Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
Yomudra (18.10.), Mehtchen (16.10.), Sabira (15.10.), Sinshenatty (14.10.), AlexaMacLeod (12.10.), vanGuck (12.10.), Papperlapappel (11.10.), MartinPasternack (11.10.), Havergal (08.10.), Cezana (27.09.), Yveantasie (25.09.), LiteratureKeepsMeGoing (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 849 Autoren und 121 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Lyrikzeitung
BIETE Lyrikzeitung
zum KeinAnzeigen-Markt

Unser Buchtipp:

Verstärker 10/Die rote Marlboro
von kata
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil das eine offene Plattform ist." (Menschdefekt)

Großes KV-Jahrestreffen 2010

(31.07.2010, 11:00 - 01.08.2010, 12:00)

Das kV-Jahrestreffen für alle Autor-inn-en, Leser-innen und interessierte Gäste findet dieses Jahr in Dortmund statt, in der Gartenanlage "Am Funkturm", in der  Porree-Bar, und zwar am Samstag, den 31.07. 2010.
Wir haben den Saal am Samstag ab 11 Uhr vormittags reserviert, Ende offen. Es wird eine spezielle Speisekarte geben (also nicht die von der Homepage), mit Gerichten, die verschiedene Preisklassen umfassen. Für Sonntag besteht die Möglichkeit, ab 10 Uhr dort zu frühstücken.
Samstag am frühen Nachmittag wird die Mitgliederversammlung des Vereins keinVerlag e.V. stattfinden, hierzu bekommen die Mitglieder noch eine separate Einladung. Gäste sind bei der Versammlung immer herzlich willkommen.
In den letzten Jahren haben wir nachmittags oder abends eine interne Lesung gemacht – alle, die lesen wollen, mögen einen Text mitbringen. Musikinstrumente sind wie immer gerne gesehen, genau so wie die, die sie benutzen können – und Menschen mit Stimme sind auch sehr willkommen. Wir hatten da ganz wundervolle Experimente mit Texten, die spontan verrapt wurden... vielleicht gibt es ja auch eine kleine geplante musikalische Vorführung.
Bei schlechtem Wetter ist der Saal für den ganzen Tag groß genug. Bei gutem Wetter gibt es eine Terrasse, auf der wir uns breit machen können, außerdem besteht die Möglichkeit, ein größeres Stück Rasen mit Tischen und Stühlen zu versehen.
Es gibt immer Leute, die schon am Freitag Nachmittag/Abend ankommen. Kontakt gibt es dafür über den Forenthread und die Handynummern über die Nachrichtenzentrale. Wir könnten, wenn es vorher abgeklärt ist, uns am Freitag Abend in  Leorenitas Garten und ihrer Kunst-Laube vor Ort treffen und grillen.

Anmeldung
Schaut oben in der kV-Liste unter >  Termine > Nimm teil. Keine Sorge, mit diesem Klick seid Ihr noch nicht angemeldet, sondern seht erst die Übersicht.

Kosten
Jede-r trägt die Kosten für Übernachtung, Verpflegung und Fahrtkosten selbst. So etwas wie „Eintritt“ gibt es grundsätzlich nicht.
Wie auch in den letzten Jahren wird es aber eine Spendenaktion für die Erstattung von Fahrtkosten für Menschen mit geringem Einkommen geben, d.h. es wird anonym gespendet und anonym verteilt, so dass niemand vom Anderen weiß. Details dazu finden sich  am Schwarzen Brett im Forum, wer will, kann auch die entsprechenden Diskussionen aus den Vorjahren im Forum "Autorentreffen" nachlesen.
Außerdem gibt es ein paar kVler aus dem Ruhrgebiet, die kostenfreie Schlafplätze zur Verfügung stellen, siehe „Übernachtung“.

Übernachtung:
Leorenita (Dortmund) kann den Garten vor ihrer Kunst-Laube in der Gartenanlage zum Zelten zur Verfügung stellen, wenn Interesse besteht. Dazu schreibt sie ergänzend: „... allerdings nur eine Kaltwasseraußendusche, aber Autoren stinken ja nicht“. Nach Rücksprache können auch Leute in ihrer Wohnung übernachten.
ViolaKunterbunt (Bochum) stellt eine Couch, 2 Matratzen auf dem Boden und Platz für Luftmatratzen zur Verfügung.
BrigitteG (Dortmund) hat 2 Plätze auf einem Gästebett, Möglichkeiten für Luftmatratzenbesitzer-innen, und einen Garten zum Zelten.
Wer im Ruhrgebiet sonst noch kostenlose Schlafplätze zur Verfügung stellen kann, einfach bei einer der drei Genannten oder im Forum melden.

Ansonsten gibt es folgende Möglichkeiten:
Ab 21€ pro Person kann man in 3 km Entfernung in der  Pension Sonnenschein unterkommen.
Nicht günstiger und weiter entfernt sind  die Hostels und das  Jugendgästehaus Adolph Kolping; dort geht es mit etwas über 23 € im Vierbettzimmer inkl. Frühstück los. Zu erreichen sind Beide gut, das Kolpinghaus mit ÖPNV ohne Umsteigen, das Andere mit einmal Umsteigen, das ist dafür mit dem Auto etwas besser zu erreichen.
Für die, die sich verwöhnen lassen wollen (und das Geld dafür haben):  www.balladins.de, mit dem Auto ca. 10 Minuten entfernt.

Wegbeschreibung
Mit dem Auto:
B1 Abfahrt Asseln, auf die Holzwickeder Straße Richtung Brackel bis Westfälische Straße, die quert die Holzwickeder unmittelbar vor der Bahn, dort rechts hinein bis zur Nr. 245, dort geht es rechter Hand auf den Parkplatz der Gartenanlage Brackel 1921, ein Hinweis auf die Gartenanlage "Brackel 1921" steht dort auch. Parken und den Hauptweg hinauf laufen.
Vom Hellweg aus:
Gegenüber der Verwaltungsstelle Brackel in die Holzwickeder Str. abbiegen, unter der Bahn durch und gleich nach links in die Westfälische Straße, dann weiter wie oben.
Mit der S-Bahn:
S4 Richtung Unna, Haltestelle Brackel (die 4. nach dem Stadthaus) aussteigen, die Treppe hinunter nach rechts, aus dem Aufzug nach links, und am Aufgang links hoch auf die Westfälische Straße, diese in Fahrtrichtung Unna entlang über die Holzwickeder Str. und dann weiter wie oben. Fußweg ca. 15 Minuten.
Mit der U-Bahn:
U43 bis Brackel Verwaltungsstelle, die Holzwickeder Straße hoch laufen unter der Bahn durch, links in die Westfälische Straße einbiegen und weiter wie oben. Fußweg ca. 15 Minuten.
Mit Bussen:
Wer nicht 15 Minuten laufen will, kann sowohl von Brackel Kirche (U-Bahn) als auch von Brackel S in einen der Busse 420 oder 422 Richtung Aplerbeck bzw. Schüren steigen und bis Holzwickeder Straße fahren. Nach dem Aussteigen die Holzwickeder Straße überqueren und die Zufahrtsstraße hinein gehen, am Anfang findet sich ein Hinweisschild auf die Kleingartenanlage "Am Funkturm". Bis zu der rot-weißen Zufahrtssperre laufen, dann schräg rechts zur Gaststätte. Busse unter vrr.de.


zurück zur Veranstaltungsübersicht
© 2002-2017 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2017 keinVerlag.de