Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Cliche (17.08.), AlexMaria (17.08.), rosengedicht (17.08.), tylerdurden (16.08.), eigensinn (12.08.), Wvs (10.08.), Manzanita (08.08.), pliver (08.08.), Cromwell (05.08.), Chronos (04.08.), tinteaufpapier (04.08.), OliverKoch (31.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 819 Autoren und 115 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 18.08.2018:
Dinggedicht
Das Dinggedicht konzentriert sich auf den poetischen Ausdruck einer äußeren, konkreten, meist optischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Quel bordel von Marjanna (24.07.18)
Recht lang:  Die Gesellschaftsmaschine | Mais. von Elén (1132 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Börse von knud_knudsen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Des Besens Klage von Hecatus (nur 64 Aufrufe)
alle Dinggedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Geschichten in kurzen Gedichten - Band 2
von Magier
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ihr keine andere Wahl habt ! har..." (Politgurke)

Jungautor des Monats Januar 2014:

Melancholiker


Den Titel „Jungautor des Monats Januar 2014“ verleiht das Team dieses Mal an  Melancholiker. Er ist zweiundzwanzig Jahre alt und lebt in Borken, was sich in Nordrhein-Westfalen an der Grenze zu den Niederlanden befindet.

Das Gymnasium und sein Nebenjob verschlingen aktuell sehr viel Zeit. Das bedeutet, dass sein Talent für Medien-Design und seine Leidenschaft für Bücher und das Lesen leider zu kurz kommen. Hätte er diese Freizeit, so liest Melancholiker populäre Autoren wie Max Frisch und Friedrich Nietzsche.

Liebend gern würde er als Autor sein Geld verdienen. Nicht um der Berühmtheit Willen, sondern weil es ihm Spaß macht. Auf keinverlag.de lässt er uns seit Mitte 2012 an dieser Leidenschaft teilhaben, die sich in bereits 31 Texten ausdrückt.

Unter diesen stechen drei Texte und Gedichte besonders heraus.

Das erste Gedicht ist  Ich, welches den Zwiespalt der eigenen Seele, aber auch existenzielle Abgründe zeigt.

In seinem zweiten Text  Wenn Worte fehlen beschreibt er die tiefe Liebe, die zerflossene Liebe zu einer gegangenen Person. Melancholiker suggeriert Abhängigkeit, die er jedoch nicht ausspricht. Wie denn auch, wenn Worte fehlen?

Zuletzt steht das Gedicht  Die Bindung zwischen uns, welches durch das auffällige Brechen von Konventionen und Scheinwidersprüche zeigt, wie vertrackt menschliche Beziehungen sein können.

Zusammenfassend ist Melancholiker ein Autor, der durch seine mal klaren, mal desorientierten Gedanke das Leben beschreibt, wie es nicht sein sollte, es aber trotzdem ist. Dadurch fühlt sich der Leser in seinen Werken angesprochen, gar ertappt. Denn tiefe Traurigkeit, Verzweiflung und Liebe sind seit jeher Themen, die Leser an die Werke fesseln.

Wir gratulieren  Melancholiker ganz herzlich zu seiner Auszeichnung als „Jungautor des Monats Januar 2014“ und bedanken uns bei ihm für die freundliche Zusammenarbeit während unserer Redaktionsarbeit.

Das Team der Arbeitsgruppe „ Jugendtexte




Die Auszeichnung „Jungautor(in) des Monats“ wird seit Januar 2008 von der Arbeitsgruppe „Jugendtexte“ verliehen. Ausgezeichnet werden Autorinnen und Autoren im Alter zwischen 13 und 24 Jahren, deren Texte bei keinverlag.de durch ein außerordentliches Maß an Kreativität, Phantasie und literarischer Qualität bestechen.

Dem Verein keinverlag e.V. ist es ein besonderes Anliegen, junge Autorinnen und Autoren auf diesem Wege für ihre schriftstellerischen Leistungen zu ehren und ausdrücklich dazu zu ermutigen, ihren literarischen Weg fortzusetzen.

Die Auszeichnung „Jungautor(in) des Monats“ ist mit einem Sachpreis dotiert, der vom Verein keinverlag.e.V. zur Verfügung gestellt wird.
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de