Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 745 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.02.2019:
Verserzählung
Ziemlich neu:  Der Herr ist mein Hirte von Isaban (10.02.19)
Recht lang:  Rosalind - alias Aschenputtel von Mondsichel (2258 Worte)
Wenig kommentiert:  Gretchenfrage von LillyWaldfee (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Et Kink is doo - Das Kind ist da von solxxx (nur 17 Aufrufe)
alle Verserzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Liebe
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man jeden hier freundlich aufnimmt." (sundown)

Leberreim

aus dem keinVerlag.de-Lexikon. zurück zur Übersicht
Leberreim (Genre)
Leberreime sind eine mehrere Jahrhunderte alte deutsche Form von Nonsens-Poesie und wurden oft als Trinksprüche verwendet, typisch sind dabei die beiden Worte Leber und Hecht. Die beiden Verse reimen sich und enden mit Komik und/oder einer Weisheit.

Beispiel: Die Leber stammt von einem Hecht und nicht von einem Zander,
die Gräten schaff ich nicht allein, wir essen miteinander

Dieser Beitrag stammt von Alpha


zurück zur Übersicht
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de