Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 631 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.187 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.02.2020:
Sonett
Unter allen Gedichtformen ist das Sonett am strengsten festgelegt. Es besteht aus zwei Strophen mit je vier Versen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Picking Daisies von wa Bash (22.02.20)
Recht lang:  RUND 20 MEINER ALTEN WALPURGIS - SONETTJES AUF EINEN BLICK IN REKAPITULIERENDER KOMPILATION von harzgebirgler (2066 Worte)
Wenig kommentiert:  der ruf des kranichs von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  An und Absicht Version 2 von franky (nur 11 Aufrufe)
alle Sonette
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Geschichten die das Leben schrieb
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil manchmal bin ich mir nicht sicher, ob ich es wirklich bin." (NormanM.)

wilde rose

Gedicht zum Thema Erotik


von michelle

im tiefen tale deiner schenkel
steht eine knospe prall und fest
auf einem starken, festen stempel
der meine lust nicht ruhen lässt

wenn ich diese knospe kose
mit meinen lippen, meinem mund
dann erblüht sie zur rose
ihr nektar süß in meinem schlund

und wenn ich diese blume pflanze
in die furchen, in mein beet
und ich den wilden rhytmus tanze
die knospe in mir übergeht

 
 

Kommentare zu diesem Text


C.S.Steinberg
Kommentar von C.S.Steinberg (01.03.2006)
lach,..hihi *räusper* oder neun Monate später wildes Baby Geschrei
diesen Kommentar melden
Kommentar von Anectis (29) (01.03.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Fabian_Probst (44) (01.03.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Lurifax (45) (01.03.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von kristallklar (27) (01.03.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Gini (57) (02.03.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
franky meinte dazu am 03.03.2006:
liebe michelle
dein gedicht ist so einfach und ausdrucksvoll!
es ist alles enthalten;
du bist eine künstlerin im bilderzeichnenliebe grüsse franky
(Antwort korrigiert am 03.03.2006)
diese Antwort melden
Kommentar von shorty (32) (03.03.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Prinky
Kommentar von Prinky (04.03.2006)
Sei froh das es eine Rose ist, und keine Pflanze die piekt!!!
Zu deinem Gedicht kann ich mich nur positiv äußern.
Hat was, wenn ich auch meine, daß die Wildheit eher dein Eigen ist, während die Rose in deiner Wildheit erst zu blühen anfängt.
Gruß zur Nacht...Micha
diesen Kommentar melden
JohndeGraph
Kommentar von JohndeGraph (16.04.2006)
Habe das lange nicht mehr so gut formuliert gelesen! Gefällt mir sehr gut ... Grüße J.d.G.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Einzigartig (42) (11.05.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von mannaheru (44) (23.06.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Bragi (39) (04.08.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

michelle
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 01.03.2006, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 03.06.2006). Textlänge: 66 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.356 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.02.2020.
Lieblingstext von:
RainerMScholz, JohndeGraph.
Leserwertung
· erotisch (3)
· fantasievoll (2)
· leidenschaftlich (2)
· lustig (2)
· anregend (1)
· gefühlvoll (1)
· geheimnisvoll (1)
· romantisch (1)
· tiefsinnig (1)
· unterhaltsam (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
sex liebe leidenschaft hingabe
Mehr über michelle
Mehr von michelle
Mail an michelle
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von michelle:
orgasmus schicksalsentscheidung schwindel unter.druck untergang? ohnmachtsirrend/rückfallstaumelnd am seidenen faden stilles wasser überfordert verzeih'
Mehr zum Thema "Erotik" von michelle:
süße sucht liebesspiel orgasmus
Was schreiben andere zum Thema "Erotik"?
Batmans Tod (BLACKHEART) S. E. X., Baby (Xenia) Der Kuss (RainerMScholz) Gefährliche Abkürzung (Der_Rattenripper) Twister (RainerMScholz) du sagst (WortGewaltig) Zeitblähung (franky) Liebeslied - Ein erotisches Zwiegespräch (Winfried) Eine bedeutungslose Liebe (AsgerotIncelsior) Der Wald (WortGewaltig) und 456 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de