerkennung. Liebe Grüße dir, Regine
diese Antwort melden
Kommentar von Lyrine (43) (26.10.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita äußerte darauf am 26.10.2006:
Liebe Bettina, oh ja, es ist ein Schöpfungs- aber auch Seinsmythos, ich verstand ihn in seiner ganzen Tiefe als ich das Bild malte, während ich es malte. Hier ist das Eine gleichzeitig Alles, eben der Zustand des Ununterscheidbaren, des reinen Potentials in dem Alles gleich ist, alles eines. Der Text kam in der Tat später, aber er ist zu genau diesem Bild entstanden. Vielleicht magst du es ja mal im Original sehen.
Vielschichtig, Regine
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

leorenita
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 24.09.2005, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 24.10.2006). Textlänge: 51 Wörter; dieser Text wurde bereits 3.041 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.02.2020.
Leserwertung
· nachdenklich (2)
· tiefsinnig (2)
· anregend (1)
· berührend (1)
· fantasievoll (1)
· lehrreich (1)
· spannend (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Lebensschichten Unendlichkeit Schöpfung Gestalt einstimmig
Mehr über leorenita
Mehr von leorenita
Mail an leorenita
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von leorenita:
Traum der Tänzerin Ankunft im Hafen Nordstadt So wenn nicht ... Immer Zwei lieben Manchmal an Sommernachmittagen Du scheinst mir Wie Geist tiggt
Mehr zum Thema "Erkenntnis" von leorenita:
Fach kennt Nis Bandbreite Herausgeben
Was schreiben andere zum Thema "Erkenntnis"?
Kurze Anmerkung zur politischen Gemengelage (Oggy) Aurich (tueichler) Tränensalz Version 2 (franky) I have to meet my past (Littlelady) Du (etiamalienati) Seine Worte (Paulila) Rein hypothetisch. (franky) Zweckgemeinschaft (eiskimo) Sternenblende. (franky) traumspalter (hexerl) und 732 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de