Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Koreapeitsche (25.10.), Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.246 Mitglieder und 450.389 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.10.2021:
Erzählung
Die Erzählung ist kürzer als ein Roman und behandelt eine Begebenheit im Mittelpunkt. Die Komposition ist wesentlich... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frosch von minze (25.10.21)
Recht lang:  Fürs Stricken denkbar ungeeignet - Wollknäuel mit Charme!(Teil 1) von tastifix (29165 Worte)
Wenig kommentiert:  Der ultimative Heimatkrimi und Arztroman - Roman einer Erpressung VII von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der ultimative Heimatkrimi XIX - Roman einer Erpressung und Verbrechen wider Willen von pentz (nur 16 Aufrufe)
alle Erzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Liebesgeflüster
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil eigene Ideen und Gedanken einbringe" (Loewenpflug)

Der Vorleser

Gedicht zum Thema Alles und Nichts...


von Traumreisende


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...


Lies etwas
irgend etwas
lies mir vor
in deiner Stimme
die so angenehm wärmt.
Lass mich in andere Bilder tauchen
will die eigenen Gespenster vergessen
den Geschmack von Hilflosigkeit
in der Leere.
Ich möchte mich in die Worte verkriechen
ohne etwas verstehen zu müssen
außer der Tatsache
dass alles ist
wie es ist.

Lies etwas
irgend etwas
vielleicht etwas Fröhliches
vielleicht etwas Trauriges.
Ich möchte weinen und lachen können.
Raus aus dem stummen Grau.
Ich bitte dich
ohne zu fragen
nein
fragen will ich nicht mehr
es waren schon zu viele
der Fragen und der Träume.



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Tatzen (28) (06.02.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 14.02.2006:
danke du lieber, es ist eher positiv gemeint, ein ankommen, ein erkennen, ein akzeptieren. dir einen lieben gruß
silvi
diese Antwort melden
Kommentar von TanzderSinne (30) (06.02.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende antwortete darauf am 14.02.2006:
da muß ich schmunzeln, wirklich... ach... wenig worte... eines DANKE... lg silvi
diese Antwort melden
mondenkind
Kommentar von mondenkind (06.02.2006)
das kenn ich... mit einer vertrauten stimme davonfliegen, egal wohin. die gedanken und sich selbst am boden lassen und einfach die seele in die warmen töne sinken lassen.
*träum* lg, dir, nici
diesen Kommentar melden
Traumreisende schrieb daraufhin am 14.02.2006:
ja genau das!!! lieben dank
silvi
diese Antwort melden
apocalyptica
Kommentar von apocalyptica (06.02.2006)
Lies weiter, lies auch du mir etwas vor und entführe mich immer wieder in das Land deiner Poesie und deiner Träume, liebe Silvi!
Könnte stundenlang lesen und lauschen...
Ich grüß dich lieb,
die -bea
diesen Kommentar melden
Traumreisende äußerte darauf am 14.02.2006:
das macht mir unendlich vielmut!! hab so viel dank. silvi
diese Antwort melden
Kommentar von seelenliebe (52) (06.02.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende ergänzte dazu am 14.02.2006:
oh gleich zwei gedichte für einen text... ja hab i denn geburtstag?? ) danke, hofen wir mal die stimme bleibt...
lieben dank
silvi
diese Antwort melden
Perry
Kommentar von Perry (07.02.2006)
Hallo Ive,
ich lese die Sehnsucht nach Geborgenheit, sich "hineinkuscheln wollen" in die Wärme einer liebenden Stimme, aus deinen Zeilen. Ja so schön kann Liebe sein.
LG
Manfred
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 14.02.2006:
auch wenn ich nicht ive bin sondern silvi ja, genau das gefühl ist es , sich reinkuscheln lg silvi
diese Antwort melden
Perry meinte dazu am 14.02.2006:
Hallo Silvi,
die Namensverwechslung tut mir leid (Alzheimer lässt grüßen). Natürlich weiß ich wie die wundervoll sanfte Stimme meines Gedichtes Sintflut heißt (lächel).
LG
Manfred
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Traumreisende
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 06.02.2006. Textlänge: 96 Wörter; dieser Text wurde bereits 3.090 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 23.10.2021.
Lieblingstext von:
apocalyptica.
Leserwertung
· gefühlvoll (2)
· anregend (1)
· berührend (1)
· romantisch (1)
· stimmungsvoll (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
ruhe
Mehr über Traumreisende
Mehr von Traumreisende
Mail an Traumreisende
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Traumreisende:
hin gezogen Novemberkreisen Von Suchenden Flucht aus dem Paradies Vom Eigentlichem Der Floh - Projekt heimliches Plagiat verinnerlicht Zwischentöne begleitet hinter mir
Mehr zum Thema "Alles und Nichts..." von Traumreisende:
Heldenhaft vorbei Zuhören Der Prozess Eigentlich Achillesferse Lichtsignale Niemandsland Wolfsblut Monolog der Schizophrenie Tau ODE Zwischen den Zügen Kassandra Ahnen Zeitverschiebung
Was schreiben andere zum Thema "Alles und Nichts..."?
Die Frage nach Gott und dem Leben (Teichhüpfer) Wir wussten uns nicht zu helfen (1) (Inlines) Der größte Verriss von Macht ... (Teichhüpfer) In meinem Sinn (Teichhüpfer) Eine wildlederne ... (Epiklord) Tag und Nacht (Teichhüpfer) Zusammen gesetzte Bilder (Teichhüpfer) Berufe und Bücher (Omnahmashivaya) Ich habe Mal gehört ... (Teichhüpfer) .... allen Übels. Nichts. (nadir) und 877 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de