Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Sauberblume (23.10.), erbse01 (22.10.), Eierschalenherz (21.10.), Instinctsteve (21.10.), GERA (20.10.), manzanas (20.10.), Porcelanmädchen (18.10.), Krinon (18.10.), Yomudra (18.10.), Mehtchen (16.10.), Sabira (15.10.), Sinshenatty (14.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;);)
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Köhn, Michael:

Aufgelaufen

Ein turbulenter Roman über ein Leben, das einem Überholvorgang auf dem Seitenstreifen gleicht; unvermeidlich dabei die Kollisionen mit den Gefühlen der ein oder anderen Seele. Pierre hierin ein Mann, der nichts Geringeres sucht als die absolute Freiheit, die oft genug auf Grund läuft, paddelt, nach Luft schnappt und lediglich ganz selten bis an die Oberfläche kommt, um durchzuatmen.

Pierre, der eigentlich Alfred heißt, hasst seinen Vater. Seine Mutter, die für ihn nach Honig, Kräutercreme, Kernseife und Parfum aus einem Flakon riecht, die liebt er dagegen über alles. Und Ersteres resultiert aus Letzterem, denn sein alter Herr war es, der seine Mutter in den Selbstmord trieb; daran besteht für Pierre jedenfalls kein Zweifel.
Überdies war Pierre stets das Böse, sagten sie zumindest immer. Die Anderen. Und Pierre akzeptierte diesen Beinamen nicht nur, sondern er polierte ihn gar heraus. Mit Taten. Bis in die Gegenwart hinein. Der freiwillige Kriegseinsatz war dabei bloß die logische Konsequenz aus Orientierungslosigkeit und Flucht vor seinem Vater - und allem anderen.
Als Pierre nach fünf Jahren aus dem Krieg heimkehrt, ziemlich anders als vorher, sucht er seinen Vater Paul auf, den ehemaligen SS-Mann, will reden. Ernsthaft reden. Stattdessen verliebt er sich aber in Effie, Pauls junge Geliebte – genauso wie sie sich in ihn verliebt. Folglich nimmt der Hass auf seinen Vater neue Dimensionen an.

bitte? - das ist echt ein herrenreiter road movie (frauen müssten bereit sein über echte männer (liebe) wie (die) von Pierre lernen zu wollen *fg*) und wird auch irgendwann verfilmt werden, da bin ich sicher. wieso mit Till Schweiger? nun ja, wenn der den stoff kauft, kann er den Pierre auch spielen ...




Diese Seite wurde bereits 1447 mal aufgerufen.

Zurück zur Seite von michaelkoehn, zur Liste der Bücher unserer Autoren
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de