Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 802 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 21.10.2018:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schon wieder Bücher (12 Stück), die es geben sollte von TrekanBelluvitsh (23.06.18)
Recht lang:  Die frohe Botschaft von Lala (674 Worte)
Wenig kommentiert:  Diebe / Lästigung von mannemvorne (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  12 Bücher mehr, die es geben sollte von TrekanBelluvitsh (nur 90 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Goldener Herbst
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich euch willkommen heiße" (tochterdessiddartha)

zum Steckbrief von fdöobsah fdöobsah


Status Autor, angemeldet seit 22.11.2008. fdöobsah ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 13.03.2018, 12:08. Letzte Veröffentlichung am 04.03.2018. Kontaktmöglichkeiten Kontaktmöglichkeiten: Kontaktformular Gästebuch - Mehr über fdöobsah erfährst Du in seinem Steckbrief.
Diese Seite: www.keinVerlag.de/fdoeobsah.kv
fdöobsah wurde 1964 geboren. Er ist von Beruf berufen und z.Zt. tätig als Berufener. fdöobsah kommt aus Sachsen-Anhalt (Deutschland). Seine Muttersprache ist Deutsch.

    Über sich selbst schreibt fdöobsah:
Ich rede nicht gern über mich selbst. Stellvertretend lasse ich hier Isensee sprechen, der mich wie folgt beschreibt:

Im Grunde ein etwas jüngerer Graeculus, der sich durch inflationäres Kommentieren auszeichnet. Heuchelt Interesse an Lyrik von dicken Frauen auf kv.de. Flaniert als Communityopfer unter Texten, die als Erscheinungsform das Thema Clickbait in Gänze erfüllen. Lamentiert in weiblicher Hysterie, die sich in ellenlangen Antworten ergießt und immer nur relativiert, um ja keine Haltung anzunehmen. Das könnte ja dazu führen, dass ihm mit aufrichtigem Respekt begegnet werden könnte. Reges Interesse an Trollaccounts von Mädchen konnte mehrfach beobachtet werden, aber da ergab sich für ihn leider nichts. rnSeine Texte sind wie lautes Hundebellen aus der Nachbarschaft, man gewöhnt sich daran, bevor man es wahrgenommen hat. Können aber als Vorlage für Accounts auf anderen Litforen dienen, um dort zu spammen. Kommentare können ebenso 1 zu 1 kopiert werden, um grobflächlig Gebiete einer Onlinegemeinschaft zu markieren. Eben wie ein Dackel, den man wegtritt, wenn er auf den Teppich pisst.



Und ansonsten gilt:

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.
(Redensart)

Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben. - Bertrand Russel


Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht. - Christian Morgenstern


Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht. - Johann Wolfgang von Goethe


Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. - William Somerset Maugham


Um sicher Recht zu tun, braucht man sehr wenig vom Recht zu wissen. Allein um sicher Unrecht zu tun, muss man die Rechte studiert haben. - Georg Christoph Lichtenberg
fdöobsah hat bei uns bereits 33 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 18 verschiedenen Genres (u.a. Gedichte (7), Alltagsgedichte (4), Sonette (4), Prosagedichte (3) und Songtexte (2)) beschäftigt er sich mit den Themen Gedichte/Lyrik (3), KeinVerlag (2), Abgrenzung (2), Selbsthass/verletzung/mord (2) und Genozid (1) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was fdöobsah gerne liest? Dann schau doch mal in seine Favoriten oder in die Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die Liste der von fdöobsah abgegebenen Kommentare! Übrigens: Zuletzt (also am 06.03.2018) hat fdöobsah Es gibt Schlimmeres als Optimismus von keinB gelesen und kommentiert...
Wie fdöobsah zu keinVerlag.de kam:

"Als ich eines Herbstens döste, mich von meinen Träumen löste, Poesie im Netz zu finden, kam es mir auf einmal vor, als vernähm’ ich hinter Toren so genannter Lyrikforen,......" (weiterlesen)

Meinungen anderer Autoren zu fdöobsah und seinen Texten:
  • Isaban schrieb am 19.03.2018: " Als ich 2006 hier bei KV ankam, wurde ich mit Lob und Aufmerksamkeit überhäuft. Dieser Autor hatte damals noch einen anderen Nicknamen. Er war der Erste, der unter meinen lyrischen Jugendsünden knallhart und fundiert Kritik übte. Und er ist und bleibt der Lyriker und Kommentator, von dem ich hier am meisten lernte - unter anderem, dass Kritikfähigkeit ganz besonders im eigenen Garten ein selten blühendes Pflänzchen ist, dass aber gewisse Atemübungen und Urschreie relativ schnell zurück zu so viel Gelassenheit und Abstand zum eigenen Text führen, dass man in der Lage ist, fdöobsahs stets konstruktive Kritik auch umzusetzen – es war nie zu meinem Schaden. Es ist sehr schade, dass die meisten seiner Werke auf dieser Seite nicht mehr zu lesen sind; mir sind einige ob ihrer Bildgewalt, Kraft, Tiefe, sichtbaren Liebe zur Sprache und zur Lyrik, Formschönheit, handwerklichen Finesse, Mehrschichtigkeit und/oder Frechheit unvergessen. Fakt ist: Ohne fdöobsahs Texte und Kommentare macht KV nur halb so viel Spaß."
  • jennyfalk78 schrieb am 25.02.2018: " Draufhauen geht super! Sprachlich genial! Zwischen den Zeilen lesen, geht so. Sarkasmus eher nicht tragbar. Oder vielleicht auch nicht. Schlauer Kopf, der viel zu oft, an Kleinigkeiten hängen bleibt. Was Ihn antreibt, ungeklärt. Herzlichst die Jenny"
  • miljan schrieb am 08.02.2018: " Mit fdöobsah hatte ich nie allzu viel zu tun, zumal seitdem ich nicht mehr regelmäßig hier bin. Als ich aber eben sah, dass er offenbar wieder veröffentlicht und kommentiert, dachte ich: das ist ein Grund, auch wieder selbst etwas häufiger herzukommen. Ich schätze seine Texte, vor allem aber seine ehrlichen, oft kritischen, in diesem Sinne erfrischenden Kommentare. Er scheint mir ein vernünftiger Mensch zu sein inmitten all der inzwischen ja auch hier grassierenden Unvernunft."
  • NimbusII schrieb am 27.01.2018: " Dieser Autor hat eine hohe Messlatte auf dieser Platform gelegt. Ist er zu gegen, sind seine Texte als auch seine Kommentare mehr als lesenswert. Alles ist auf eine Meinung, die eine Menge literarisches Wissen mitbringt, die weitgehend sehr fundiert ist. Seine Lyrik hebt sich ab, weil sie andere Töne findet. Insgesamt Respekt!"
  • Dieter Wal schrieb am 29.03.2014: " Singt super! (geändert am 28.02.2018))" - Antwort von fdöobsah am 05.09.2011: "Immer wieder falle ich über den roten Eintrag, also muss ich das noch beantworten? Wüsste nicht, wann ich hier ernsthaft Prosa veröffentlicht hätte, aber sei es darum. Rechtschreibung und Zeichensetzung hat auch etwas mit Respekt vor den Lesern zu tun und ist frei von Talent verfügbar. In der Zeichensetzung und nicht nur da habe ich offensichtliche Schwächen. Was soll ich noch zugeben? Fehlurteile? Da lachen ja die Hühner. Ich urteile ja nur für mich selbst und Konsequenzen für die Beurteilten hat es auch keine. Daher fehle ich nie und das macht die anderen rasend. Darüber freue ich mich. Eine echte Schwäche."
  • EkkehartMittelberg schrieb am 12.11.2011: " " Ein Autor, der gerne austeilt, der aber nicht immer das letzte Wort haben muss. So soll es sein: Geben und nehmen. Ekki" Das war meine erste Einschätzung dieses Kommentators. Inzwischen nehme ich das „austeilen“ zurück. Föbi liest sehr genau, kritisiert nachvollziehbar und bietet oft Alternativen für das Kritisierte an. Mehr sollte man von Literaturkritik nicht erwarten." - Antwort von fdöobsah am 26.09.2011: "Ich arbeite daram, aber dennoch Danke."
  • Wortfetzen schrieb am 07.10.2011: " Dieser Dichter mit dem unaussprechlichen Namen übt so gut wie immer konstruktive Kritik. Seine Kommentare lassen ein fundiertes Wissen erkennen. Er ist auf meiner Seite gern gesehen. "Schleimtaste" wieder aus! ;-)" - Antwort von fdöobsah am 07.10.2011: "Warten wir die erste Schmähkritik ab, ob die Schleimtaste dann auch noch einrastet. ;)"
Alle Meinungen zu fdöobsah findest Du
auf dieser Seite.
Was fdöobsah über andere schreibt,
kannst Du hier nachlesen.
Die neuesten 10 Texte von fdöobsah
( zeige alle 33)

fdöobsah
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
33 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig
1x Kleinkunst:
1 Herausforderung
empfohlen von:
nihil Seelensprache Dieter Wal toltec-head Isaban solxxx Jack eiskimo
Lieblingsautoren:
Nostuga
Gästebuch:
Die letzten 5 Gäste waren Anu (22.02.), Isaban (31.12.), Dieter Wal (11.11.), Lluviagata (11.11.), janna (11.11.)
lesen Trag Dich ein!
Die Seite von fdöobsah wurde bereits 54.680 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.10.2018.
diese Seite melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de