Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.541 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.12.2019:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Relativierung von Agneta (nur 75 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Beschwerdebriefe
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es jeder ist" (Proximal)

I da Bettla

Alltagsgedicht zum Thema Absurdes


von HEMM


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...

60 Johr hob  i  wern  miassn, 60 Johr
und  jezt muaß  i  a  Fremdsproch  lerne,
a  so  a  bledsinn.


60 Johr  laung  hob  i  gret ,
wia ma  mei Schnobl  gwogsn is,
60 Johr laung.


Die  Zehnt  fliagn  ma  ausse
bei  dera  bledn  Fremdsproch.
An  Kraumpf  krieg  i  in  da  Bapm,
ois  wegn  dera  bledn  Fremdsproch.


Friha  do  wors  afoch,
do  hob  i  gsogt,
schenk  ma  an Schülling
oda  a  bor Groschn.


Heit  muaß  i  sogn
schenk ma an Euro
oda  a  bor Cent,

a  so  a  blede  Fremdsproch.



Helmut Maier Moir© 
April 2002

Anmerkung von HEMM:

Übersetzung der Mundart
Schnobl - Mund
Bapm - Mund
Friha - früher
Schülling - Schilling



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von seelenliebe (52) (12.12.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HEMM meinte dazu am 12.12.2005:
hallo seelenliebe, du hast es schon gelesen und ich habe noch daran gearbeitet und nach deinem lieben Kommentar das Bild und den Ton geladen, FREUDE FREUDE und danke für dein Kommentar und horch hinein. LG HEMM
diese Antwort melden
seelenliebe (52) antwortete darauf am 12.12.2005:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von daniela (39) (12.12.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HEMM schrieb daraufhin am 12.12.2005:
grißdi daniela, heit host mi gaunz scheee in die Mange gnommen, a liaba komment noch den aundern. Daunk da scheeee.
Nun aber zum Gedicht. .....den Sandlern sicher aus dem Herzen, im TEXT oder auch im TON ?
Bitte, bitte wo soll ich was einreichen, wo, wo schreib es mir bitte. Ist der Projektbeitrag für Dialekte/Mundart im KV ? Habe es noch nicht gefunden.
LG HEMM
diese Antwort melden
daniela (39) äußerte darauf am 12.12.2005:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von laica (20) (13.12.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HEMM ergänzte dazu am 13.12.2005:
hallooooo laica, also Kölsch das sind für mich zwei Sachen, das Eine höre ich gerne, das Andere trinke ich gerne. Trink doch für mich eine Kölsch....mhhhhh, herrlich LG HEMM
diese Antwort melden
Kommentar von Sommermorgen (50) (30.12.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HEMM meinte dazu am 30.12.2005:
duast a Mundort schreim, na do wrema uns ja guat vasteh.
host mi scho gfundn? ane die a vü gschiem hot 850! ( vü mehr ois i)
is unsare OBFRAU Margit Kvarda, die is oba im aundern.
ois guade HEMM
(Antwort korrigiert am 30.12.2005)
diese Antwort melden
Sommermorgen (50) meinte dazu am 30.12.2005:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von Bleedingheart (26) (02.02.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
HEMM meinte dazu am 02.02.2006:
Hallo Bleedingheart, danke für deinen lieben Kommentar, wie wir den Euro bekommen haben, habe ich in Wien auf eine Einkaufsstrasse einen Bettler gesehen und der hat jede Münze genau betrachtet und dabei immer den Kopf geschüttelt. Daher dieses Gedicht. LG HEMM
diese Antwort melden
Bleedingheart (26) meinte dazu am 04.02.2006:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

HEMM
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 12.12.2005, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 12.12.2005). Textlänge: 93 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.585 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.12.2019.
Leserwertung
· nachdenklich (2)
· unterhaltsam (2)
· gesellschaftskritisch (1)
· kritisch (1)
· lehrreich (1)
· lustig (1)
· spielerisch (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über HEMM
Mehr von HEMM
Mail an HEMM
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Alltagsgedichte von HEMM:
Von Gefühlen betrogen Der Apfelbaum Mei Fiaker Zum Geburtstag Der Killer INTERNATIONALE MUNDART I steig aus Die Wahrheit Das rosane Haus Mei Dackl
Was schreiben andere zum Thema "Absurdes"?
Unauflösbare Diskrepanzen im ontologischen Verständnis gegebener Realitäten (RainerMScholz) Synonyme (buchtstabenphysik) Mal Schwein gehabt. (franky) Entsetzt (Epiklord) Kein Chili bedeutet nicht Unschärfe (tueichler) In Märchenhaft (Walther) Fressfeinde (Epiklord) Juhu, ich bin Prophet - Text vom 19.5.2017 (Karlo) Im Vollrausch (Epiklord) Organisatorische Gründe, haha! (eiskimo) und 750 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de