Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.610 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.12.2019:
Satire
Satire ist ursprünglich eine Spottdichtung, ein boshaft-kritisches, spöttisch-humoriges Gedicht, zusammengesetzt aus... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das ist ein Sonnett(Szene im Schulbus) von Agneta (13.12.19)
Recht lang:  Gregorius der Weise von autoralexanderschwarz (8195 Worte)
Wenig kommentiert:  #ih_ouch von Ihm (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  OPERATION AFFEN-DROHNE von Heor (nur 21 Aufrufe)
alle Satiren
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

worte im mond
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... bin ich das ?" (desmotes)

zum Steckbrief von Dieter Wal zur Galerie von Dieter Wal verifizierter Nutzer Dieter Wal


Status Autor, angemeldet seit 05.07.2009. Dieter Wal ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 14.12.2019, 08:39. Letzte Veröffentlichung am 14.12.2019. Kontaktmöglichkeiten Kontaktmöglichkeiten: Kontaktformular Gästebuch - Mehr über Dieter Wal erfährst Du in seinem Steckbrief. Dieter Wal ist Mitglied folgender Gruppen: Regionalgruppe Berliner Philosophen
Diese Seite: www.keinVerlag.de/dieter wal.kv
Dieter Wal wurde 1966 geboren. Er ist von Beruf Redner, Texter und Journalist und z.Zt. tätig als solcher. Dieter Wal kommt aus Berlin (Deutschland). Seine Muttersprache ist Deutsch.

    Über sich selbst schreibt Dieter Wal:


UNENTBÄRLICH

Stell dir bloß vor, dass wir, die Bären
einfach nicht dagewesen wären:

's gäb kein Berlin und auch kein Bern,
ihr würdet euch ganz schön beschwern.

Die Schweiz wär dann, wie ich da lese,
so ohne Bern ganz einfach Käse.

Und diese Deutschen wären dann
mit ihrem Bonn verdammt arm dran.

Hier wär der Bär los, liebe Leute,
entbärt als Spottes fette Beute.

Karl May wär weg mit Winnietouch,
ein Bärenhüter reiner Quatsch.

Ohne uns Bärn ist es echt krass,
nie wieder einen Bärenspaß!

Den Bully Herbig da in München
müßtet ihr dann von selber lynchen.

Entbärlich alles schnell in Butter,
nie mehr tapst Bär nach Bärenfutter.

Kein Haribo, wenn wir verdampfen,
ihr könntet bald nur Krapfen mampfen,

das Leben hätte keinen Zweck,
wärn wir Berliner einfach weg.

Und auch der Himmel bliebe leer
ohne den großen, kleinen Bär.


03. Oktober 2004.

Für Sigune


 
 






1. Literatur:

1.   Achtung, Satire! ,
2.   Aphorismen.,
3.  «Besonnter Glanz in deinem Lied.» - Naturgedichte,
4.  «Bienen besuchen mich» - Literatur-Essays. Literatenportraits.,
5.  Buch Annika,
6.  Buch Caro,
7.  Buch Martina,
8.  Buch Margarethe,
9.  Buch Marie,
10.  Buch Sabine,
11.  Buch Sigune,
12.  Die Farbe Blau.,
13.  Die Farbe Gelb.,
14.  Die Farbe Grün.,
15.  Die Farbe Nachtblau.,
16.  Die Farbe Orange.,
17.  Die Farbe Rot.,
18.  Die Farbe Schwarz.,
19.  Die Farbe Weiß.,
20.  «Die nackte Zeit.» - Zeitansagen und Texte zur Zeit.,
21.  «Die Sonne am Ende des Universums.» Texte über Literatur.,
22.  «Dom aus Dunkelblau.» - Freimaurerei in Lyrik und Prosa.,
23.  «Europäische Gottesanbeterin.» - Limericks.,
24.  «Flamingcome and Flamingo» - Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter.,
25.  «Frische grüne Blätter» - Prosa.,
26.  «Gefüllt mit schimmernder Freude.» - Spirituelles. ,
27.  «Glücklicher Goldfisch.» - Haiku.,
28.  «Glücksklee.» - Drei Gedichte.,
29.  Goethe.,
30.  «Hin und weg!» Texte vom Tod.,
31.  «Into the holy Now.» - Theologische und politische Texte.,
32.  Merry Christmas,
33.  «Muskelkater Mikes Bike.» - Epigramme.,
34.  Mythen, Märchen und Legenden.,
35.  «Pistaziengrün, Ockergelb und Zigarrenbraun.» - Sonette.,
36.  «Scherze Gottes.» - Kabbala. ,
37.  «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe.



2. Literaturkritik:



"Wem nicht zu raten ist", sagte die Muhme Rumpelpumpel, "dem ist auch nicht zu helfen."

Preußler: Die Kleine Hexe, S. 124



Auch hier (genau wie beim Umgang mit "guten" und "schlechten" Texten, "rechten" und "linken" Inhalten, "Kunst" und "Trash", usw.) empfehle ich immer das bewährte Mittel der Enthaltung. Die (und hier lasse ich mal bewusst die Anführungszeichen weg) guten Kritiker haben es begriffen, dass man Kritik nur dort anbringen sollte, wo sie willkommen ist; wer nach dem ersten Versuch abgebügelt wird, lässt den entsprechenden "Schriftsteller" idealerweise in Zukunft links (oder rechts) liegen und verschwendet seine Lebenszeit nicht damit, diesen ständig die eigene Überlegenheit beweisen zu müssen.

Tipp am Rande: Rechtschreibfehler/Grammatikfehler sind am besten in privaten Kommentaren aufgehoben; das hilft dem Autor (so er das will) am ehesten, und die entsprechenden Hinweise sind (insbesondere nach einer eventuellen Korrektur) nicht öffentlich sichtbar. Zudem tragen solche handwerklichen Korrekturen in der Regel nichts zu einer inhaltlichen Diskussion bei und werden schlimmstenfalls nur als lästig und diskussionstötend empfunden.


 Webmaster, 20.08.2016




3. Bücher:

1. 2015 in "Laute und Gitarre in der deutschsprachigen Lyrik - Gedichte aus sechs Jahrhunderten - Eine Anthologie".

2.  Versnetze_acht, Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart, Herausgegeben von Axel Kutsch, 2015.
Dieter Wal hat bei uns bereits 531 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 71 verschiedenen Genres (u.a. Symbolgedichte (84), Limericks (48), Aphorismen (39), Kurzgedichte (37) und Anordnungen (35)) beschäftigt er sich mit den Themen Liebe, lieben (43), Literatur (29), Nonsens (25), Leben (15) und Freude (13) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen. Der Text, der ihm davon am wichtigsten ist, ist KEINER KATZE SCHMECKT KONRAD VON WÜRZBURG BESSER!

Möchtest Du wissen, was Dieter Wal gerne liest? Dann schau doch mal in seine Favoriten oder in die Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die Liste der von Dieter Wal abgegebenen Kommentare oder seine Beiträge zu bzw. Antworten auf Kommentare anderer! Übrigens: Zuletzt (also am 14.12.2019) hat Dieter Wal Eingeweckt von unangepasste gelesen und kommentiert...
Liste [Rechtschreibung: Korrekt!]
Meinungen anderer Autoren zu Dieter Wal und seinen Texten:
  • Nadel schrieb am 26.03.2019: " Scharf wie die selige Westerwelle. Macht auch Auftragskommentare."
  • Aron Manfeld schrieb am 31.01.2018: " Intelligenter Mensch im Körper eines CDU-Landkreisabgeordneten." - Antwort von Dieter Wal am 17.06.2018: "Danke. :)"
  • chinansky schrieb am 03.01.2016: " Braunbär an Blauwal...meine Hochachtung!"
  • dersensum schrieb am 24.06.2015: " Köstlicher Humor, feinfühliges Herz, umfassendes Wissen und eine besondere Fähigkeit den Leser in seinen Bann zu ziehen. Das lesen seiner Texte ist ein köstliches Vergnügen und eine kreative Inspiration." - Antwort von Dieter Wal am 25.06.2015: "Dankeschön. Ist das Lesen bei dir wirklich klein geschrieben? :)"
  • toltec-head schrieb am 11.01.2014: " Ein Wal bleibt ein Wal bleibt ein Wal." - Antwort von Dieter Wal am 12.06.2015: "Eine Rose bleibt eine Rose bleibt eine Rose."
  • Isaban schrieb am 16.12.2013: " So zum Beispiel sieht eine hier im Forum am 09.12.2013 veröffentlichte Antwort des Autoren Dieter Wal unter einem rein textbezogenen Kommentar aus: (Zitat Dieter Wal vom 09.12.2013, Auszug Rekommentar unter einer Rückmeldung von Isaban zu seinem Text "Adventskranz", später als "Personalisierter Adventskranz" erneut eingestellt)
    hier klicken Dieter Wal meinte dazu am 09.12.2013: Vielen Dank für diesen kompetent daherkommenden Lyrikverriss. Würdest du Interesse am Text erkennen lassen, könnte deine an sich nicht völlig sinnenthobene Art des Kommentierens auch wirklich weiterhelfen, statt deiner Selbstbefriedigung zu dienen, um dir bewiesen zu haben, dass du über ein Mindestmaß an "Intelligenz" verfügst. Intelligenz bleibt unfruchtbar, wo sie nicht echter Liebe zu Themen entspringt, sondern einzig Egoblähungen illustriert. Setzen sechs. Mit Mappe in letzte Bank. Du hast 8 h darüber einen Essay zu verfassen, wie du deine Begabung küntig SINNVOLL nutzen möchtest. Stricken fänd ich geil. Kannst du stricken? Tipp: Da dir jede Form von Humor abgeht, die nicht Häme entspringt, empfehle ich dir Anschaffung eines sogen. Ironiedetektors. Ich schenk dir meinen. Der schimmelt ungenutzt im Keller. Er duftet jedoch modrig. Genau richtig für dich! Auch Kindergedichte sind sicher nicht dein Bier. Versuch es mit Lyrik ab 65.
    Nur am Rande: Was für ein spannendes Profil, lieber Dieter, Hut ab! Ja, auch so kann literarisches Schaffen aussehen." - Antwort von Dieter Wal am 26.12.2013: "Danke, liebe Sabine, für diesen herrlichen Autorenkommentar. Wünsche Frohe Weihnachten am heutigen zweiten Weihnachtsfeiertag und ein Glückliches, Gesundes und Freudiges Jahr 2014 dir und deiner Familie."
  • EkkehartMittelberg schrieb am 27.03.2011: " Nur wenige schreiben auf so hohem Niveau in unterschiedlichen literarischen Textsorten wie Araki. Das verdient Anerkennung. Mich fasziniert an diesem Autor aber besonders seine Offenheit für kritische Kommentare. Er bittet ohne hintergründige Eitelkeit darum. Ich habe erlebt, dass ich als Kritiker eines seiner Werke gegen sein Verbesserungsbedürfnis verteidigt habe. Diese glaubwürdige Lockerheit im Umgang mit Kritik ist für mich beispielgebend. Ich freue mich auf weiteren Austausch mit dir, Dieter. Ekkehart Mittelberg" - Antwort von Dieter Wal am 12.06.2015: "Ekki, ich liebe dich!"
Alle Meinungen zu Dieter Wal findest Du
auf dieser Seite.
Was Dieter Wal über andere schreibt,
kannst Du hier nachlesen.
Die neuesten 10 Texte von Dieter Wal
( zeige alle 531)

Dieter Wal
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
531 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig
63x Kleinkunst:
38 Zigarettensprüche
1x Lieber-Als
24 Grabsteine
empfohlen von:
ZornDerFinsternis Jorge AZU20 EkkehartMittelberg HerrSonnenschein Mahina Nostuga kirchheimrunner Lluviagata Feliks Gershon Bokser Piroschki
Lieblingsautoren:
Beaver EkkehartMittelberg Anantya W-M Judas Janoschkus kirchheimrunner ZornDerFinsternis loslosch Galapapa Momo Bergmann Kleist larala HerrSonnenschein unangepasste idioma Georg Maria Wilke Lluviagata keinB nihil makaba Hamlet Diogenes Livia Habakuk AndereDimension Morphea eiskimo Lala DerHerrSchädel abaer Dieter_Rotmund cassi Remy aliceandthebutterfly Xenia Elén Piroschki Stimulus Willibald cthulhus_hairdresser franky Access Sekundärstille AchterZwerg LottaManguetti AvaLiam kalira jorgetraum Reiner_Raucher buchtstabenphysik Aha etiamalienati Graeculus
Homepage:
Profile in Sozialen Medien:
Gästebuch:
Die letzten 5 Gäste waren Reiner_Raucher (25.10.), LotharAtzert (21.04.), unangepasste (21.04.), Irma (21.04.), Jack (21.04.)
lesen Trag Dich ein!
Beziehungskiste:
Dieter Wal ist
ein Freund von ZornDerFinsternis
ein Freund von HerrSonnenschein
Lesetipps:
Eingeweckt von unangepasste, Bereit von AvaLiam, Mohn zwischen den Schienen von wa Bash, Etwas bleibt von Xenia, Always remember us this way von Xenia, Adventskalender, halbiert von unangepasste, Müdes Leben von Xenia, Schattenspiele von etiamalienati, Herbst von unangepasste, Vor meinem Tod noch ein letztes Mal im Chaos ruhen von Slivovic, ... mehr (insgesamt 24)
Gedrucktes:

Laute und Gitarre in der deutschsprachigen Lyrik: Gedichte aus sechs Jahrhunderten. Eine Anthologie
Die Seite von Dieter Wal wurde bereits 91.685 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.12.2019.
diese Seite melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de