Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 82 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.909 Mitglieder und 431.019 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.11.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1260 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil da musst du schon die anderen fragen!" (TotoLovecraft)

Charmante Lügen

Gedicht zum Thema Schein und Sein


von Prinky

Versuche niemals mich zu lieben,
denn ich bin noch lang nicht reif!
Sehe Uns nur als Vergnügen,
was den Ernst noch nicht begreift.

Was wir in der Zukunft treiben?
Eine Zeit, wer weiß was ist?
Ich bin unreif im Verstehen,
wo du doch Verständnis bist...

Glaube meinen schönen Worten
nicht die Hälfte, schönes Kind!
Einzig aus der Lust geboren,
da es Schmeicheleien sind!

Und das sind charmante Lügen,
aber wahr, das sind sie nicht!
Heute du, und morgen and`re,
bis mir doch mein Herz zerbricht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Martina
Kommentar von Martina (23.12.2005)
Der Text ist gelungen und spiegelt das Verhalten einiger Männer super wieder. Wenn sie es wenigstens immer so ehrlich sagen würden, hätte ich auch nichts dagegen einzuwenden. Dann kann die Frau selbst entscheiden, ob sie damit klar kommt Lg Tina
diesen Kommentar melden
Prinky meinte dazu am 02.01.2006:
Ja, eine charmante Lüge bringt einen nicht weiter. Die radikale Wahrheit dagegen wird auch wehtun.
Michael
diese Antwort melden
Kommentar von Gini (57) (23.12.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Prinky antwortete darauf am 02.01.2006:
Ja dann...
sprach sie, und er fand`s gelungen,
daß es ankam bei dir. Einen netten Gruß dalass...Micha
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (24.12.2005)
Na ja, so sind die (meisten) Männer eben, oder? LG und frohe Weihnachten.
diesen Kommentar melden
Prinky schrieb daraufhin am 24.12.2005:
Dankeschön! Dir auch! Und einen guten Rutsch ins Jahr 2006.
Michael
diese Antwort melden
JohndeGraph
Kommentar von JohndeGraph (18.01.2008)
Eine Schöne Satzmelodie lese ich hier, in einen Gedanken mit viel Tiefgang, wie er so daher kommt. Vor allem die letzten Strophen in den Absätzen heben das noch mal hervor: "was den Ernst noch nicht begreift.", "wo du doch Verständnis bist...", "weil es Schmeicheleien sind!" und "bis mir doch mein Herz zerbricht.". Das finde ich alles ziemlich klasse, gerade mit der letzten Zeile reist Du das Steuer noch mal herum. Der Text ist klasse Micha. Grüße J.d.G.
diesen Kommentar melden
Prinky äußerte darauf am 06.02.2008:
Danke John,
ehrlich gesagt, finde ich den Titel am besten. Das ist, glaube ich, der individuelle Geschmack. Gruß zur Nacht, sei die gewürzt!!!
Micha
diese Antwort melden

Prinky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 23.12.2005, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 18.01.2008). Textlänge: 85 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.778 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.09.2019.
Leserwertung
· anklagend (1)
· nachdenklich (1)
· tiefsinnig (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Vergnügen Worten Kind Lügen
Mehr über Prinky
Mehr von Prinky
Mail an Prinky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Prinky:
ließ Nur wir Stille Post Sonnenaufgang Tagtäglich Das jüngste Gericht liebt mich Zuhause Überlegter Diebstahl Der Unwillkommene Letztendlich bleibt ein Grau
Mehr zum Thema "Schein und Sein" von Prinky:
Katalepsie Weiße Schimmel Er/Sie Intimer Chat R I P Falschetikettierung Theater-Theater Flügelschlag Kalte Flammen Belag
Was schreiben andere zum Thema "Schein und Sein"?
Misanthropical Mouse In Da House (Paulila) Das aetherische Dramafraeulein und die nimmermüden Lakaien (Paulila) Existenz (Ralf_Renkking) Sehr geehrter, Wir-sind-nicht-Zuhause. (DanceWith1Life) Bärbel Inn (RainerMScholz) Wen stört's (Oggy) Die Kaffeemaschinenkatastrophe (Oggy) Dies ist kein Gedicht (klaatu) Der Wanderschein (niemand) hornberger schiessen (harzgebirgler) und 188 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de