Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 747 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 16.02.2019:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Plastic-Ocean - The biggest Samsara ever von LotharAtzert (24.11.18)
Recht lang:  Bürokratie und Nation von TrekanBelluvitsh (1384 Worte)
Wenig kommentiert:  abgewurgt von praith (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  12 Bücher mehr, die es geben sollte von TrekanBelluvitsh (nur 124 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Im Pulsschlag meiner Sonnen
von susidie
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Mehrteiler hier auf allergrößte Gegenliebe stoßen..." (Klein-Ida)

Leicht machen?

Gedicht zum Thema Allzu Menschliches


von Mondsichel

Ja man kann es sich wirklich leicht machen,
man kann einfach übersehen das was ist.
Man kann bequem nur eine Seite glauben,
denn nachforschen ist ja viel zu schwer.
Oh ja man kann seinen Augen ständig glauben,
sich nur auf das verlassen was man glauben will.
Dinge einfach überhören oder übersehen,
oder sie beschönigen, ist ja halb so schlimm.

Ja man kann sich super hineinsteigern,
in Dinge wo man nur die Hälfte kennt.
Man kann prima seinen Gefühlen freien Lauf lassen,
und sich sicher sein man würde nichts falsch machen.
Oh ja, man kann es sich wirklich einfach machen,
vor allem wenn man dem andern nicht zuhören muß.
Wenn eine Rechtfertigung nicht die erwählten Früchte trägt,
man brauch sich ja nur an seinem Bild festkrallen.

Es ist doch egal ob man andere damit verletzt,
Hauptsache persönlicher Frieden und Ruhe kehrt ein.
Man könnte verurteilen, man könnte glauben,
es ist so einfach die Dinge anders zu sehen als sie sind.
Doch was geschieht nach dem Erwachen,
wenn man plötzlich unerwartet erkennt was passiert?
Wenn es an den eigenen Kragen gehen kann,
und man Gefahr läuft sich zu entblößen?
Ach wie einfach ist es doch nichts gesehen zu haben,
von nichts zu wissen um seine Haut zu retten.
Ja man kann es sich wirklich einfach machen,
in einer Welt voll Lügen und totem Schein...

(c)by Arcana Moon

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Brazos (48) (10.03.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 11.03.2006:
Lieben Dank Brazos. Auch für Deinen privaten Kommentar, ich werde ihn mir ins Herz schreiben und bewahren
Als ich den Text damals schrieb, da war ich sehr enttäuscht von einer bestimmten Person. Denn genau das was in diesem Text steht hat sie getan. Aber ich bin weiter meinen Weg gegangen, während sie nachher vor einem Scherbenhaufen saß...
diese Antwort melden
Kommentar von Immergrün (53) (10.03.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel antwortete darauf am 11.03.2006:
Ich habe diese Person hinter mir gelassen. Bin es leid mich wegen allem was ich tue oder sage rechtfertigen zu müssen, bloß weil jemand ein falsches Bild von mir hat. Ich lege keinen Wert auf Menschen, die von anderen beeinflusst werden. Im Endeffekt bin eh ich die Siegerin und lache als letztes... ;)
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de