Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.636 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.12.2019:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wenn der Kapitalismus den Klimawandel überlebt von ferris (12.12.19)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3621 Worte)
Wenig kommentiert:  Darth Jesus von ferris (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Zigeunerkirche von ferris (nur 38 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Anton Mohr, Segelohr
von GillSans
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder gute Schreiber willkommen ist" (Waschenin)
Eine Frage der ZeitInhaltsverzeichnis

Entschuldigung

Absurdes Theaterstück zum Thema Missverständnisse


von leorenita


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
Achtung, dieser Text sollte
bei dem leisesten Verdacht
auf Absurditätsphobie oder
Realitätsallergie nur mit
Taucherbrille gelesen bzw
mit Schwimmflossen gehört werden.
Für das Überstehen der Lektüre
in geistiger Gesundheit übernimmt
die Autorin keine Garantie.



entschuldigung
nein
warum nicht
kann nicht
was nicht
entschuldigen
wieso nicht
was denn


entschuldigen sie bitte
kann nicht
warum nicht
kenn sie nicht
wen nicht
kenn Bitte nicht
nicht Bitte
wie bitte



bitte entschuldigen sie
wen denn
die Störung
bei wem
bei sich
sich selbst
bei ihnen
ich kenn sie nicht
wen nicht
die Störung



mein Gott
den kenn ich

Anmerkung von leorenita:

Fortsetzung hier bei Ebaas  Entschuldigung



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von mmazzurro (51) (20.02.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 20.02.2006:
ja, greift man mitten ins Leben, findet man die schönsten Absurditäten, danke dir, auch für die Empfehlung, glG, Regine
diese Antwort melden
Kommentar von starfish (45) (20.02.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita antwortete darauf am 20.02.2006:
hast du mit oder ohne Flossen und Taucherbrille?
ach, blöde Frage, als Fisch hast du die ja eingebaut))
Ich freu mich über dein Lob und die Empfehlung,
herzlichen Dank und liebe Grüße, Regine
diese Antwort melden
Kommentar von Klopfstock (60) (20.02.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita schrieb daraufhin am 20.02.2006:
))))))))))))))))))))))))))))))))))))))), hach wie schööööön dass du auch darüber lachen kannst, und danke fürs Empfehlen, ach ja, die Pointe, die ist quasi eigenständig in die Tastatur gehüpft, (wenn man ihn kennt hilft er schonmal mit)glG Regine
(Antwort korrigiert am 20.02.2006)
diese Antwort melden
C.S.Steinberg
Kommentar von C.S.Steinberg (20.02.2006)
Schmunzel, erinnert mich sehr daran, wenn zwei sich unterhalten und föllig aneinander vorbei reden und dann irgendwas doch noch aufgreifen, ein Wort zB und dann* Ah ja, da hab ich..* lach was ja garnichts mit der Erzählung des anderen zu tun hatten... smile, Grüße an Dich absurd gut. Cashim
diesen Kommentar melden
leorenita äußerte darauf am 20.02.2006:
oh ja, das gibt es sogar ziemlich oft. Die Beiden hier gehen allerdings aufeinander ein, nur denken sie dabei in völlig verschiedene Richtungen. Danke dir fürs Kommentieren, liebe Grüße, Regine
diese Antwort melden
Kommentar von zackenbarsch† (74) (21.02.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita ergänzte dazu am 21.02.2006:
Ich danke dir ganz herzlich für all dein Lob und die Empfehlung und freu mich sehr über deine Zustimmung. Du hast recht, Absurdität der Wirklichkeit... ganz liebe Grüße dir, Regine
diese Antwort melden
Kommentar von Elias† (63) (25.02.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 26.02.2006:
das wahre Leben ist an Absurdität nicht zu überbieten, und es sind noch nicht mal unbedingt Fremde die so miteinander reden. Manche kennen sich ein Leben lang und reden mit Inbrunst so aneinander vorbei, aber gut, dass sie darüber sprechen. *g* Liebe Grüße, Regine
diese Antwort melden
Kommentar von DieTine (43) (09.03.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 09.03.2006:
Liebe Tine, dass man es so lesen kann ist mir noch garnicht aufgefallen, aber es ist natürlich möglich es auch so zu lesen. Für mich sprechen die beiden letzten Zeilen verschiedene Personen und wenn Einer, der erst gegen alles zu sein scheint auf den verzweifelten Ausruf "Mein Gott" mit der Aussage reagiert, dass er Den kenne, dann hat das, finde ich, durchaus etwas Absurdes. Das schöne am Absurden ist der Realitätsbezug Danke dir für deinen Kommentar und das Eröffnen einer weiteren Sichtweise. Liebe Grüße, Regine
diese Antwort melden
Theseusel
Kommentar von Theseusel (18.04.2006)
Auch ich kann mich eigentlich nur den Vorkomms anschließen liebe Leo... nur die zwei letzten Zeilen...da sagte etwas in mir:"Mein(en) Gott (,) den (will) kenn(enlernen) ich" - absurd?
Hat Spaß gemacht zu hören und zu lesen;) Liebe Grüße von Gerd
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 18.04.2006:
willkommen in Absurdia, ab sur mal d ist gleich nor mal.
Danke dir und liebe Grüße, Regine
diese Antwort melden
Kommentar von Linda (28) (18.04.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 18.04.2006:
danke dir und auch für dich eine Formel in Absurdatik ab x norm = surdal
Gruß, Regine
diese Antwort melden
Linda (28) meinte dazu am 20.04.2006:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von LiebeElfe (24) (21.04.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 21.04.2006:
na gut, dann ist fer fall für mich erledigt, entschuldigung, danke ))))))Regine
diese Antwort melden
Kommentar von EBaas (63) (21.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 21.07.2007:
ja, das könnte man gut, sollen wir? Wechselweise? Du veröffentlichst deine dann schließ ich wieder daran an und wir verlinken sie der Reihenfolge nach miteinander?
diese Antwort melden
Reliwette
Kommentar von Reliwette (07.03.2008)
Mit dem Text kannst Du bei jedem Poetry- Slam auf vordere Plätze kommen, wenn Du ihn nur frei vorträgst und einen Zungenbrecher draus machst. Brauchst auch nicht B itte Z usagen!
diesen Kommentar melden
Kommentar von Teuton (23) (22.10.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
leorenita meinte dazu am 25.10.2010:
Dank Dir, das freut mich, lG, Regine
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Eine Frage der ZeitInhaltsverzeichnis
leorenita
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Sektion des mehrteiligen Textes Surdes ab All, tags.
Veröffentlicht am 20.02.2006, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 08.08.2007). Textlänge: 94 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.810 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.12.2019.
Leserwertung
· experimentell (2)
· gesellschaftskritisch (2)
· spöttisch (2)
· fantasievoll (1)
· ironisch (1)
· lustig (1)
· spielerisch (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
bitte entschuldigen Entschuldigung kennen nicht kennen Gott mein Gott
Mehr über leorenita
Mehr von leorenita
Mail an leorenita
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Absurde Theaterstücke von leorenita:
Er-kennt-nis Genua Gnom oder riech Tick Surdes ab All, tags und die Irmi klapp E halt N B merkt was R merkt Rad ab Wer steht wo Gemischter Knockout Wein, den 8.
Was schreiben andere zum Thema "Missverständnisse"?
interference (DanceWith1Life) Gollum, Grollum, Schmollum (DanceWith1Life) Missverständnis (Jorge) Der Prot Argwohn Ist (DanceWith1Life) Halbe Wahrheit (eiskimo) Fritz und Walter (BerndtB) Hallo Erdlinge (DanceWith1Life) Umweltpolitisch korrekt, aber falsch gehört ist nicht gelesen (Omnahmashivaya) Gefühle nicht (eiskimo) Die Unbescheidenheit des Seins (RainerMScholz) und 94 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de