Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.687 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2020:
Prosagedicht
Ziemlich neu:  fahrplanänderung von Perry (24.09.20)
Recht lang:  The Joy And Pain Of Friendship von Jolie (1338 Worte)
Wenig kommentiert:  In den Fenstern von wa Bash (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  SONNENSTUDIO-HOOLIGAN 05.12.91 von Gehirnmaschine (nur 18 Aufrufe)
alle Prosagedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Von Ablaßhandel bis Zölibat: Das "Sündenregister" der Katholischen Kirche
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Schwarze Wurzeln

Kalendergeschichte zum Thema Achtung/Missachtung


von Anu

Weis du, wenn das Herz weh tut, so als ob all dein Leben darin wäre und wenn dem so ist, es sich umdrehen, quälen würde. Umherwandernd wie ein ruheloses Tier. Es ist wund und du meinst dein Blut würde nicht darin, sondern um ihn herum fließen, wie ein sich windender Fluß. Du kannst es versuchen zu erfassen. Wie oft fallen uns nicht irgendwelche Erklärungen ein? Schöne intellektuelle. Wiso trauen wir uns selbst nicht? Unsrere Angst, unsreren Ärger, unserer Scheu? Wir trauen uns selbst nicht und auch keinen anderen .Ich stelle mir eine Wurzel vor, eine dicke verzweigte schwarze Wurzel. Sie sitzt tief in der Erde und vor ihr sickert eine schwarze Flüssigkeit in das Erdreich, sie färbt alles dunkel. Das ist meine Schlechtigkeit, sie dringt in meine Umgebung ein und nichts wird ausgelassen. Jedes Ding wird schlecht, jeder Mensch ist falsch, ich bin nutzlos und Liebe gibt es nicht. Bestenfalls bin ich nicht gut genug für irgendetwas. Dann wird alles schwarz. Diese Wurzel war verborgen, aber jetzt habe ich sie gesehen, klar und deutlich. Weis du, was ich gemacht habe? Ich habe sie mit  Licht gefüllt, immer und immer wieder. Zuerst mit Verzweiflung, dann mit immer größer werdenen Hoffnung. Was ist, wenn ich mich irre? Was ist, wenn es doch Liebe gibt? Auch für mich? Wenn ich doch Fähigkeiten habe, irgendetwas kann? Z. Bsp. Papiere ordnen? Ich kann vielleicht so gut Papiere ordnen wie kein anderer, übersichtlich, klar und sauber. Vielleicht wird das gebraucht irgendwo, da wird jemanden gesucht, der das kann und ich schaue gerade in eine andere Richtung. Stell dir vor du suchst etwas, einen  Stift oder so und schaust dabei immer nur nach , sagen wir mal rechts, nie woanders hin, rate mal wo er dann liegt? Na?? Siehst du, ich suche jetzt auch, ich bin mir sicher, das ich mich finden werde.

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de